Bisher nur ein öffentlicher Satz

Sané meldet sich nach Nicht-Nominierung zu Wort - und reagiert ziemlich kurios

+
Kyle Walker (links) und Leroy Sané (2. v. l.) sind Teamkollegen bei Manchester City. 

Leroy Sané und Kyle Walker sind bei Manchester City Teamkollegen. Walker steht im Aufgebot der Englischen Nationalmannschaft und ist über die Nicht-Nominierung Sanés überrascht. Der reagiert seltsam.

Manchester - Sie haben zusammen in diesem Jahr die Meisterschaft in der Premier League geholt. Danach wollten sie beide bei der Weltmeisterschaft in Russland 2018 mit ihrem jeweiligen Land weit kommen: Leroy Sané mit Deutschland und Kyle Walker mit England. Walker ist Außenverteidiger und für den Kader der „Three Lions“ nominiert. Sané hat am Montag eine überraschende Absage von Löw erhalten. Nun werden die beiden Teamkollegen bei der WM sicher nicht aufeinander treffen. Walker war verblüfft und zeigte das mit einem witzigen Post auf Instagram.

Auf dem Foto spuckt Walker Wasser aus seinem Mund. Die Bildunterschrift sagt: „When you find out leroySané19 isn’t going to the World Cup“ - „Wenn du herausfindest, dass Leroy Sané nicht zur WM fährt“. Sané hingegen schien seinen Humor aber nicht verloren zu haben. Der Youngster sah den Post und antwortete prompt. „Well, u‘re lucky that u don‘t have to play against me bro“ - „Nun, du hast Glück, dass du nicht gegen mich spielen musst, Bro“.

Schön zu sehen, dass Sané so kurz nach der schlechten Nachricht seinen Humor nicht verloren hat. Etwas seltsam ist es allerdings dennoch: Denn dieser Satz blieb zunächst der einzige Sané-Satz nach der Nicht-Nominierung.

Walker war nicht der einzige, der über diese schockiert war. Auch einige Fußball-Größen äußerten sich zu dem Thema. Michael Ballack kritisiert Bundestrainer Jogi Löw und machte dabei sogar einen Wortwitz

ank

Kommentare