Impressionen

Rhein-Neckar Löwen erhalten die Meisterschale

TuS N-Lübbecke - Rhein-Neckar Löwen
1 von 61
Rhein-Neckar Löwen erhalten die Meisterschale.
TuS N-Lübbecke - Rhein-Neckar Löwen
2 von 61
Rhein-Neckar Löwen erhalten die Meisterschale.
TuS N-Lübbecke - Rhein-Neckar Löwen
3 von 61
Rhein-Neckar Löwen erhalten die Meisterschale.
TuS N-Lübbecke - Rhein-Neckar Löwen
4 von 61
Rhein-Neckar Löwen erhalten die Meisterschale.
TuS N-Lübbecke - Rhein-Neckar Löwen
5 von 61
Rhein-Neckar Löwen erhalten die Meisterschale.
TuS N-Lübbecke - Rhein-Neckar Löwen
6 von 61
Rhein-Neckar Löwen erhalten die Meisterschale.
TuS N-Lübbecke - Rhein-Neckar Löwen
7 von 61
Rhein-Neckar Löwen erhalten die Meisterschale.
TuS N-Lübbecke - Rhein-Neckar Löwen
8 von 61
Rhein-Neckar Löwen erhalten die Meisterschale.

Lübbecke – Die Rhein-Neckar Löwen haben so viele Jahre um diesen Titel gekämpft, jetzt haben sie es geschafft. Nach einem 35:23-Sieg in Lübbecke sind die Badener deutscher Meister.

Da ist das Ding! Nach zwei Vizemeisterschaften in Folge setzen sich die Rhein-Neckar Löwen zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte die Krone des deutschen Handballs auf. Auch den letzten Schritt Richtung Titel haben die Spieler von Erfolgscoach Nikolaj Jacobsen mit Bravour gemeistert. 

Beim bereits feststehenden Absteiger TuS N-Lübbecke spielen die Badener von Beginn an befreit auf und können jegliche Nervosität abschütteln. Besonders Kapitän Uwe Gensheimer befindet sich in seinem letzten Spiel für die Löwen in absoluter Galaform. Zur Pause führen die Gäste bereits deutlich mit 17:10

Die vielen mitgereisten Löwen-Fans sorgen in der Merkur-Arena für eine echte Heimspiel-Atmosphäre. Auch nach dem Seitenwechsel lassen die Löwen nichts anbrennen. Vor allem Andy Schmid und Uwe Gensheimer feuern ein wahres Offensiv-Feuerwerk ab. 

Um 16:26 Uhr ist es dann endlich soweit: Die Schiedsrichter Hanspeter Brodbeck und Simon Reich pfeifen das Spiel ab, die Rhein-Neckar Löwen gewinnen deutlich mit 35:23 und sind völlig verdient deutscher Meister 2015/16.

Auf dem Parkett brechen jetzt alle Dämme! Die ganze Last der vergangenen Jahre fällt bei den Löwen-Profis ab. Natürlich steht auch hier Uwe Gensheimer im Fokus. Nach 13 Jahren im gelben Dress verabschiedet sich der gebürtige Mannheimer mit dem langersehnten Titel von seinem Herzensverein.

Die Meister-Mannschaft wird am Sonntagabend gegen 20:30 - 21 Uhr im Mannheimer Friedrichspark erwartet. Am Montag wird es dann einen großen Empfang im Rathaus geben. MANNHEIM24 wird über die Feierlichkeiten ausführlich berichten.

nwo

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare