1. Mannheim24
  2. Sport
  3. Mehr Sport

Die Region feiert ihre Sport-Stars – So lief der „SportAward Rhein-Neckar“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

Sandhausen-Kapitän Dennis Diekmeier (l) mit seiner Ehefrau Dana.
Sandhausen-Kapitän Dennis Diekmeier (l) mit seiner Ehefrau Dana. © Nils Wollenschläger/MANNHEIM24

Mannheim - Am Montagabend hat im Rosengarten der SportAward Rhein-Neckar stattgefunden. Alle Gewinner und Stars der Preisverleihung:

Nach drei Jahren Pause kehrt der SportAward Rhein-Neckar zurück! Aufgrund der Corona-Pandemie hat die Preisverleihung, die alle zwei Jahre stattfindet, 2020 pausieren müssen. Am Montagabend (15. November) steigt die Veranstaltung unter Einhaltung der 2G-Regel im Rosengarten in Mannheim.

SportAward Rhein-Neckar 2021: Viel Prominenz bei Preisverleihung im Rosengarten

Wie bei den vorherigen Verleihungen sind auch diesmal wieder zahlreiche Prominente mit dabei. Durch den Abend führen RTL-Moderatorin Ulrike von der Groeben und RON-TV-Moderator Oliver Sequenz. Die Laudatoren sind unter anderem Trainer-Legende Christoph Daum, Ex-Manager Reiner Calmund, Comedian Bülent Ceylan (per Videoschalte), Olympiasiegerin Franziska van Almsick oder auch Handball-Star Uwe Gensheimer.

Es ist ein Geschenk, dass wir heute so feiern dürfen“, leitet van der Groeben die Show ein. „Sport ist systemrelevant und muss von der Politik gefördert worden“, fügt Heidelbergs Oberbürgermeister und Vorsitzender der Sportregion Rhein-Neckar Dr. Eckart Würzner hinzu. Zugleich bezeichnet er den SportAward Rhein-Neckar als „Leuchtturm der Region“. „Die sportliche Vielfalt beeindruckt mich immer wieder. Wir erleben hier in der Region Tag für Tag, wie der Sport verbindet.

SportAward: Dennis Diekmeier (SV Sandhausen) gewinnt Preis als Publikumsliebling

Erster Preisträger des Abends ist Dennis Diekmeier, Kapitän von Fußball-Zweitligist SV Sandhausen.Ich freue mich natürlich sehr, da ich auch erst seit drei Jahren in der Rhein-Neckar-Region lebe. Ich habe vom ersten Tag an gemerkt, wie die Leute mich unterstützen. Wir haben uns echt in diese Gegend verliebt und fühlen uns super wohl. Ich hoffe, es kommen noch ein paar Jahre dazu“, freut sich der ehemalige HSV-Profi über die Auszeichnung.

SportAward: Olympiasiegerin Malaika Mihambo schafft „Hattrick“

Zu den Stars des Abends zählt zweifelsfrei auch Weitsprung-Olympiasiegerin Malaika Mihambo. Die 27-Jährige hat nicht nur den Preis in der Kategorie „TOP Vorbild Verein“ vergeben, sondern hat auch selbst einen der begehrten Awards gewonnen. Die Oftersheimerin wird wie bereits 2016 und 2018 in der Kategorie „TOP Sportlerin“ ausgezeichnet. Auch losgelöst von Mihambo stehen die Olympischen Spiele beim SportAward Rhein-Neckar im Fokus. Zum Abschluss der Veranstaltung werden alle Teilnehmer des Team Tokios geehrt.

Das „TOP Talent“ des Jahres ist Tennis-Shootingstar Nastasja Schunk. Als „TOP Trainer“ ist Gerald Marznell ausgezeichnet worden. Der Erfolgscoach des TK Grün-Weiß Mannheim folgt damit auf Julian Nagelsmann, der den Preis 2018 erhalten hat. Weitere Preisträger sind Max Lemke (TOP Sportler, Kanu), Grün-Weiß Mannheim (TOP Mannschaft, Tennis), Morten Angstmann (TOP Vorbild Ehrenamt, TV Schwetzingen), der Heidelberger Ruderklub (TOP Vorbild Verein) und der verstorbene Hoffenheim-Präsident Peter Hofmann (Lifetime Award, verliehen von Ex-Ministerpräsident Günther Oettinger).

SportAward Rhein-Neckar: Alle Gewinner in der Übersicht

Auch interessant

Kommentare