1. Mannheim24
  2. Sport
  3. FC Kaiserslautern

Stefan Kuntz im Porträt: Karriere und Erfolge - Alle Infos zum U21-Nationaltrainer

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Eliran Kendi

Kommentare

Stefan Kuntz ist seit 2016 Trainer der deutschen U21-Nationalmannschaft.
Stefan Kuntz ist seit 2016 Trainer der deutschen U21-Nationalmannschaft. © Patrick Seeger/dpa

Stefan Kuntz hat als Trainer der U21-Nationalmannschaft große Erfolge gefeiert und wird als neuer Bundestrainer gehandelt. Das sind die Stationen seiner bisherigen Karriere:

Deutscher Fußballmeister, DFB-Pokal-Sieger, Fußballer des Jahres, zwei Mal Torschützenkönig und natürlich nicht zu vergessen – der Höhepunkt im Wembley-Stadion 1996: Europameister mit der Nationalmannschaft. Stefan Kuntz ist eine Fußball-Legende. Vor allem beim 1. FC Kaiserlautern schlagen die Herzen höher beim Gedanken an seine aktive Zeit bei den Roten Teufeln. Auch nach dem Ende seiner Spielerkarriere bleibt der gebürtige Saarländer dem Fußball erhalten: Als Trainer macht Stefan Kuntz vor allem bei der deutschen U21-Nationalmannschaft von sich reden. Aber auch als Funktionär kann der ehemalige Stürmer bereits viel Erfahrung vorweisen und hat den FCK 2010 in die Bundesliga geführt. Leben, Karriere, Erfolge - Hier gibt es die wichtigsten Infos zu Stefan Kuntz:

NameStefan Kuntz
Geburtstag30. Oktober 1962 (Alter 58 Jahre)
GeburtsortNeunkirchen (Saarland)
Größe1,80 Meter
EhefrauSabine Kuntz
KinderLaura-Isabelle Kuntz, Marc-Maurice Kuntz

Stefan Kuntz - Karriere: Anfänge als Fußballprofi im Ruhrgebiet

Die Karriere von Stefan Kuntz als Fußballprofi beginnt im zarten Alter von 17 Jahren: Am 13. März 1980 bestreitet er sein erstes Spiel für Borussia Neunkirchen in der Südstaffel der 2. Bundesliga. Doch es sollte zunächst nur eine kurze Kostprobe der Profiluft für den jungen Stürmer werden, denn sein Verein muss kurz darauf den bitteren Weg ins Amateurlager antreten.

Erst dreieinhalb Jahre später kann der ambitionierte Angreifer durchstarten, nachdem er seinen ersten Profivertrag beim Bundesligisten VfL Bochum unterschreibt. Zuvor schießt sich Stefan Kuntz mit 36 Treffern an die Spitze der Torjägerliste der Oberliga. Da muss der Verein aus dem Ruhrgebiet nicht lange überlegen und sichert sich die Dienste dies Stürmers für die aus heutiger Sicht läppische Summe von 55.000 Mark.

Eine im Saarland begonnene Ausbildung zum Polizisten setzt Stefan Kuntz nach seinem Wechsel zum Revierklub fort. Seinem fußballerischen Ehrgeiz tut diese keinen Abbruch: In Bochum ist er von Beginn an in der Stammelf gesetzt und kann in seiner ersten Saison in 32 Spielen acht Tore erzielen. In der Folge kann sich der Angreifer kontinuierlich steigern und wird bereits in seiner dritten Spielzeit mit 22 Treffern erstmals Bundesliga-Torschützenkönig zur Saison 1985/86.

Stefan Kuntz: Erste Erfahrungen auf dem internationalen Parkett bei Bayer 05 Uerdingen

Nach dem Gewinn der Torjägerkanone weckt der junge Stürmer Begehrlichkeiten: Bayer 05 Uerdingen, Bundesliga-Drittplatzierter der Saison 1985/86, lässt sich nicht zweimal bitten und verpflichtet Stefan Kuntz für die damals stolze Summe von 1,3 Millionen Mark. Erstmals kann sich Kuntz auch international beweisen: Nach Siegen gegen Carl Zeis Jena und Widzew Łódź ist Bayer Uerdingen gegen den FC Barcelona in der dritte Runde des UEFA-Pokals chancenlos und verliert Hin- Rückspiel mit jeweils 0:2.

Insgesamt verläuft die erste Saison für Stefan Kuntz eher mäßig. Am Ende der Spielzeit stehen lediglich enttäuschende sechs Treffer für den einstigen Torschützenkönig auf der Habenseite. Doch damit nicht genug: Der Stürmer überwirft sich mit Trainer Karl-Heinz Feldkamp und wirft ihm vor, dieser habe nicht zu ihm gehalten. Letzterer muss zum Saisonende den Verein verlassen, doch schon wenige Jahre später sollten sich die Wege der beiden erneut kreuzen. Diesmal beim 1. FC Kaiserlautern.

Stefan Kuntz: Kapitän und Publikumsliebling beim 1. FC Kaiserslautern

1989 zieht es Stefan Kuntz wieder zurück in den Südwesten: Er heuert beim 1. FC Kaiserslautern an. Beim den ambitionierten Pfälzern wird in der Saison 1989/90 als Ziel die Qualifikation für den UEFA-Pokal ausgegeben. Doch Stefan Kuntz findet sich mit seinem neuen Club schon bald im Abstiegskampf wieder. In der Folge verliert Trainer Gerd Roggensack seinen Job. Ausgerechnet Karl-Heinz Feldkamp wird als Nachfolger verpflichtet! Dem Erfolg tut der vergangene Zwist jedoch keinen Abbruch: Der Stürmer bleibt auch unter Feldkamp Mannschaftskapitän und schießt die Roten Teufel mit 15 Toren zum Klassenerhalt.

Stefan Kuntz
Stefan Kuntz wird mit dem 1. FC Kaiserslautern Deutscher Meister. © Roland Scheidemann/dpa

Im DFB-Pokal gelingt den FCK zudem die Sensation. Im Endspiel in Berlin am 19. Mai 1990 holen die Roten Teufel dank eines 3:2-Sieges gegen Werder Bremen den Titel - der erste für Stefan Kuntz. Insgesamt fünf Treffer steuert Kuntz im gesamten Wettbewerb zum Pokal-Sieg bei, davon eines zum zwischenzeitlichen 3:0 im Finale.

Stefan Kuntz: Karriereende im Jahr 1998

Das sollte jedoch lediglich ein vorläufiger Höhepunkt in seiner Laufbahn beim FCK werden. Denn nur ein Jahr später feiern die Roten Teufeln mit einer Mannschaft ohne große Stars und mit Kuntz als Führungsspieler überraschend die Deutsche Meisterschaft 1991. In der Saison 1993/94 erspielt sich Kuntz mit seiner Mannschaft einen Achtungserfolg und wird Vizemeister hinter dem FC Bayern München, ehe der Stürmer im Sommer 1995 überraschend seine Koffer packt und die Pfalz Richtung Türkei verlässt.

Nach den Stationen Beşiktaş Istanbul und Arminia Bielefeld landet Stefan Kuntz wieder beim VfL Bochum. Der Verein aus dem Ruhrpott ist dann auch seine letzte Station als aktiver Profi-Fußballer – damit schließt sich der Kreis. Leider endet die Karriere des Stürmer sang und klanglos mit dem Abstieg des VfL aus der Bundesliga.

Stefan Kuntz: Karriere in der Nationalmannschaft - Europameister 1996

Am 18. Dezember 1993 feiert Stefan Kuntz, der zu diesem Zeitpunkt die Torjägerliste der Bundesliga anführt und am Saisonende Torschützenkönig wird, sein Debüt in der deutschen Nationalmannschaft. Im Spiel gegen die USA (3:0) stand er gleich in der Startelf und hat direkt sein erstes Tor erzielt. Ein halbes Jahr später hat er zum Aufgebot der Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft 1994 in den USA gehört. Dort ist er einmal zum Einsatz gekommen.

Deutschland gegen Albanien Stefan Kuntz
Stefan Kuntz im Trikot der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. © Ingo_Wagner/dpa

1996 ist Kuntz bei der EM in England mit Deutschland Europameister geworden. Er bestritt unter anderem das Endspiel gegen Tschechien, das durch das von Oliver Bierhoff erzielte erste Golden Goal entschieden wurde. Nach dem EM-Gewinn ist Kuntz zusammen mit der Mannschaft von Bundespräsident Roman Herzog mit dem Silbernen Lorbeerblatt ausgezeichnet worden.

Sein letztes Länderspiel hat Stefan Kuntz am 11. Oktober 1997 gegen Albanien (4:3) bestritten. In insgesamt 25 Länderspielen (20 Siege, fünf Unentschieden, keine Niederlage) erzielte er sechs Tore. Er hält damit den Rekord der meisten deutschen Länderspiele ohne Niederlage.

Stefan Kuntz: Laufbahn als Trainer gerät ins Stocken

1999 hat Stefan Kuntz seine Karriere als Trainer begonnen. Nachdem er Borussia Neunkirchen in der Oberliga zur Meisterschaft geführt hat, folgt 2000 der Wechsel zum Karlsruher SC, der zuvor in die damals drittklassige Regionalliga abgestiegen ist. Kuntz führt den KSC auf Anhieb zurück in die 2. Bundesliga und schafft mit den Badenern den Klassenerhalt.

Stefan Kuntz (li.) bei seiner Vorstellung als neuer Trainer des Karlsruher SC.
Stefan Kuntz (li.) bei seiner Vorstellung als neuer Trainer des Karlsruher SC. © Frm/dpa

Nach einem Fehlstart in die Saison 2002/03 wird Kuntz im September 2002 allerdings entlassen. Im April 2003 übernimmt er das Traineramt beim FCK-Erzrivalen SV Waldhof Mannheim. Der Ex-Nationalspieler kann die Mannheimer aber nicht mehr vor dem Absturz in den Amateurfußball bewahren und verlässt den Klub nach dem Abstieg wieder. Nachdem auch das kommende Trainer-Engagement beim LR Ahlen frühzeitig endet, entscheidet sich Stefan Kuntz dazu, künftig nicht mehr als Trainer zu arbeiten.

Stefan Kuntz als Funktionär: Auf und Ab mit dem 1. FC Kaiserlautern

Er absolviert in der Folge ein Sportmanagement-Studium und wechselt im März 2005 als Sportlicher Leiter zum damaligen Zweitligisten TuS Koblenz. Von 2006 bis 2008 ist er in gleicher Funktion für seinen früheren Verein VfL Bochum tätig, ehe er am 7. April 2008 als Vorstandsvorsitzender zum 1. FC Kaiserslautern zurückkehrt.

Stefan Kuntz nach seiner Rückkehr zum 1. FC Kaiserslautern.
Stefan Kuntz nach seiner Rückkehr zum 1. FC Kaiserslautern. © Ronald Wittek/dpa

Der FCK ist zu diesem Zeitpunkt in der 2. Bundesliga stark abstiegsgefährdet. Gemeinsam mit Trainer Milan Sasic, den Kuntz noch aus seiner Zeit in Koblenz kennt, schafft Lautern aber doch noch den Klassenerhalt. 2010 steigt der Traditionsverein unter Leitung von Trainer Marco Kurz sogar in die Bundesliga auf. Nach dem Bundesliga-Abstieg 2012 kann Kuntz den FCK nicht wieder ins Oberhaus führen. Aufgrund von Differenzen mit dem Aufsichtsrat verlässt er den FCK im Jahr 2016.

Stefan Kuntz: Comeback als Trainer - Große Erfolge mit der U21-Nationalmannschaft

Im Sommer 2016 wird Stefan Kuntz überraschend neuer Trainer der deutschen U21-Nationalmannschaft, bei der er die Nachfolge von Horst Hrubesch übernimmt. Dass Kuntz nochmal ein Comeback als Trainer feiert, damit ist nicht zu rechnen gewesen.

Stefan Kuntz holt 2017 den U21-EM-Titel nach Deutschland.
Stefan Kuntz holt 2017 den U21-EM-Titel nach Deutschland. © Jan Woitas/dpa

Ich habe den Trai­nerjob unter­schätzt, weil ich einige Eigen­schaften, die man als Trainer braucht, gar nicht aus­ge­bildet habe. Ich habe keine rich­tige Erfül­lung darin gefunden, und ich hatte, ehr­lich gesagt, auch keinen durch­schla­genden Erfolg“, hat er noch im Jahr 2007 gegenüber „11 Freunde“ über seine Trainerkarriere gesagt.

Stefan Kuntz: U21-Europameister schon bald neuer Bundestrainer?

Doch das Experiment mit Stefan Kuntz als U21-Nationaltrainer geht auf: 2017 gewinnt die U21 des DFB den Europameistertitel. 2019 scheitert das Kuntz-Team erst im Finale an Spanien.

Auch im Sommer 2021 darf Stefan Kuntz mit der U21 jubeln! Das junge Team holt sich im Finale gegen Portugal den nächsten EM-Titel. (esk/nwo/mab)

Auch interessant

Kommentare