3. Liga

Lautern enttäuscht in München - 1860-Trainer stichelt gegen Antwerpen

Der TSV 1860 München empfängt am Dienstag den 1. FC Kaiserslautern. (Fotomontage)
+
Der TSV 1860 München empfängt am Dienstag den 1. FC Kaiserslautern. (Fotomontage)

3. Liga - Der TSV 1860 München feiert am Dienstag gegen den 1. FC Kaiserslautern einen verdienten Heimsieg. Der FCK muss im Abstiegskampf somit weiter zittern:

Nach zuvor sechs Spielen ohne Niederlage muss der 1. FC Kaiserslautern im Abstiegskampf der 3. Liga einen bitteren Rückschlag wegstecken. Am Dienstagabend verliert der FCK bei Aufstiegsaspirant TSV 1860 München deutlich mit 0:3 (0:1). Ohne Stammkeeper Avdo Spahic, der kurzfristig krankheitsbedingt ausfällt, gerät Lautern schon im ersten Durchgang in Rückstand.

PartieTSV 1860 München - 1. FC Kaiserslautern 3:0 (1:0)
TSV 1860 MünchenHiller - Willsch (83. Knöferl), Salger, Belkahia, Steinhart - Greilinger (64. Lex), Biankadi, Neudecker, Dressel, Tallig (77. Wein)- Mölders
1. FC KaiserslauternRaab - Rieder, Götze, Senger - Hercher, Hlousek (67. Kraus), Sessa (73. Jensen), Sickinger (46. Ouahim), J. Zimmer, Bakhat (67. Ritter) - Pourié (46. Huth)
Tore1:0 Neudecker (31.), 2:0 Steinhart (52./FE.), 3:0 Steinhart (70.)
SchiedsrichterChristof Günsch (Berlin)

TSV 1860 München nimmt FCK auseinander

Richard Neudecker (31.) bringt die Löwen in Führung. Nach dem Seitenwechsel sorgt 1860 dann endgültig für klare Verhältnisse: Phillipp Steinhart (52.) trifft zunächst per Elfmeter zum 2:0 und erzielt dann auch schließlich das dritte Tor der Löwen (70.). „Wir als Mannschaft sind enttäuscht“, sagt FCK-Kapitän Jean Zimmer gegenüber Magenta Sport. „Am Samstag geht es weiter, da müssen wir ein anderes Gesicht zeigen.“ 1860-Coach Michael Köllner stichelt nach dem Spiel in Richtung Marco Antwerpen, der im Vorfeld von einem ausgeglichenen Spiel gesprochen hat: „Das war kein Spiel auf Augenhöhe.“

TSV 1860 München schlägt den 1. FC Kaiserslautern: Live-Ticker zum Nachlesen

Und jetzt ist Schluss! Der FCK verliert bei 1860 München mit 0:3.

86. Minute: Biankadi legt sich den Ball zurecht und zieht ab - Raab ist zur Stelle.

83. Minute: Knöferl kommt für Willsch ins Spiel.

83. Minute: Senger köpft den Ball in einem Luftduell mit Mölders knapp am eigenen Tor vorbei.

80. Minute: Viel passiert hier nicht mehr. Das Spiel ist entschieden und plätschert vor sich hin.

77. Minute: Und auch 1860 wechselt: Für Tallig kommt Wein.

73. Minute: Letzter Wechsel bei Lautern: Jensen kommt für Sessa.

70. Minute: Das ist dann wohl die Entscheidung: Ein Schuss von Steinhart wird abgefälscht, Raab ist geschlagen - 3:0.

67. Minute: Kraus und Ritter ersetzen beim FCK Hlousek und Bakhat.

66. Minute: Neudecker sieht nach Foul an Ouahim die Gelbe Karte. Die erste in dieser Partie.

64. Minute: Wechsel bei den Löwen: Für Greilinger kommt Lex.

62. Minute: 1860 bekommt schon jetzt Konterchancen: Mölders verfehlt das Tor nur knapp.

58. Minute: Ein Schussversuch von Sessa geht klar vorbei. Der FCK wirkt weiter ideenlos.

TSV 1860 München legt gegen FCK nach - Elfmeter zum 2:0

52. Minute: Steinhart trifft flach ins linke Eck - 2:0 für 1860.

51. Minute: Elfmeter für 1860: Raab kommt raus und bringt Mölders zu Fall. Diesmal zeigt Günsch auf den Punkt.

48. Minute: Ecke für den FCK: Zimmers Hereingabe wird von Senger knapp neben das Tor geköpft.

46. Minute: Halbzeit zwei läuft. Der FCK hat gewechselt: Pourie und Sickinger gehen raus, Huth und Ouahim.

TSV 1860 München führt gegen 1. FC Kaiserslautern: So lief die 1. Halbzeit

Und damit geht es auch in die Pause: Der TSV 1860 München führt mit 1:0 gegen den 1. FC Kaiserslautern. Angesichts der starken Anfangsphase, in der der FCK sehr nervös agiert hat, geht die Führung der Löwen in Ordnung. Neudecker (31.) hat das bisher einzige Tor der Partie erzielt. Wir hoffen, dass wir nach der Pause noch den ein oder anderen weiteren Treffer sehen!

45. Minute: Mölders zieht direkt ab, doch Raab hat die Kugel.

45. Minute: Es gibt nochmal Freistoß für den TSV 1860 kurz vor dem Strafraum.

40. Minute: Lautern kann das Spiel jetzt mal etwas beruhigen - ohne dabei allerdings selbst Gefahr im Spiel nach vorne zu erzeugen.

32. Minute: Da war der FCK erstmals etwas offensiver und kassiert direkt das Gegentor. Das werden jetzt spannende Minuten bis zur Pause.

TSV 1860 München geht gegen FCK in Führung: Konter zum 1:0

31. Minute: 1:0 für den TSV 1860 München! Die Löwen können nach der FCK-Ecke kontern, letztlich trifft Neudecker im Stile eine Mittelstürmers. Das ist die verdiente Führung für die Hausherren.

30. Minute: Der FCK kommt zu zwei Ecken, die beide nicht gefährlich werden.

27. Minute: FCK-Trainer Antwerpen tobt an der Seitenlinie. Angesichts des Auftritts in den ersten Minuten absolut verständlich.

25. Minute: Mölders kommt im Strafraum frei zum Kopfball, doch Raab kommt rechtzeitig aus seinem Tor und klärt.

22. Minute: Aus dem Nichts die große Konterchance für den FCK: Bakhat verspringt der Ball, sodass Hiller damit keine Probleme hat.

20. Minute: Auf der anderen Seite zieht Sessa einfach mal ab, der Ball segelt aber rechts vorbei.

18. Minute: Ein Flachschuss von Greilinger wird abgefälscht - Ecke 1860. Diese bringt aber nichts ein.

12. Minute: 1860 München ist hier klar am Drücker, die FCK-Abwehr gerät bereits früh ins Schwimmen.

9. Minute: Die Löwen wollen nach einem Zupfer von Hlousek an Salger einen Elfmeter, doch Schiri Günsch lässt weiterspielen. Glück für den FCK.

7. Minute: Raab rettet mit der Faust vor Mölders, der FCK-Keeper ist sofort hellwach.

4. Minute: Unruhe im FCK-Strafraum: Erst kann Tallig den Ball aus bester Position nicht verwerten, dann jagt Stürmer Mölders das Spielgerät deutlich über das Gehäuse.

1. Minute: Auf geht‘s! Der FCK hat Anstoß und spielt im ersten Durchgang von links nach rechts.

TSV 1860 München gegen 1. FC Kaiserslautern im Live-Ticker: Darum ist Spahic nicht dabei

18:45 Uhr: Gegenüber Magenta Sport hat FCK-Coach Marco Antwerpen verraten, warum Spahic nicht im Kader steht. Der Keeper hat „Krankheitssymptome“. „Er hat heute signalisiert, dass es keinen Sinn macht“, so Antwerpen. Der 24-Jährige ist bereits wieder nach Kaiserslautern gefahren.

TSV 1860 München gegen 1. FC Kaiserslautern im Live-Ticker: Aufstellungen

18:15 Uhr: Die Aufstellungen für die Partie TSV 1860 München gegen den 1. FC Kaiserslautern sind da. Beim FCK gibt es eine große Überraschung: Stammkeeper Avdo Spahic steht nicht im Kader, das Tor der Roten Teufel wird von Matheo Raab gehütet.

  • Aufstellung TSV 1860 München: Hiller - Willsch, Salger, Belkahia, Steinhart - Greilinger, Biankadi, Neudecker, Dressel, Tallig - Mölders
  • Aufstellung 1. FC Kaiserslautern: Raab - Rieder, Götze, Senger - Hercher, Hlousek, Sessa, Sickinger, J. Zimmer, Bakhat - Pourié

TSV 1860 München gegen 1. FC Kaiserslautern heute im Live-Ticker: Das ist der Schiedsrichter

Update vom 4. Mai - 15 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker! Hier erfährst Du heute alles zum Drittliga-Topspiel TSV 1860 München gegen 1. FC Kaiserslautern, das um 19 Uhr im Stadion an der Grünwalder Straße angepfiffen wird. „Wir sind weiter bemüht, Punkte zu sammeln und unsere aktuell gute Phase fortzusetzen. Der Sprung auf einen Nichtabstiegsplatz war ein Etappenziel“, ist FCK-Trainer Marco Antwerpen nach dem Lauf der letzten Woche zuversichtlich.

Geleitet wird das Traditionsduell zwischen 1860 und dem FCK von Schiedsrichter Christof Günsch aus Berlin. Seine Assistenten sind Henry Müller und Nikolai Kimmeyer. Die Partie wird übrigens nicht im Free-TV, sondern ausschließlich vom kostenpflichtigen Anbieter Magenta Sport übertragen. Das Hinspiel in Kaiserslautern hat der TSV 1860 klar mit 3:0 für sich entschieden.

TSV 1860 München gegen 1. FC Kaiserslautern im Live-Ticker: Erste Infos zur Partie

Erstmeldung vom 3. Mai: Großes Traditionsduell in der 3. Liga: Der TSV 1860 München empfängt am Dienstagabend den 1. FC Kaiserslautern. Während sich der TSV 1860 um Kult-Stürmer Sascha Mölders berechtigte Hoffnungen auf den Aufstieg in die 2. Bundesliga macht, kämpft der FCK um den Klassenerhalt. Die vergangenen Wochen machen den Fans der Roten Teufel allerdings Hoffnung.

Sascha Mölders (li.) ist der Top-Torjäger der 3. Liga.

Schließlich hat das Team von Coach Marco Antwerpen zuletzt sechs Spiele in Folge nicht verloren. Mit einem Sieg bei 1860 München können die Lauterer einen weiteren großen Schritt Richtung Klassenerhalt machen. (nwo)

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare