Champions League 

Du Rietz sei Dank! Löwen bezwingen RK Celje

+
Kim Ekdahl du Rietz wirft sieben Tore

Frankfurt – Das war knapp! Vor einer enttäuschenden Kulisse machen es die Rhein-Neckar Löwen gegen den slowenischen Serienmeister RK Celje unnötig spannend...

Im Vergleich zum Champions-League-Auftaktspiel in Szeged (28:28) verändert Löwen-Coach Nikolaj Jacobsen seine Anfangsformation auf einer Position und setzt auf Marius Steinhauser. Mads Mensah Larsen fehlt hingegen aufgrund von Schulterproblemen und Nationalspieler Patrick Groetzki wird geschont.

Umkämpftes Spiel in Frankfurt.

Die Gelbhemden, die ihre Champions-League-Heimsiele in der Fraport-Arena in Frankfurt austragen, legen gut los und erspielen sich früh eine Fünf-Tore-Führung. Doch der deutsche Meister zeigt sich in der Folgephase zu nachlässig.

Einige Gegentore resultieren aus Angriffssituationen, in denen Jacobsen auf den siebten Feldspieler setzt und Celje letztlich das leere Tor trifft. Dementsprechend schmilzt die Löwen-Führung bis zur Pause auf 16:15.

Nach dem Wiederanpfiff können sich die Gastgeber zunächst wieder absetzen. Das Jacobsen-Team macht sich das Leben zwischenzeitlich aber selbst schwer. Gedeon Guardiola muss nach einem Foulspiel und anschließendem Reklamieren für vier Minuten raus. 

Mit Groetzki kommt die Wende, Matchwinner du Rietz

Die Slowenen drehen nun auf und gehen nach 45 Minuten sogar erstmals in Führung. Die Löwen sind in dieser Phase völlig von der Rolle, Nikolaj Jacobsen zieht beim Stand von 24:27 die dringend nötige Auszeit. Der Däne reagiert und bringt nun doch noch Patrick Groetzki, der das Offensivspiel spürbar ankurbelt. 

Minuten später die nächste strittige Entscheidung: Nikolaj Jacobsen wird vom Schiedsrichterteam zum zweiten Mal verwarnt. Der 44-Jährige muss nicht nur auf die Tribüne, sondern seine Mannschaft ist dadurch auch zwei Minuten in Unterzahl, die der Meister allerdings gut übersteht.

Letztlich behalten die Hausherren die Oberhand und feiern einen knappen 31:30-Sieg. Siegtorschütze und bester Löwen-Werfer ist Kim Ekdahl du Rietz. Die Rhein-Neckar Löwen haben jetzt erstmal eine Woche Pause. Am Mittwoch, 5. Oktober, ist der Meister dann in Gummersbach gefordert.

nwo

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare