1. Mannheim24
  2. Sport
  3. Fußball

Deutschlands Aufstellung gegen Costa Rica: Überraschung! Kimmich beginnt als Rechtsverteidiger

Erstellt:

Von: Korbinian Kothny, Patrick Mayer, Florian Schimak

Kommentare

Costa Rica gegen Deutschland: Es ist der Showdown des DFB-Teams um das WM-Achtelfinale. Hansi Flick bringt Joshua Kimmich als Rechtsverteidiger.

Update vom 1. Dezember, 18.44 Uhr: Ok, das ist überraschend! Joshua Kimmich beginnt als Rechtsverteidiger. Kein Klostermann, kein Kehrer. Ilkay Gündogan und Leon Goretzka beginnen auf der Doppelsechs. Leroy Sané feiert sein Startelfdebüt bei dieser WM. Oliver Bierhoff spricht nun in der ARD über die Aufstellung und erklärt die Maßnahme, dass Hansi Flick an Thomas Müller als zentraler Stürmer festgehalten hat. „Mit etwas Kontinuität im Angriff und Jo auf rechts, wollen wir etwas mehr Druck machen“, so der DFB-Geschäftsführer: „Leroy darf heute auch ran, seine Schnelligkeit hat er gegen Spanien schon gezeigt, das kann uns auch heute helfen.“

Deutschlands Aufstellung gegen Costa Rica: Überraschung! Kimmich beginnt als Rechtsverteidiger

Update vom 1. Dezember, 18.40 Uhr: Die Aufstellung von Deutschland ist da!

Neuer – Kimmich, Süle, Rüdiger, Raum – Gündogan, Goretzka – Gnabry, Musiala, Sané – Müller

Update vom 1. Dezember, 18.17 Uhr: In wenigen Minuten werden wir wissen, mit welchem Personal Deutschland heute Abend Costa Rica schlagen will. Bundestrainer Hansi Flick wird seine elf Stars bereits intern informiert haben. Bald werden wir es auch wissen.

Deutschlands Aufstellung gegen Costa Rica: Erste Infos durchgesickert

Update vom 1. Dezember, 16.53 Uhr: Nicht mehr lange hin, dann wird die Aufstellung von Deutschland gegen Costa Rica offiziell bekannt gegeben. Gegen 18.30 Uhr dürfte der DFB mitteilen, auf welche elf Spieler Hansi Flick im Do-or-Die-Spiel gegen die „Ticos“ setzen wird.

Offenbar wird sich der Bundestrainer zwischen Leon Goretzka und Ilkay Gündogan an der Seite von Joshua Kimmich entscheiden müssen. So wie gegen Spanien, als ManCity-Kapitän Gündogan auf der Zehn auflief, ist die Aufstellung gegen Costa Rica nicht denkbar. Die Bild berichtet, dass es nur einen geben könne. Sprich: Goretzka ODER Gündogan.

Auch im Sturm muss sich Flick die Frage stellen, ob er Thomas Müller auf die Bank setzt. „Was wichtig sein wird gegen Costa Rica: Wir werden uns viel mehr in der gegnerischen Hälfte mit Ball aufhalten im Vergleich zum Spanien-Spiel“, sagte der Bayern-Star auf der PK Anfang der Woche und warb dabei für den neuen DFB-Star Niclas Füllkrug: „Da geht es natürlich auch um Boxbesetzung. Wenn man in Bremen sieht, wie Niclas mit Duckschi (Marvin Dusck, Anm.d.Red.) funktioniert, das kann schon funktionieren.“

Gut möglich, dass der Bundestrainer im Vergleich zum Spanien-Spiel lediglich zwei Änderungen vornimmt. Lukas Klostermann könnte für Thilo Kehrer hinten rechts verteidigen und Leroy Sané für Gündogan in die Startelf rücken.

Deutschland-Aufstellung gegen Costa Rica: Wen stellt Hansi Flick auf?
Deutschland-Aufstellung gegen Costa Rica: Wen stellt Hansi Flick auf? © IMAGO / Agencia EFE

Deutschlands Aufstellung gegen Costa Rica: Bayern-Star heute womöglich auf der Bank

Update vom 1. Dezember, 13.22 Uhr: Ersetzt ein Bayern-Star den anderen? Serge Gnabry konnte in den ersten beiden Spielen gegen Japan und Spanien nicht überzeugen, was auch Horst Hrubesch kritisierte, und muss beim Gruppen-Showdown gegen Costa Rica um seinen Platz in der Startelf bangen.

In diese drängt Leroy Sané. Der 26-Jährige verpasste noch den WM-Auftakt gegen Japan aufgrund von Kniebeschwerden, meldete sich aber gegen Spanien als Joker zurück. Sané überzeugte nach seiner Einwechslung und war unter anderem am Ausgleichstreffer beteiligt.

Leroy Sané? Serge Gnabry? Oder doch beide? Hansi Flick hat vor dem Showdown gegen Costa Rica die Qual der Wahl.
Leroy Sané? Serge Gnabry? Oder doch beide? Hansi Flick hat vor dem Showdown gegen Costa Rica die Qual der Wahl. © IMAGO/Christian Schroedter

Aufstellung Deutschlands gegen Costa Rica: Drei Optionen für Bundestrainer Hansi Flick

Aufstellung Deutschland, Option 1:Neuer - Klostermann, Süle, Rüdiger, Raum - Kimmich, Goretzka - Gnabry, Gündogan, Musiala - Müller
Aufstellung Deutschland, Option 2:Neuer - Kehrer, Süle, Rüdiger, Raum - Kimmich, Gündogan (Goretzka) - Gnabry (Sané), Müller, Musiala - Füllkrug
Aufstellung Deutschland, Option 3:Neuer - Kehrer, Süle, Rüdiger, Raum - Kimmich, Goretzka - Müller, Gündogan, Musiala (Sané) - Füllkrug

Deutschland-Aufstellung: Wechselt Hansi Flick hinten rechts?

Update vom 1. Dezember, 10.45 Uhr: Am Donnerstagabend steht für die DFB-Elf der erste große Showdown bei der WM 2022 an. Im Gruppenfinale gegen Costa Rica geht es für Deutschland um den Einzug ins Achtelfinale. Ein Sieg muss her. Nationaltrainer Hansi Flick steht bei der Auswahl für die Startelf vor einer schweren Entscheidung.

Vor allem auf drei Positionen scheint alles offen. Wer spielt als Rechtsverteidiger, wer im Mittelfeld und wer beginnt im Sturm? Sky sieht rechts hinten Lukas Klostermann als Option Nummer eins. Der Leipziger kam gegen Spanien für Thilo Kehrer rein und konnte überzeugen. Im zentralen Mittelfeld sollen Joshua Kimmich und Leon Goretzka die Doppelsechs bilden. Eine Reihe davor soll ein Bayern-Trio für Torgefahr sorgen. Sky sieht dort Thomas Müller vor İlkay Gündoğan und Leroy Sané vor Serge Gnabry, Jamal Musiala gilt als gesetzt.

Leroy Sané und Lukas Klostermann sind gegen Costa Rica Optionen für die Startelf.
Leroy Sané und Lukas Klostermann sind gegen Costa Rica Optionen für die Startelf. © IMAGO/Marcio Machado/SPP

Im Sturmzentrum könnte Kai Havertz wieder in die Startelf rotieren. Der Chelsea-Akteur konnte gegen Spanien wegen einer leichten Erkältung nicht auflaufen. Das stellte Flick gestern bei der PK nochmal klar. Eine andere Option wäre natürlich WM-Überraschung Niclas Füllkrug. Auch Gnabry könnte die Position des Mittelstürmers besetzen. In diesem Fall würden sieben Spieler des FC Bayern in der Startelf stehen.

Costa Rica gegen Deutschland: Welche Aufstellung wählt Bundestrainer Hansi Flick?

Erstmeldung vom 30. November: München/al-Chaur – „Illy.“ Einzig, wie herzlich Bundestrainer Hansi Flick Mittelfeldstratege İlkay Gündoğan nennt, zeigt, welch wichtiger Schlüsselspieler der Kapitän von Manchester City bei der WM 2022 auch in der deutschen Nationalmannschaft ist.

Mehr noch: Beim Showdown Deutschlands gegen Costa Rica um das WM-Achtelfinale an diesem Donnerstag (20 Uhr, MEZ, hier im Live-Ticker) hängt mutmaßlich von dem Gelsenkirchener ab, ob Flick bereit ist, den eingespielten Block aus Spielern des FC Bayern „zwischen den Boxen“ zu sprengen, also von Strafraum zu Sechzehner. Zwischen defensivem und offensivem Mittelfeld.

Beim 1:1 (0:0) des DFB-Teams gegen Spanien spielte Gündogan beinahe einen klassischen Zehner, ergo, hinter der Spitze, die gegen die Iberer Weltmeister Thomas Müller war. Auf der Pressekonferenz zum Costa-Rica-Spiel betonte Flick jedoch, dass dies normalerweise nicht die Position des 32-jährigen Gündogan sei und dem spielstarken Gegner geschuldet gewesen sei.

Im Video: Thomas Müller beim FC Bayern – Die Legende der Gegenwart

Aufstellung Deutschlands gegen Costa Rica: Kommt Leroy Sané für Serge Gnabry?

Dennoch spricht sehr viel dafür, dass der einstige Bundesliga-Profi von Borussia Dortmund auch gegen die Zentralamerikaner startet. Was besagten Block aus München dann tatsächlich sprengen würde. Insbesondere Leon Goretzka droht wohl die Bank. Denn: „Er ist einer unserer wichtigsten Spieler“, sagte Flick über dessen kongenialen Partner auf der Acht, Joshua Kimmich.

Die Variationen wären indes vielseitig, auch weil der zuvor angeschlagenen Leroy Sané auf den Außenbahnen nach Bekunden des Bundestrainers zurück in die Startelf drängt. Bei der WM 2022 (Spielplan) konnte dessen FCB-Teamkollege Serge Gnabry bislang noch nicht überzeugen. Muss der Schwabe mit den wuchtigen Oberschenkeln dem eher filigraneren Sané auf dem Flügel deshalb Platz machen?

Mit seinem Tor gegen Spanien warb indes Mittelstürmer Niclas „Lücke“ Füllkrug dafür, Teil der Anfangsformation zu sein. Darf er wieder ran? Darf er nicht? IPPEN.MEDIA zeigt drei mögliche Aufstellungen Deutschlands gegen Costa Rica:

(pm)

Auch interessant

Kommentare