1. Mannheim24
  2. Sport
  3. Mehr Sport

Sieg über Málaga: ALBA nähert sich EL-Zwischenrunde

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Berlin (dpa) - ALBA Berlin steht nach einem nervenaufreibenden Basketball-Krimi mit einem Bein in der Euroleague-Zwischenrunde. Gegen Unicaja Málaga siegten die Albatrosse dank eines Treffers von Reggie Redding in der Schlusssekunde knapp mit 79:78 (37:45).

Reggie Redding war der Matchwinner für ALBA Berlin. Foto: Lukas Schulze
1 / 6Reggie Redding war der Matchwinner für ALBA Berlin. Foto: Lukas Schulze © Lukas Schulze
Die Berliner feierten ausgiebig den Erfolg gegen Unicaja Málaga. Foto: Lukas Schulze
2 / 6Die Berliner feierten ausgiebig den Erfolg gegen Unicaja Málaga. Foto: Lukas Schulze © Lukas Schulze
Die ALBA-Spieler bedankten sich nach dem Sieg bei den Fans. Foto: Lukas Schulze
3 / 6Die ALBA-Spieler bedankten sich nach dem Sieg bei den Fans. Foto: Lukas Schulze © Lukas Schulze
Berlins Jamel McLean (M) setzte sich am Korb durch. Foto: Lukas Schulze
4 / 6Berlins Jamel McLean (M) setzte sich am Korb durch. Foto: Lukas Schulze © Lukas Schulze
ALBA-Coach Sasa Obradovic trieb seine Spieler an. Foto: Lukas Schulze
5 / 6ALBA-Coach Sasa Obradovic trieb seine Spieler an. Foto: Lukas Schulze © Lukas Schulze
Berlins Leon Radosevic beim Korbwurf. Foto: Lukas Schulze
6 / 6Berlins Leon Radosevic beim Korbwurf. Foto: Lukas Schulze © Lukas Schulze

Damit haben die Berliner drei Siege auf dem Konto und beste Chancen, in die Runde der letzten 16 einzuziehen. Redding mit 17 sowie Jamel McLean und Alex Renfroe mit je zwölf Punkten waren die besten Werfer bei ALBA, für die Gäste war Ryan Toolson und Kostas Vasileidadis (je 15) am erfolgreichsten.

Die Hauptstädter erwischten vor 9189 Zuschauern einen guten Start in die Partie und führten Mitte des ersten Abschnitts mit 11:5. Im Anschluss ließen die Berliner jedoch die abgezockten Andalusier immer wieder zu leichten Punkten kommen und lagen zur Halbzeit mit acht Zählern hinten.

Nach der Pause versuchten die Albatrosse mit allen Mitteln, noch einmal die Kontrolle über das Spiel zurückzugewinnen, doch Málaga hatte zunächst auf jeden kleinen Berliner Lauf die passende Antwort parat (53:61). Erst im Schlussviertel machte sich der unermüdliche Einsatz des achtfachen deutschen Meisters bezahlt und Redding verwandelte in der Schlusssekunde den entscheidenden Korbleger.

Auch interessant

Kommentare