1. Mannheim24
  2. Sport
  3. FC Kaiserslautern

Stefan Kuntz als Trainer der Türkei vorgestellt - Mit diesem Versprechen begeistert er alle

Erstellt:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

Istanbul - Stefan Kuntz ist am Montag offiziell als neuer Trainer der Türkei vorgestellt worden. Bei seiner Präsentation gibt er ein besonderes Versprechen ab:

Als Stefan Kuntz nach einer einstündigen Pressekonferenz seine Brille aufsetzte und im Blitzlicht-Gewitter seinen Vertrag unterschrieb, gab es im Presseraum lauten Applaus. Der bisherige deutsche U21-Erfolgscoach soll für mindestens drei Jahre türkischer Fußball-Nationaltrainer sein. Und bei seiner Vorstellung als Nachfolger von Senol Günes durfte sich der 58-Jährige mehr als willkommen fühlen.

Für mich ist es ein bisschen - oder nicht ein bisschen - wie nach Hause kommen“, sagte Kuntz, der die Türkei zur WM 2022 in Katar führen soll, am Montag in Istanbul. Endgültig alle Sympathien erobert hatte Kuntz, als er versprach gemeinsam mit seiner Familie in die Türkei zu ziehen, Türkisch lernen zu wollen. „Ich will der deutscheste Türke oder türkischste Deutsche werden“, sagte Kuntz.

NameStefan Kuntz
Geboren30. Oktober 1962 (Alter 58 Jahre),
GeburtsortNeunkirchen
EhefrauSabine Kuntz

Der Deutsche Fußball-Bund hatte dem erfolgreichsten U21-Nationaltrainer seiner Verbandsgeschichte am Freitag öffentlich die Freigabe für einen Wechsel in die Türkei erteilt. Kuntz führte die wichtigste deutsche Nachwuchsmannschaft in drei Endspiele, gewann 2017 und 2021 den Titel.

Stefan Kuntz als Trainer der Türkei vorgestellt - So lief die Präsentation

Es seien harte, aber faire Verhandlungen mit der türkischen Seite gewesen, so Kuntz. „Ich bin voller Energie, weil ich weiß, was türkische Spieler in sich drin haben.

Stefan Kuntz bei seiner Vorstellung als Trainer der Türkei.
Stefan Kuntz bei seiner Vorstellung als Trainer der Türkei. © picture alliance/dpa/AP

Als ihm die Frage gestellt wurde, ob er türkischer Nationaltrainer werden wolle, seien „erstmal alle Rezeptoren die es im Nervensystem gibt,“ in Wallung gekommen. „Das hat als Motivation gereicht.“ Der Abschied von der U21-Mannschaft sei ihm kaum schwer gefallen, da ohnehin alle zwei Jahre gewechselt würde.

Stefan Kuntz neuer Trainer der Türkei - Wird Kenan Kocak sein Co-Trainer?

Der Abschied vom Team aber sei nicht leicht. Auf den neuen Job sei er „extrem stolz“. Wer Co-Trainer an Kuntz‘ Seite werde, wurde noch nicht verkündet. Als Kandidat Nummer eins gilt der frühere Hannover-96-Trainer Kenan Kocak. Als „jung, modern und taktisch auf höchstem Niveau“ beschrieb der türkische Nationalmannschaftsmanager Hamit Altintop den neuen Trainer.

Hamit Altintop (l) mit Stefan Kuntz (r).
Hamit Altintop (l) mit Stefan Kuntz (r). © picture alliance/dpa/AP

Er habe den Job beim Nationalteam verdient, so Altintop und sprach von der Türkei als Kuntz‘ zweiter Heimat. Nihat Özdemir, Präsident der TFF, bezeichnete Kuntz‘ Amtsantritt als den Beginn einer „neuen Ära“ im türkischen Fußball. „Dem türkischen Verband kann man zu dieser Verpflichtung nur gratulieren“, kommentierte DFB-Direktor Oliver Bierhoff laut einer DFB-Mitteilung vom Montag.

Stefan Kuntz neuer Trainer der Türkei: Debüt am 8. Oktober

Der frühere Stürmer, der 1995/1996 für Besiktas Istanbul spielte, steht vor einer schwierigen Aufgabe. Um die Qualifikation für die Weltmeisterschaft im kommenden Jahr direkt zu schaffen, muss die Türkei in der Gruppe G den ersten Platz belegen. Als Zweiter bestünde noch die Chance über die Playoffs. Derzeit belegt die Türkei mit elf Punkten aus sechs Spielen den dritten Rang hinter den Niederlanden und Norwegen (jeweils 13). Beim Debüt von Kuntz geht es am 8. Oktober im direkten Duell gegen Norwegen, drei Tage später steht das Auswärtsspiel in Lettland an. (dpa)

Auch interessant

Kommentare