1. Mannheim24
  2. Sport
  3. Karlsruher SC

Kater beim Karlsruher SC - KSC enttäuscht gegen FC St. Pauli

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marco Büsselmann

Kommentare

Karlsruher SC - FC St. Pauli
Karlsruher SC - FC St. Pauli © Uli Deck/dpa

Karlsruhe - Rückschlag für den Karlsruher SC! Die Badener verlieren am Samstag ihr Heimspiel gegen den FC St. Pauli. So lief die Partie:

Update vom 25. September, 15:30 Uhr: Der Karlsruher SC muss die erste Heimniederlage der Saison wegstecken. Am Samstag unterliegt der KSC dem FC St. Pauli mit 1:3 (0:2). Die Hamburger gehen durch ein kurioses Eigentor von KSC-Keeper Marius Gersbeck (13.) in Führung. Guido Burgstaller (45.) kann noch vor der Pause per Elfmeter erhöhen, ehe Daniel-Kofi Kyereh (58.) nach dem Seitenwechsel für die Entscheidung sorgt. Fabian Schleusener (79.) kann in der Schlussphase nur noch verkürzen.

Karlsruher SC verliert Heimspiel gegen FC St. Pauli

Erstmeldung vom 25. September, 11 Uhr: Der Karlsruher SC will den Schwung vom überraschenden 2:1-Erfolg auf Schalke mitnehmen und gegen den FC St. Pauli seinen zweiten Heimsieg in dieser Saison einfahren. Der unter der Woche angeschlagene Verteidiger Robin Bormuth hat sich für die Partie gegen die Hamburger am Samstag (13:30 Uhr) fit gemeldet. Große Hoffnungen ruhen bei den Badenern zudem auf Offensivmann Kyoung-Rok Choi, der auf seinen Ex-Club trifft und in dieser Spielzeit schon dreimal getroffen hat.

Wettbewerb2. Bundesliga – 8. Spieltag
PartieKarlsruher SC – FC St. Pauli
Anstoß und UhrzeitSamstag, 25. September um 13:30 Uhr
ÜbertragungSky

Karlsruher SC gegen FC St. Pauli: Aufstellungen, TV, Personal – Infos zum KSC-Spiel

„Fast jedes Spiel, das wir verloren haben, war ohne Kyoung. Das lag nicht allein an ihm, aber es unterstreicht dennoch ein Stück weit seine Wertigkeit“, sagt Eichner mit Blick auf die vergangene Saison. Choi gehört aktuell zu den formstärksten Profis der Karlsruher und steht nach sieben Spieltagen in der 2. Bundesliga bereits bei drei Toren. Mehr als fünf Treffer in einer Spielzeit sind dem 26-Jährigen im Profibereich noch nie gelungen.

Karlsruher SC empfängt heute FC St. Pauli: Voraussichtliche Aufstellungen

Der KSC liegt vor dem Duell mit St. Pauli auf dem fünften Tabellenplatz. Die Hamburger sind Dritter, haben auswärts in drei Spielen bislang aber nur einen Punkt geholt. Der angeschlagene Karlsruher Innenverteidiger Robin Bormuth (Kapselverletzung im Sprunggelenk) hat sich einsatzbereit gemeldet. Erstmals seit knapp 20 Monaten sind laut Verein wieder Eintrittskarten in den freien Verkauf gegangen. Für alle Besucher des Stadions gilt weiterhin die 3G-Regel. Lediglich Sky (Sky Sport Bundesliga 3 HD) zeigt die Partie. Zudem bietet der Pay-TV-Sender einen Live-Stream an. (mab mit dpa)

Auch interessant

Kommentare