Gegen Drittligist 

Klarer Sieg: Löwen meistern erste Pokal-Hürde!

+
Löwen-Coach Nicolaj Jacobsen dürfte mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden sein. 

Fürstenfeldbruck - Die Rhein-Neckar Löwen haben in der ersten Runde des DHB-Pokals Drittligist TuS Fürstenfeldbruck geschlagen. So lief die Partie: 

Wie in den Jahren zuvor wird die erste Runde im DHB-Pokal im Final-Four-Modus ausgetragen. Die Rhein-Neckar Löwen haben sich zum Auftakt gegen den TuS Fürstenfeldbruck keine Blöße gegeben und mit 43:19 (20:12) gewonnen.

Löwen stellen früh die Weichen 

Der amtierende Pokalsieger startet wie erwartet gut in die Partie und führt nach einer Viertelstunde bereits mit fünf Toren. Zur Halbzeit steht es 20:12 für die Gelbhemden. Nach der Pause legen die Mannheimer nach und stellen früh klar, dass sie gegen den Drittligisten nichts anbrennen lassen. 

Der Löwen-Kader für die Saison 2018/19

Eine Viertelstunde vor dem Ende führen die Löwen bereits mit 31:14. Letztlich fährt das Jaocbsen-Team einen deutlichen 41:28-Sieg ein. Beste Werfer bei den Gästen sind Jannik Kohlbacher und Jerry Tollbring mit jeweils neun Treffern. 

Zum Abschluss des Pokal-Wochenendes treffen die Rhein-Neckar Löwen am Sonntag (20. August/15 Uhr) im Endspiel um den Einzug ins DHB Pokal-Achtelfinale auf den TV Hüttenberg, der sich mit 29:26 gegen HC Elbflorenz 2006 durchgesetzt hat.  

mab 

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare