1. Mannheim24
  2. Sport
  3. Handball

Handball-WM: Das verdienen die deutschen Nationalspieler

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Das Ziel „Halbfinale“ ist in Sichtweite: Mit 3:1 Punkten in der Hauptrunde hat es das deutsche Team selbst in der Hand.
Das Ziel „Halbfinale“ ist in Sichtweite: Mit 3:1 Punkten in der Hauptrunde hat es das deutsche Team selbst in der Hand. © dpa / Kay Nietfeld

Selbst der deutsche Topverdiener verdient nur den Bruchteil eines Fußballergehaltes. Für den Titel gibt es eine verhältnismäßig geringe Prämie.

München - Die deutsche Handball-Nationalmannschaft steht in der Hauptrunde der Weltmeisterschaft. Mit 3:1 Punkten, die sie aus der Vorrunde mitnehmen, stehen die Chancen auf das Halbfinale gar nicht schlecht. Für den Weltmeistertitel würde eine schöne Prämie winken. Auch sonst verdienen die deutschen Handballer gutes Geld, doch im Vergleich etwa zum Fußball fallen die Gehälter in der Handball-Branche deutlich geringer aus.

Transfer perfekt: Uwe Gensheimer: Wechsel von DHB-Kapitän Rhein-Neckar Löwen fix

Uwe Gensheimer ist mit 40.000 Euro pro Monat der Top-Verdiener der deutschen Handball-Nationalmannschaft. Das geht aus einer kürzlich von der Bild veröffentlichten Gehaltstabelle hervor. Aufgelistet sind die Vereinsgehälter der 16 Spieler, die zum WM-Aufgebot von Bundestrainer Christian Prokop gehören. 

Gehalt im Handball: Topverdiener bekommt Bruchteil von Fußballer 

Klar ist: Als Profi-Handballer lebt man nicht schlecht. Deutlich wird aber auch: Die Handballer verdienen nur einen Bruchteil im Vergleich zu anderen Sportstars. Die Bild hat ausgerechnet, dass Gensheimer (Paris Saint-Germain) 2,5 Prozent von Mesut Özils Gehalt beim FC Arsenal (1,6 Millionen Euro pro Monat) einstreicht. 

Auch andere Vergleiche sorgen für Staunen. Laut Bild verdient Formel-1-Fahrer Sebastian Vettel 2,67 Millionen Euro, NBA-Basketballer Dennis Schröder 1,12 Millionen und sogar Tischtennis-Ass Dimitrij Ovtcharov mit 50.000 Euro monatlich immer noch mehr als Deutschlands bestbezahlter Handball-Nationalspieler. 

Weit oben in der internationalen Handball-Gehaltsliste dürfte der französische Superstar Nikola Karabatic stehen, der in Paris 95.000 Euro verdienen soll. 

Immerhin: Sollten die deutschen Handballer Weltmeister werden, gibt es eine Prämie von 450.000 Euro  - für das ganze Team, wie DHB-Generalsekretär Mark Schober gegenüber Sportbuzzer sagte. Das wären umgerechnet etwa 28.125 Euro pro Spieler. Die Fußball-Weltmeister von 2014 erhielten 300.000 Euro für ihren Titel - pro Person.

Im Detail: Das verdienen die 16 deutschen Handball-WM-Fahrer 

SpielerVereinEuro brutto/Monat
Uwe GensheimerParis Saint-Germain40.000
Silvio HeinevetterFüchse Berlin30.000
Steffen WeinholdTHW Kiel29.000
Patrick WiencekTHW Kiel28.000
Finn LemkeMT Melsungen24.000
Hendrik PekelerTHW Kiel24.000
Steffen FäthRhein-Neckar Löwen23.000
Paul DruxFüchse Berlin22.000
Fabian WiedeFüchse Berlin21.000
Jannik KohlbacherRhein-Neckar Löwen20.000
Patrick GroetzkiRhein-Neckar Löwen20.000
Andreas WolffTHW Kiel20.000
Matthias Musche SC Magdeburg17.000
Fabian BöhmTSV Hannover-Burgdorf16.000
Martin StrobelHBW Balingen-Weilstetten15.000
Franz SemperSC DHfK Leipzig10.000

mol

Auch interessant

Kommentare