1. Mannheim24
  2. Sport
  3. Mehr Sport

Malaika Mihambo bei der Leichtathletik-EM: Oftersheimerin springt mühelos ins Finale

Erstellt:

Von: Tobias Becker

Kommentare

Malaika Mihambo greift bei der Leichtathletik-EM nach ihrem nächsten Titel. Die Oftersheimerin hat sich mühelos für das Weitsprung-Finale qualifiziert:

Update vom 16. August: Unsicherheit nach einer Corona-Infektion? Davon war bei Weitsprung-Ass Malaika Mihambo am Dienstagmorgen (16. August) in der Qualifikation bei der Leichtathletik-EM in München nichts zu spüren. Die Olympiasiegerin und Weltmeisterin hat mit einem Sprung 6,99 Meter erreicht und sich damit für das Finale am Donnerstag (18. August) qualifiziert.

NameMalaika Mihambo
Geboren3. Februar 1994 (Alter 28 Jahre)
GeburtsortHeidelberg
SportartWeitsprung

Leichtathletik-EM in München: Mihambo springt locker ins Finale

Gereicht hat es im zweiten Versuch, nachdem Mihambo zuvor einen ungültigen hingelegt hat. Die geforderte Qualifikationsweite hat 6,75 Meter betragen.

Corona überwunden! Weitsprung-Ass Malaika Mihambo vor Start bei Heim-EM

Erstmeldung vom 15. August: In München laufen derzeit die European Championships, also die Europameisterschaften verschiedener Sportarten als großes Event. Nachdem es bereits die überraschende Goldmedaille für Turnerin Elisabeth Seitz gab, liegen in der Leichtathletik auch große Hoffnungen auf Weitspringerin Malaika Mihambo. Die Sportlerin des Jahres geht mit großer Unsicherheit in den Wettbewerb.

Die Heidelbergerin Mihambo hat in den letzten Monaten Titel um Titel gewonnen. Vor dem Start bei der Heim-EM gibt es aber Fragezeichen - die schon bei der Startfrage beginnen. Der Grund: Die Ausnahmekönnerin war bis vor kurzem noch am Coronavirus erkrankt. Die Infektion hat sie überwunden, jedoch ist fraglich, wie das ihre Leistung beeinträchtigt. Sogar der Start war zunächst unsicher.

Am Freitag dann das Go: Malaika Mihambo hat sich für den Start bei der Leichtathletik-EM entschieden. „Wir haben gestern und heute zwei gute Trainingseinheiten absolvieren können“, so Mihambo in einer dazugehörigen Pressemitteilung. Für die Qualifikation am Dienstag (16. August/9:50 Uhr) hat sie sich vorgenommen, ihre Chance zu nutzen. Schafft sie die Quali, geht es am Donnerstag (18. August/20:58 Uhr) um die Medaillen.

Malaika Mihambo in München am Start: Aussichten auf EM-Titelverteidigung?

Dabei geht sie nicht nur als Olympiasiegerin und amtierende Weltmeisterin an den Start, nachdem Mihambo vor rund drei Wochen ihren Titel bei der WM verteidigt hat. Sie ist auch die amtierende Europameisterin und geht somit auch in München bei den European Championships als Titelverteidigerin in den Wettbewerb. Wie sehr die Corona-Infektion ihr zugesetzt hat, bleibt abzuwarten.

Mihambo gilt als mental starke Athletin und sagt selbst: „Ich glaube es ist einfach wichtig, dass ich das Vertrauen in mich nicht verliere, sondern immer fest daran glaube, dass ich das kann, weil ich sicherlich nicht so viel Substanz verloren habe.“ Als Zielsetzung gibt sie an, „sicherlich noch über sieben Meter springen“ zu können.

Malaika Mihambo vor EM-Start: „Traue mir guten Sprung zu“

In Doha sprang Malaika Mihambo am 06. Oktober 2019 weiter über die Sieben-Meter-Marke hinaus und erreichte 7,30 Meter. Der Weltrekord liegt bei 7,52 Meter bei den Frauen und 8,95 Meter bei den Männern. Ob sich daran bei der Heim-EM von Mihambo etwas ändern wird? Mit der überwundenen Infektion ist das mehr als fraglich. Dennoch sagt Mihambo: „Ich traue mir zu, einen guten Sprung machen zu können.“

Klar, denn „mit Ach und Krach“ wollte sie ohnehin nicht bei den European Championships in München antreten. „Das Gefühl von Unsicherheit über das eigene Leistungsvermögen bleibt“, gibt die 28-Jährige jedoch zu bedenken. Da sie startet, scheint es gesundheitlich keine Probleme mehr zu geben. „Ich höre auf meinen Körper“, erklärte sie erst kürzlich gegenüber aponet.de.

Leichtathletik-EM in München: Weitsprung-Wettbewerb live im TV und Stream

Die zweiten European Championships finden seit dem 11. August in München statt und gehen noch bis zum 21. August. Dabei werden verschiedene Europameisterschaften ausgetragen, zu denen Tischtennis, Radsport, Leichtathletik, Kunstturnen, Rudern, Triathlon, Kanurennsport, Sportklettern und Beachvolleyball zählen. Die beiden Weitsprung-Wettbewerbe mit Malaika Mihambo am Dienstag und Donnerstag werden jeweils von der ARD im TV und Live-Stream übertragen. (tobi)

Auch interessant

Kommentare