1. Mannheim24
  2. Sport
  3. Fußball

„Die Zukunft bei meinem Herzensklub“: Eigengewächs verlängert beim FC Bayern

Erstellt:

Von: Korbinian Kothny

Kommentare

Hat seinen Vertrag beim FC Bayern bis 2024 verlängert: Lukas Schneller.
Hat seinen Vertrag beim FC Bayern bis 2024 verlängert: Lukas Schneller. © Eibner Pressefoto / Heike Feiner / Imago images

Der FC Bayern München hat den Vertrag mit Torhüter Lukas Schneller verlängert. Der 20-Jährige unterschreibt einen Vertrag bis 2024 an der Säbener Straße.

München - Einiges los bei den Bayern Amateuren. Nach einigen Neuzugängen und dem Abgang von Oliver Batista-Meier hat der FC Bayern den Vertrag mit dem Stammkeeper der zweiten Mannschaft vorzeitig verlängert. Lukas Schneller unterschrieb beim Rekordmeister einen neuen Vertrag bis 2024.

Der 20-Jährige bestreitet derzeit seine zehnte Saison beim Deutschen Meister. In der aktuellen Spielzeit kommt der gebürtige Münchner allerdings erst auf vier Einsätze in der Regionalliga Bayern. Schneller hatte in den vergangenen Monaten immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen. Der FC Bayern glaubt jedoch weiterhin an sein Eigengewächs.

FC Bayern: Schneller peilt direkten Wiederaufstieg an

„Lukas ist ein sehr ehrgeiziger junger Keeper, leider wurde er in der bisherigen Saison vom Verletzungspech verfolgt. Mit seiner Entwicklung als Torwart sind wir aber sehr zufrieden und glauben, dass er bei uns auch die nächsten Schritte machen kann“, erklärt Campus-Leiter Jochen Sauer die Vertragsverlängerung. Der Youngster feierte erst am 7. Spieltag der Regionalliga Bayern sein Comeback nach einer Fußverletzung. In der Abstiegssaison 2020/21 stand Schneller bereits zehnmal in der 3. Liga zwischen den Pfosten. Wegen muskulärer Problemen fiel der Münchner wenig später aber erneut aus und verletzte sich bei seinem Comeback Ende Oktober erneut. Aktuell macht Schneller gute Fortschritte im Aufbautraining, gibt der FC Bayern auf seiner Website bekannt.

Das Torhüter-Talent kann es dabei kaum noch erwarten, wieder für seinen Verein aufzulaufen: „Ich bedanke mich beim FC Bayern für das Vertrauen. Ich habe hier alle Jugendmannschaften durchlaufen und freue mich auf die Zukunft bei meinem Herzensklub in München“, sagt Schneller, der ein großes Ziel für die kommenden Monate ausruft: „Wir wollen mit den Amateuren den Wiederaufstieg in die 3. Liga feiern!“ Zur Winterpause liegen die kleinen Bayern vier Punkte hinter Spitzenreiter SpVgg Bayreuth. (kk) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare