1. Mannheim24
  2. Sport
  3. Handball

Krachendes Olympia-Aus! Deutsche Handballer werden von Ägypten vorgeführt - und am Schluss sogar verhöhnt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marius Epp, Florian Schimak

Deutschland musste bei Olympia eine überraschende wie bittere Pleite einstecken. Ägypten düpierte die DHB-Auswahl. Die Partie im Ticker zum Nachlesen.

Deutschland - Ägypten 26:31 (12:16)

+++ Aktualisieren +++

Schluss! Deutschland scheitert beim Olympia-Turnier krachend im Viertelfinale an Ägypten. Es ist eine verdiente Niederlage, das DHB-Team zeigte über weite Strecken eine enttäuschende Leistung gegen starke Ägypter. Das war‘s - aus der Traum von einer Medaille!

56. Minute: Das Spiel ist verloren! Ägypten liegt mit sieben Toren vorn, Torwart Hendawi lässt sich sogar zu einer verhöhnenden Geste gegen Marcel Schiller hinreißen. Nach einer Parade wackelt er demonstrativ mit dem Zeigefinger in Richtung dem am Boden liegenden Deutschen. Was für - aus deutscher Sicht bittere - Szenen in Tokio.

Nein, du triffst heute nicht! Ägyptens Torwart Handawy verhöhnt Marcel Schiller.
Nein, du triffst heute nicht! Ägyptens Torwart Handawy verhöhnt Marcel Schiller. © Screenshot ZDF

54. Minute: Hendawi im ägyptischen Tor hat einen absoluten Sahnetag erwischt. Weinhold und Co. beißen sich die Zähne an ihm aus - jetzt braucht das Team von Alfred Gislason ein Wunder.

52. Minute: Deutschland schenkt es jetzt her! Zwei Ballverluste sorgen für das schnelle 21:27. Das Debakel nimmt langsam Formen an. Geht hier noch was?

47. Minute: Schiller und Kastening werden immer wieder außen angespielt und machen die Dinger auch rein. Aus dem Rückraum kommt nach wie vor viel zu wenig bei den Deutschen. Immer wieder kommt Deutschland auf drei Tore ran, kassiert aber direkt wieder den Gegentreffer. Es ist zum Mäuse melken.

45. Minute: Kühn und Kastening stemmen sich noch am meisten gegen die drohende Niederlage, doch die vier Tore Rückstand wollen nicht schmilzen.

Olympia/Handball: Deutschland-Ägypten im Live-Ticker - DHB-Team kommt nicht in Fahrt

41. Minute: Die DHB-Auswahl läuft weiter hinterher - es ist noch Zeit, aber langsam muss sich was ändern. Eine Wende ist hier irgendwie nicht abzusehen.

38. Minute: Bitter kann jetzt mal einen Ball rausfischen, Kreisläufer Golla dreht sich stark vom Gegner weg und trifft. Kurz darauf erobert Deutschland den Ball und spielt einen schnellen Konter, den Kühn mit einem Treffer vollendet. Geht doch!

35. Minute: Deutschland findet kein Rezept gegen die Varianten des Gegners im Angriff. Ägyptens Torhüter läuft jetzt richtig heiß. Das sieht weiterhin nicht gut aus.

32. Minute: Erst drei Paraden der deutschen Torhüter. Sie bekommen aber auch zu wenig Unterstützung von der Abwehr. Ägypten mit zwei schnellen Treffern nach der Pause, doch Deutschland kann kontern.

Weiter geht‘s! Die zweite Halbzeit beginnt. Deutschland braucht eine Aufholjagd.

Halbzeit! Keine gute Hälfte des deutschen Handball-Teams. Zu viele Fehler im Angriff, zu leichte Gegentore auf der anderen Seite. Während die ägyptischen Torhüter blendend im Spiel sind, wartet man noch auf die Leistungsexplosion der deutschen Schlussmänner. Der Vier-Tore-Rückstand ist aber definitiv noch aufzuholen.

27. Minute: Immer wieder gehen Anspiele an den Kreis schief. Viele vergebene Chancen stehen schon zu Buche - es ist das erwartet schwere Spiel. Aber so schwer? Das überrascht.

Olympia/Handball: Deutschland-Ägypten im Live-Ticker - DHB-Auswahl im Hintertreffen

25. Minute: Das liest sich jetzt schon nicht mehr ganz so schön. 10:15 liegt die deutsche Mannschaft zurück - auch wenn Paul Drux verkürzt: Es geht wohl mit einem Rückstand in die Pause. Jetzt gilt es: Dranbleiben und festbeißen.

22. Minute: Marcel Schiller verkürzt mit einem Tempo-Gegenstoß auf zwei Tore, doch Kai Häfner muss direkt danach für zwei Minuten runter. So richtig kommen die Deutschen nicht in Fahrt.

20. Minute: Starke Phase wieder von den Ägyptern. Sie ziehen auf vier Tore Vorsprung davon, doch Kastening schlägt zurück.

18. Minute: Pekeler wird am Kreis angespielt und bekommt nach Ziehen den Siebenmeter. Gensheimer verwandelt sicher. Deutschland wieder auf zwei Tore dran.

16. Minute: Deutschland hat kein Glück mit den Schiri-Entscheidungen. Ein Ägypter hält als letzter Mann vor dem leeren Tor den Fuß hin, kommt aber ungestraft davon. Das muss zwei Minuten und Siebenmeter geben.

14. Minute: Ist das die Wende? Wolff pariert zweimal stark, Weinhold verkürzt auf 6:8. Zwei Minuten gibt es für Ägypten oben drauf.

Olympia/Handball: Deutschland gegen Ägypten im Live-Ticker - Katastrophenstart für DHB

12. Minute: Kühn sorgt mit wichtigen Toren für ein bisschen Anschluss. Die deutsche Mannschaft liegt allerdings immer noch mit vier Toren zurück. Zumindest die Offensive kommt jetzt besser ins Spiel.

7. Minute: Alfred Gislason nimmt die erste Auszeit. Die DHB-Auswahl liegt 1:5 hinten, aktuell gelingt überhaupt nichts. Das ist ein denkbar schlechter Start.

5. Minute: Kein guter Start für Deutschland! Sie schießen den ägyptischen Schlussmann warm, bekommen im Gegenzug keinen Zugriff in der Abwehr. Früh steht‘s 4:1 für Ägypten.

3. Minute: Ägypten legt gut los und sichert sich eine frühe 2:1-Führung. Sie stören die deutsche Mannschaft früh, in der deutschen Offensive will noch nicht viel gelingen.

Los geht‘s! Das Viertelfinale beginnt.

Update vom 3. August, 13.41 Uhr: Vor allem die Abwehr der Ägypter gilt es heute für die DHB-Auswahl zu knacken. Die Afrikaner haben die zweitbeste Defensive des Turniers. Es geht langsam in die heiße Phase, die Nationalhymnen laufen!

Update vom 3. August, 13.29 Uhr: Wer trifft im Olympia-Halbfinale auf Frankreich? Deutschland ist gegen Ägypten der Favorit, doch der Afrikameister ist nicht zu unterschätzen. Siebenmal gab es dieses Duell schon bei Olympia - fünfmal hat die DHB-Auswahl gewonnen.

Das letzte Spiel zwischen Deutschland und Ägypten ist erst drei Wochen her: In der Vorbereitung siegten die Deutschen mit 29:27. „Die schlägt man nicht im Vorbeigehen“, warnt Sportvorstand Axel Kromer. „Das ist eine Mannschaft, vor der wir großen Respekt haben.“

Olympia: Deutsche Handballer wollen ins Halbfinale

Update vom 3. August, 12.57 Uhr: In einer halben Stunde sind die deutschen Handballer gefordert! Schon vorher sind die Hockey-Herren im Einsatz - sie kämpfen ums Finale.

Erstmeldung vom 3. August: München/Tokio - Das DHB-Team möchte es Frankreich und Spanien gleichmachen und ins Halbfinale bei Olympia 2021* einziehen. Die beiden Favoriten haben sich im Handball-Viertelfinale bereits durchgesetzt und stehen in der Runde der letzten vier.

Deutschland muss dafür aber eine große Hürde nehmen. Auf das Team von Bundestrainer Alfred Gislason* wartet Afrikameister Ägypten - ein unangenehmer Gegner* der erst einmal geschlagen werden muss. „Wir sind bereit für die K.o.-Phase und mental voll auf der Höhe“, sagt Youngster Juri Knorr: „Es ist ein Spiel, das entscheidet über mögliche Medaillenchancen oder den Weg nach Hause“.

Video: Medaillentraum lebt! Handballer im Olympia-Viertelfinale

Für einen DHB-Star ist das Turnier aber bereits jetzt schon beendet. Ersatzmann Tobias Reichmann muss laut dem Olympia-Reglement abreisen, was der Deutsche Handballbund am Montag bestätigte. Reichmann, der nur bei einer Verletzung im Laufe der Vorrunde hätte nachrücken können, gehört nicht mehr dazu.

„Mir war klar, was auf mich zukommt. Natürlich bin ich traurig und enttäuscht, dass die Olympischen Spiele für mich so verlaufen sind - nah dran, aber doch nicht richtig dabei“, sagte 2016-Europameister Reichmann, der vor fünf Jahren in Rio mit dem deutschen Team die Bronzemedaille geholt hatte: „Unserer Mannschaft wünsche ich maximalen Erfolg und die Energie, in Tokio noch drei weitere Schritte zu gehen. Ich werde aus der Ferne die Daumen drücken.“ (smk) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare