1. Mannheim24
  2. Sport
  3. Fußball

Nagelsmann verrät: Bayern-Star verlor zu viel Gewicht - „Mussten schauen, was los ist“

Erstellt:

Von: Marius Epp

Kommentare

Julian Nagelsmann stellte sich vor dem Bundesliga-Topspiel gegen Borussia Mönchengladbach den Fragen der Journalisten. Die PK im Ticker zum Nachlesen.

12.33 Uhr: Die Pressekonferenz ist beendet. Nun wartet Borussia Mönchengladbach (Live-Ticker zur Partie).

12.32 Uhr: Nagelsmann äußert sich zu Stürmer Joshua Zirkzee, der vor dem Absprung steht: „Ich hatte ein sehr langes Gespräch mit ihm, wo ich ihm aufgezeigt habe, dass der Lewy-Abgang auch eine Chance für ihn sein kann. Er macht gewisse Dinge herausragend, hat großes Talent. Er könnte mit seinem Paradekörper alles erreichen. Er muss in gewissen Situationen einfach einen Schritt mehr gehen. Er hat alles, was man braucht, um Topstürmer zu sein. Ein bisschen mehr Punch in den Aktionen, dann wird er ein sehr guter Stürmer. Wir werden sehen, was die Zukunft bringt, ich habe noch nichts aus Brazzos Büro gehört. Er saß das ganze Training mit In-Ear-Kopfhörern da, vielleicht hat er telefoniert. Ich werde jetzt gleich mal hoch gehen, ich hoffe, die Espressomaschine ist warmgelaufen, dann esse ich 15 Kekse und gehe wieder.“

12.30 Uhr: Ist Gladbach der Angstgegner des FC Bayern? „Wir haben grundsätzlich vor keinem Gegner Angst, auch nicht vor Gladbach.“

Nagelsmann verrät: Nicht mehr als zwei taktische Grundordnungen beim FC Bayern

12.29 Uhr: Nagelsmann verrät: „Wir haben zwei Grundordnungen, auf die wir uns festgelegt haben. Mit denen werden wir auch durch die Saison gehen. Am Ende müssen die Spieler die Abläufe kennen.“

12.28 Uhr: Wird Lewandowski in München ausgepfiffen? „Ich glaube schon, dass es Beifall gibt. Ich finde es nie gut, wenn jemand ausgepfiffen wird. Mir ist relativ wurscht, was alles passiert ist, für mich zählt nur das Ergebnis, dass er weg ist. Er hat es durch seine Tore verdient, von den Bayern-Fans gefeiert zu werden.“

12.25 Uhr: Nagelsmann über Upamecano: „Er hat zwei Top-Konkurrenten auf der Position, die es ihm nicht erlauben, sich einen Schritt zurückzunehmen. Er denkt oft über seine Fehler nach, ist sehr selbstkritisch. Er macht es sehr, sehr gut. Er ist aggressiv, hat Speed. Wenn er so weiterspielt, hoffe ich, dass er auch ein Kandidat für die französische Nationalmannschaft ist.“

Nagelsmann verkündet Davies-Rückkehr: Ein Innenverteidiger muss für ihn weichen

12.24 Uhr: Alphonso Davies ist wieder einsatzbereit. Was bedeutet das für die Innenverteidiger? „Zwei von drei werden spielen“, schmunzelt Nagelsmann. Ein Spieler des Trios aus Dayot Upamecano, Lucas Hernandez und Matthijs de Ligt wird also weichen müssen.

Julian Nagelsmann spricht vor dem Bundesliga-Spiel gegen Borussia Mönchengladbach.
Julian Nagelsmann spricht vor dem Bundesliga-Spiel gegen Borussia Mönchengladbach. © IMAGO/BEAUTIFUL SPORTS/Wunderl

12.21 Uhr: Nagelsmann zur CL-Gruppe: „Es ist sicherlich die anspruchsvollste Gruppe der Gruppenphase. Ich hab im Kopf mein Film schon gedreht, wie es ablaufen soll. Das werde ich jetzt aber nicht sagen. Ich glaube, dass wir uns durchsetzen können.“

12.20 Uhr: Nagelsmann zum Aufeinandertreffen mit Robert Lewandowski und dem FC Barcelona: „Ich habe es tatsächlich erwartet. Es ist ein bisschen ‚Murphys Law‘ gewesen.“

12.17 Uhr: Der Coach spricht über Rotation: „Wir wollen die Stimmung positiv halten und den Spielern durch Rotation zeigen: Du kannst gut spielen, auch wenn du mal draußen bist. Wir wollen aber auch Stabilität reinbringen. Wir haben unser System in den Spielen nur minimal verändert. Die Gegnervorbereitung werden wir verkürzen. Der Spielplan ist für uns alle eine herausfordernde Aufgabe.“

Nagelsmann: „Mördergruppe“ in der CL: Trainer spricht über Auslosung

12.15 Uhr: Der Trainer spricht von einer „Mördergruppe“ in der Champions League: „Jetzt müssen wir uns mal nicht vorwerfen lassen, dass wir Losglück haben, jetzt müssen wir performen. Da freuen wir uns drauf.“

12.13 Uhr: Nagelsmann freut sich auf die englischen Wochen: „Spiele sind das Salz in der Suppe. Training ist aber auch nicht ganz unwichtig. Wenn du international spielst, hast du kaum Zeit, zu trainieren. Ich weiß nicht, ob das ganz zielführend ist“, kritisiert er die Menge und Frequenz der Spiele.

12.11 Uhr: Nagelsmann verkündet keine neuen Ausfälle. „Choupo (Moting, d. Red,.) und Leon (Goretzka, d. Red) trainieren wieder, sind aber für morgen noch keine Option. Die Physios sind zufrieden, dass wir wenige Verletzungen haben. Mit Ausnahme der zwei haben wir morgen die vollen Möglichkeiten.“

Bouna Sarr bleibt wohl: Nagelsmann sieht ihn auf anderer Position

12.09 Uhr: Bleibt Bouna Sarr? „Stand jetzt gehe ich davon aus, dass er bleibt. Ich sehe ihn eher weniger als Rechtsverteidiger, sondern weiter vorne im Mittelfeld. Er hat ein sehr gutes Tempodribbling und nimmt sehr viel Risiko in den Aktionen. Er wird auch morgen im Kader sein“, antwortet Nagelsmann.

Bayern-Star Mazraoui verlor zu viel Gewicht: „Mussten schauen, was los ist“

12.06 Uhr: Wie weit ist Noussair Mazraoui weg von der ersten Elf? „In den letzten Wochen ist er näher rangerutscht, davor war ein klassischer Neuzugang, der noch ein bisschen Zeit gebraucht hat. Er ist ein sehr guter Fußballer, mutig im eigenen Ballbesitz. Er muss sich noch an das Tempo in der Bundesliga gewöhnen. Zu Beginn hat er ein bisschen Gewicht verloren, da mussten wir schauen, was los ist. Es war die neue Stadt, der neue Koch. Die religiösen Hintergründe gibt es ja auch. Wenn du so viel Gewicht verlierst, brauchst du einfach ein bisschen, um reinzukommen. Jetzt ist er voll da. Das kleine Problem ist, dass es Benji (Pavard, d. Red.) es einfach sehr gut macht.“ Auf lange Sicht werde Mazraoui viele Spiele bekommen, so Nagelsmann.

12.05 Uhr: Die Mitfavoriten in der Bundesliga schwächeln. „Es ist ein Spitzenspiel, wenn man die tabellarische Situation sieht. Gladbach ist gut gestartet, hat die Gegner aber jetzt nicht an die Wand gespielt. Sie haben viel Ballbesitz. Ballbesitz schießt keine Tore, aber mit Ballbesitz kriegst du auch keins. Wir haben ein sehr gutes Selbstvertrauen. Ich bin sehr zufrieden mit der Mannschaft, es ist eine Menge Spannung drin. Was mich am meisten freut: Man spürt eine gute Energie in der Mannschaft. Wenn wir diese Energie haben, sind wir schwer zu schlagen.“

12.01 Uhr: Jamal Musiala erinnert Lothar Matthäus an Lionel Messi. „Die Startelfgarantie hat er nicht. Der Vergleich von Lothar wird ihn ehren. Er ist aber noch nicht ganz bei 100 Prozent. Wir müssen schauen, wie es morgen ist. Ich habe morgen die Qual die Wahl. Es ist nicht ganz leicht für mich, die Elf für morgen auszuwählen“, sagt Nagelsmann.

12 Uhr: Die PK beginnt.

Update vom 26. August, 11.45 Uhr: In einer Viertelstunde geht es los mit der Bayern-PK. Auf wen setzt Nagelsmann gegen Gladbach, wann kommt Leon Goretzka zurück? Fragen gibt es genug, Antworten bald auch. Dranbleiben!

Erstmeldung vom 26. August: München - Für den Moment fühlt sich der etwas ältere Fußballfan an vergangene Zeiten erinnert: Der FC Bayern führt die Tabelle an, die Fohlen aus Mönchengladbach lauern dicht dahinter. Am Samstag treffen die beiden Teams aufeinander. Es sind zwar erst drei Spiele gespielt, das Wort Topspiel ist trotzdem nicht verkehrt. Beide Mannschaften befinden sich in einer guten Frühform.

FC Bayern: Pressekonferenz mit Nagelsmann vor Gladbach-Spiel

Während die Borussia das internationale Geschäft zum zweiten Mal in Folge verpasst hat, blickten die Bayern am Donnerstag gespannt auf die Auslosung der Champions-League-Gruppenphase. Die Gegner: FC Barcelona, Inter Mailand und Viktoria Pilsen. Eine „knackige Gruppe“, wie Hasan Salihamidzic sagte. Wie schätzt Julian Nagelsmann die Lose ein?

Wir begleiten die Bayern-Pressekonferenz am Freitag ab 12 Uhr im Live-Ticker. (epp)

Auch interessant

Kommentare