1. Mannheim24
  2. Sport
  3. Fußball

HSV: „Doppelpacker“ Kinsombi – jetzt startet er richtig durch

Erstellt:

Kommentare

Drei Kieler stehen neben David Kinsombi, der in einer Schussbewegung ist.
Endlich in Form: Der Hamburger David Kinsombi (Mitte), der gegen Braunschweig doppelt traf. © Christian Charisius/dpa/picture alliance

Die Zeit der Leiden und des Wartens scheint für David Kinsombi beim HSV vorbei. Nach deutlichen Anlaufschwierigkeiten blüht der 25-Jährig nun richtig auf.

Hamburg – Die Zeit von David Kinsombi beim Hamburger SV hätte nicht schlechter beginnen können. Kurz nach seinem Wechsel in die Hansestadt im Sommer 2019 zog sich der 25-Jährige einen Muskelfaserriss zu und fiel aus. Als er wieder fit war, waren andere in der Gunst des Trainers längst an ihm vorbeigezogen und Kinsombi konnte seine Chance nicht nutzen. Im Sommer 2020 das gleiche Spiel: Kinsombi verletzte sich, andere überholten ihn – und wieder gab es nur wenige Gelegenheiten für den Mittelfeldspieler, sich zu zeigen.

So wurde der 25-Jährige, der 2019 unbedingt zum HSV wollte und letztlich sogar einen Teil seiner Ablösesumme selbst zahlte, bereits als Fehleinkauf abgestempelt. Doch nach einem intensiven Gespräch mit HSV-Trainer Daniel Thioune im Dezember 2020 hat sich die Situation für ihn grundlegend geändert: Erst traf Kämpfer Kinsombi* gegen den SSV Jahn Regensburg, nun trug er sich gegen Eintracht Braunschweig doppelt in die Torschützenliste ein* und ist längst zum Leistungsträger geworden. Nach dem Doppelpack in Braunschweig spricht Kinsombi über den Auslöser seines Aufschwungs*. * 24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare