Ressortarchiv: Formel 1

Hoffnung der Familie Bianchi auf Besserung im neuen Jahr

Hoffnung der Familie Bianchi auf Besserung im neuen Jahr

Nizza (dpa) - Hinter der Familie von Jules Bianchi liegen schwere Wochen und Monate, was bleibt ist die Hoffnung auf Besserung für ihren Sohn im neuen Jahr.
Hoffnung der Familie Bianchi auf Besserung im neuen Jahr
Sekunden, die Schumachers Leben veränderten

Sekunden, die Schumachers Leben veränderten

Berlin - Es ist doch nur ein Sturz auf Skiern. Er ist nicht zu schnell. Niemand hat Schuld. Aber die Folgen für Michael Schumacher sind dramatisch. Auch wenn das öffentlich an diesem 29. Dezember 2013 nur langsam deutlich wird.
Sekunden, die Schumachers Leben veränderten
Ein Jahr nach dem Unfall: "Wie geht es Schumi?"

Ein Jahr nach dem Unfall: "Wie geht es Schumi?"

Köln - Am 29. Dezember 2013 nahm das Leben von Michael Schumacher eine dramatische Wendung. Am Montag jährt sich der folgenschwere Skiunfall des Formel-1-Rekordweltmeisters zum ersten Mal.
Ein Jahr nach dem Unfall: "Wie geht es Schumi?"
Rennen in Valencia: Korruptionsvorwürfe

Rennen in Valencia: Korruptionsvorwürfe

Madrid (dpa) - Die Formel-1-Rennen in Valencia waren nach Erkenntnissen der spanischen Staatsanwaltschaft von massiven finanziellen Unregelmäßigkeiten begleitet.
Rennen in Valencia: Korruptionsvorwürfe
Ferrari holt Jean-Eric Vergne als Testfahrer

Ferrari holt Jean-Eric Vergne als Testfahrer

Maranello (dpa) - Ferrari hat seine Fahrermannschaft für die kommende Formel-1-Saison weiter ausgebaut. Der neue Arbeitgeber von Vierfach-Weltmeister Sebastian Vettel verpflichtete Jean-Eric Vergne aus Frankreich als Testpiloten.
Ferrari holt Jean-Eric Vergne als Testfahrer
Ecclestone liebäugelt mit F1-Rückkehr nach Südafrika

Ecclestone liebäugelt mit F1-Rückkehr nach Südafrika

Moskau - Formel-1-Chefvermarkter Bernie Ecclestone liebäugelt mal wieder mit einer Grand-Prix-Rückkehr nach Südafrika. Man befinde sich gerade dabei, "etwas in Südafrika zu versuchen", zitierte die russische Nachrichtenagentur R-Sport den 84-Jährigen.
Ecclestone liebäugelt mit F1-Rückkehr nach Südafrika
Ecclestone bleibt F1-Chef

Ecclestone bleibt F1-Chef

London - Bernie Ecclestone bleibt Formel-1-Geschäftsführer. Der Rechte-Inhaber CVC bestätigte den 84 Jahre alten Briten als Geschäftsführer der Formula One Group, teilte die luxemburgische Investment-Gesellschaft mit.
Ecclestone bleibt F1-Chef
Ferrari-Umbau: Chef-Designer und -Ingenieur weg

Ferrari-Umbau: Chef-Designer und -Ingenieur weg

Maranello (dpa) - Der personelle Umbau beim Formel-1-Traditionsteam Ferrari geht weiter. Der neue Arbeitgeber von Vierfach-Weltmeister Sebastian Vettel gab die Trennung von Chef-Designer Nikolas Tombazis und Chef-Ingenieur Pat Fry bekannt.
Ferrari-Umbau: Chef-Designer und -Ingenieur weg
Medien: Einige Red-Bull-Trophäen in See gefunden

Medien: Einige Red-Bull-Trophäen in See gefunden

Milton Keynes (dpa) - Einige der gestohlenen Trophäen des Formel-1-Rennstalls Red Bull sind britischen Medienberichten zufolge aufgetaucht. Laut BBC bestätigte die Thames Valley Polizei, dass rund 20 Pokale in einem See bei Sandhurst entdeckt wurden. Viele der Trophäen seien beschädigt.
Medien: Einige Red-Bull-Trophäen in See gefunden
Ferrari holt Gutiérrez als Test- und Ersatzfahrer

Ferrari holt Gutiérrez als Test- und Ersatzfahrer

Maranello - Ferrari hat den Mexikaner Esteban Gutiérrez als Test- und Ersatzfahrer für die kommende Formel-1-Saison verpflichtet.
Ferrari holt Gutiérrez als Test- und Ersatzfahrer
F1-Rennen in Katar: Veto von Bahrain und Abu Dhabi

F1-Rennen in Katar: Veto von Bahrain und Abu Dhabi

London (dpa) - Katar muss wegen des Widerstands seiner arabischen Nachbarn vorerst auf ein Formel-1-Rennen verzichten.
F1-Rennen in Katar: Veto von Bahrain und Abu Dhabi
Ecclestone: "Noch nicht so weit" für Ruhestand

Ecclestone: "Noch nicht so weit" für Ruhestand

London (dpa) - Formel-1-Geschäftsführer Bernie Ecclestone denkt auch im Alter von 84 Jahren nicht an den Ruhestand. "Wenn ich das Gefühl habe, dass ich es nicht mehr bringe, dann höre ich auf. Aber so weit bin ich noch nicht", zitierten englische Medien Ecclestone.
Ecclestone: "Noch nicht so weit" für Ruhestand
Perfekt: Alonso kehrt zu McLaren zurück

Perfekt: Alonso kehrt zu McLaren zurück

Woking - Der Spanier Fernando Alonso fährt in der kommenden Saison an der Seite von Jenson Button für das Formel-1-Team McLaren.
Perfekt: Alonso kehrt zu McLaren zurück
Das Fahrerfeld der Formel-1-Saison 2015

Das Fahrerfeld der Formel-1-Saison 2015

Woking (dpa) - Das Fahrerfeld für die kommende Formel-1-Saison ist praktisch komplett.
Das Fahrerfeld der Formel-1-Saison 2015
Ecclestone: "Vettel gibt sich wie ein Geschlagener"

Ecclestone: "Vettel gibt sich wie ein Geschlagener"

Berlin - Formel-1-Chef Bernie Ecclestone hat Sebastian Vettel, der 2015 für Ferrari fahren wird, für sein Verhalten in der abgelaufenen Saison gerügt.
Ecclestone: "Vettel gibt sich wie ein Geschlagener"
Räikkönen freut sich auf Vettel: "Wollen das Gleiche"

Räikkönen freut sich auf Vettel: "Wollen das Gleiche"

Rom - Formel-1-Pilot Kimi Räikkönen erwartet von der Zusammenarbeit mit seinem neuen Ferrari-Teamkollegen Sebastian Vettel positive Effekte für das gesamte Team.
Räikkönen freut sich auf Vettel: "Wollen das Gleiche"
Dreister Einbruch in Red-Bull-Rennfabrik

Dreister Einbruch in Red-Bull-Rennfabrik

Milton Keynes  - Sebastian Vettels ehemaligem Formel-1-Team Red Bull sind bei einem dreisten Einbruch mehr als 60 Pokale gestohlen worden. Die Diebe rasten in der Nacht mit einem Auto in die Eingangshalle der Teamfabrik in Milton Keynes nahe London und flüchteten mit den Trophäen.
Dreister Einbruch in Red-Bull-Rennfabrik
Rekordkalender: 21 Formel-1-Rennen 2015

Rekordkalender: 21 Formel-1-Rennen 2015

Doha - Der Motorsport-Weltrat hat für eine Überraschung gesorgt: In der kommenden Saison soll Südkorea in den Rennkalender zurückkehren. Damit würde es so viele Saisonläufe wie noch nie geben.
Rekordkalender: 21 Formel-1-Rennen 2015
FIA-Kommission: Bianchi vor Unfall zu schnell

FIA-Kommission: Bianchi vor Unfall zu schnell

Doha (dpa) - Der schwer verunglückte Formel-1-Pilot Jules Bianchi trägt nach Ansicht einer Expertenkommission zumindest eine Teilschuld an seinem Unfall in Suzuka.
FIA-Kommission: Bianchi vor Unfall zu schnell
Webber aus Krankenhaus entlassen

Webber aus Krankenhaus entlassen

São Paulo - Der frühere Formel-1-Pilot Mark Webber ist nach seinem schweren Unfall beim Saisonfinale der Sportwagen-WM aus dem Krankenhaus in São Paulo entlassen worden.
Webber aus Krankenhaus entlassen
Vettel verabschiedet sich von Red Bull: "Im Herzen"

Vettel verabschiedet sich von Red Bull: "Im Herzen"

Milton Keynes (dpa) - Sebastian Vettel hat sich von seinem langjährigen Formel-1-Team Red Bull verabschiedet. Der künftige Ferrari-Pilot bekam stellvertretend von Teamchef Christian Horner und Design-Chef Adrian Newey unter anderem die kleine Modell-Ausgabe eines Bullen überreicht.
Vettel verabschiedet sich von Red Bull: "Im Herzen"
Vettel sagt bei Red Bull "Goodbye"

Vettel sagt bei Red Bull "Goodbye"

Milton Keynes - Der viermalige Weltmeister Sebastian Vettel (27) hat bei seinem ehemaligen Rennstall Red Bull endgültig „Goodbye“ gesagt.
Vettel sagt bei Red Bull "Goodbye"
Hoffnung für Caterham: Interesse und Entgegenkommen

Hoffnung für Caterham: Interesse und Entgegenkommen

Leafield (dpa) - Der insolvente Formel-1-Rennstall Caterham schöpft im Überlebenskampf neuen Mut. Nach Angaben des Insolvenzverwalters Finbarr O'Connell bekommt das Team auf der schwierigen Suche nach neuen Geldgebern eine Schonfrist.
Hoffnung für Caterham: Interesse und Entgegenkommen
Insolventes Formel-1-Team Marussia versteigert Inventar

Insolventes Formel-1-Team Marussia versteigert Inventar

London (dpa) - Das insolvente Formel-1-Team Marussia versteigert sein Inventar. Die Insolvenzverwalter wollen an zwei Tagen Mitte Dezember unter anderem die Rennwagen sowohl viele weitere Teile zum Höchstgebot abgeben, wie aus einer Mitteilung eines Auktionshauses hervorgeht.
Insolventes Formel-1-Team Marussia versteigert Inventar
Mark Webber bei Sportwagen-Rennen verunglückt

Mark Webber bei Sportwagen-Rennen verunglückt

Sao Paulo - Der langjährige Formel-1-Pilot Mark Webber ist beim letzten Lauf zur Langstrecken-WM (WEC) in Interlagos/Brasilien verunglückt.
Mark Webber bei Sportwagen-Rennen verunglückt