1. Mannheim24
  2. Sport
  3. Karlsruher SC

Gersbeck patzt in der Nachspielzeit: Karlsruher SC verpasst Sieg gegen Würzburg

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marco Büsselmann

Der Karlsruher SC hat einen Heimsieg gegen Würzburg verpasst.

Der Karlsruher SC hat einen Heimsieg gegen Würzburg verpasst. © Uli Deck/dpa

Der Karlsruher SC ist gegen die Würzburger Kickers nur zu einem Unentschieden gekommen. Ein Patzer von Keeper Marius Gersbeck hat den KSC um den Sieg gebracht:

Update vom 23. April, 20:30 Uhr: Ein Patzer von Torhüter Marius Gersbeck in der Nachspielzeit hat den Karlsruher SC um einen Sieg gebracht. Nach ihrer zweiwöchigen Corona-Quarantäne ist die Mannschaft von Trainer Christian Eichner am Freitagabend nur zu einem 2:2 (2:1) gegen den Tabellenletzten Würzburger Kickers gekommen. Zwei Tage nach der Rückkehr ins Teamtraining sahen die Karlsruher wie der Sieger aus, ehe Lars Dietz (90.+2 Minute) der Ausgleich gelang. Zuvor hat Marvin Pieringer (36.) den zwischenzeitlichen Ausgleich für die Gäste erzielt, deren Abstieg aus der 2. Bundesliga trotz des späten Remis so gut wie besiegelt ist. Die Tore des KSC erzielten Kyoung-rok Choi (26.) und Dominik Kother (45.+1).

Karlsruher SC gegen Würzburger Kickers – Infos zum Spiel

Erstmeldung: Nach zweiwöchiger Quarantäne wegen mehrerer Corona-Fälle haben die Profis des Karlsruher SC am vergangenen Mittwoch wieder das Training aufgenommen. Zuvor waren sämtliche am Dienstag durchgeführten PCR-Tests sowie die am Mittwochmorgen vor der Einheit abgenommenen Schnelltests negativ ausgefallen, wie der Zweitligist mitgeteilt hat.

Wettbewerb2. Bundesliga
PartieKarlsruher SC – Würzburger Kickers
Anstoß und UhrzeitFreitag, 23. April um 18:30 Uhr
ÜbertragungSky

Karlsruher SC gegen Würzburger Kickers – KSC seit Mittwoch im Training

Nur die beiden während der häuslichen Isolation nachträglich positiv getesteten Spieler müssen noch bis 25. beziehungsweise 26. April in Quarantäne bleiben. Die Vorbereitung auf die Partie gegen die Würzburger Kickers am Freitag (18:30 Uhr/live bei Sky) soll so ablaufen wie die auf die bisherigen Heimspiele der Saison. Einem möglichen Quarantäne-Trainingslager während der letzten Spieltage, das sich die Deutsche Fußball Liga (DFL) als Option offen gehalten hat, würde sich der KSC allerdings nicht verschließen.

Ein KSC-Spieler ist am Montag positiv auf Corona getestet worden.

Der KSC empfängt heute Würzburg. © Thomas Frey/dpa

„Ich würde das begrüßen“, sagte Sportchef Oliver Kreuzer den „Badischen Neuesten Nachrichten“. „Wenn Mannschaft, Trainerteam und Staff getestet sind und dann in der Sportschule Schöneck unter sich sind, kann eigentlich nichts passieren.“ Aufgrund von zwei Corona-Fällen am Donnerstag bei den Würzburger Kickers ist zunächst offen gewesen, ob die Partie überhaupt stattfinden kann.

Karlsruher SC: Corona-Fälle bei Würzburger Kickers – KSC-Partie findet statt

Wie der Tabellenletzte aus Unterfranken am Freitag jedoch mitgeteilt hat, sind die PCR-Tests aller Spieler vom Donnerstag negativ gewesen, sodass die Begegnung wie geplant ausgetragen wird. „Wir sind alle erleichtert über die Ergebnisse der Testreihe und freuen uns, heute Abend wie geplant beim Karlsruher SC antreten zu können.“ (mab mit dpa)

Auch interessant