1. Mannheim24
  2. Sport
  3. FC Kaiserslautern

1. FC Kaiserslautern überzeugt gegen Osnabrück – und beendet nächste Negativ-Serie

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marco Büsselmann

Kommentare

Der 1. FC Kaiserslautern schlägt am Samstag den VfL Osnabrück.
Der 1. FC Kaiserslautern schlägt am Samstag den VfL Osnabrück. © HEADLINE24

Es läuft derzeit beim 1. FC Kaiserslautern! Dank einer starken ersten Halbzeit feiern die Roten Teufel einen verdienten Heimsieg gegen den VfL Osnabrück:

Der 1. FC Kaiserslautern kommt in der 3. Liga immer besser in Schwung! Am Samstag feiern die Roten Teufel einen verdienten 2:0 (2:0)-Heimsieg gegen Zweitliga-Absteiger VfL Osnabrück. Rene Klingenburg (7.) und Philipp Hercher (25.) haben die Treffer für die Pfälzer erzielt, die somit auf Rang elf springen.

Partie1. FC Kaiserslautern - VfL Osnabrück 2:0 (2:0)
1. FC KaiserslauternRaab - Tomiak, K. Kraus, Winkler - Ritter, Hercher, Wunderlich (86. Niehues), Sessa (72. Schad), Zuck, Klingenburg (65. Kiprit) - Hanslik (86. Götze)
VfL OsnabrückKühn - O. Traoré, Gugganig, Beermann, Kleinhansl (76. Haas) - Klaas (76. Higl), U. Taffertshofer, L. Kunze - Bertram (61. Wooten), Heider (61. Simakala), Opoku (76. Bapoh)
Tore1:0 Klingenburg (7.), 2:0 Hercher (25.)
SchiedsrichterMichael Bacher

1. FC Kaiserslautern schlägt VfL Osnabrück – „Sind auf einem guten Weg“

„Wir sind auf einem guten Weg und wussten, dass heute ein starker Gegner kommt. Wir waren top motiviert. Die Leistung gerade in der ersten Halbzeit war schon sehr sehr stark“, lobt FCK-Trainer Marco Antwerpen. „Die ganze Mannschaft hat heute performt. Es war ein sehr schönes Gefühl mit anzusehen, wie die Mannschaft 45 Minuten alles rausgeknallt hat. So haben wir uns das vorgenommen“, freut sich auch Klingenburg, der den FCK nach sieben Minuten artistisch per Kopf in Führung gebracht hat.

Auch in der Folge spielen nur die Roten Teufel: Hercher (25.) erhöht nach einer von Kevin Kraus verlängerten Ecke. „Wir waren in der ersten Halbzeit einfach zu schlecht, sowohl taktisch als auch von der Laufbereitschaft und Zweikampfführung“, hadert Osnabrücks Coach Daniel Scherning.

1. FC Kaiserslautern überzeugt gegen VfL Osnabrück – und beendet nächste Negativ-Serie

Erst nachdem die Roten Teufel gegen Ende der ersten Halbzeit einen Gang herunterschalten, wird Osnabrück stärker - letztlich bleibt es aber bei der verdienten 2:0-Pausenführung aus FCK-Sicht. Nach dem Seitenwechsel neutralisieren sich beide Teams. Lautern macht nicht mehr als nötig, Osnabrück findet offensiv kein Durchkommen, sodass im zweiten Durchgang letztlich keine Treffer mehr fallen. Somit feiert der FCK erstmals seit Dezember 2019 wieder zwei Liga-Siege in Folge.

1. FC Kaiserslautern gewinnt gegen VfL Osnabrück – der Ticker zum Nachlesen

Schlusspfiff! Der 1. FC Kaiserslautern feiert einen letztlich ungefährdeten 2:0 (2:0)-Heimsieg gegen Osnabrück.

90. Minute: Vier Minuten werden nachgespielt.

85. Minute: Götze und Niehues kommen für Hanslik und Wunderlich rein.

77. Minute: Die Schlussphase ist angebrochen. Kann Osnabrück hier nochmal zurückkommen?

74. Minute: Klaas wird für ein taktisches Foul verwarnt.

71. Minute: Eine Ecken-Serie der Gäste bringt nichts ein.

68. Minute: Wir warten noch immer auf die erste gute Gelegenheit nach der Pause. Lautern tut nun nicht mehr als nötig ist, Osnabrück findet weiter kein Durchkommen.

65. Minute: Beim FCK kommt Kiprit für Klingenburg rein.

62. Minute: Der VfL wechselt doppelt: Wooten und Simakala ersetzen Bertram und Heider.

60. Minute: Gute Freistoßposition für die Gäste, Gugganig trifft jedoch nur die Mauer.

56. Minute: Lautern hat nun wieder die Kontrolle übernommen.

51. Minute: Osnabrück steht nun etwas höher, Chancen sind nach dem Seitenwechsel bislang aber noch nicht herausgesprungen.

46. Minute: Weiter gehts.

1. FC Kaiserslautern führt gegen VfL Osnabrück – So lief die 1. Halbzeit

Pause in Kaiserslautern. Intensive 45 Minuten des FCK! Die Lauterer sind bissiger in den Zweikämpfen, gefährlicher und führen völlig verdient mit 2:0 gegen Osnabrück. Klingenburg und Hercher haben die Treffer für die Pfälzer erzielt. Der VfL hat Glück, hier nicht noch höher zurückzuliegen. Bis gleich!

45. Minute: Drei Minuten gibt es obendrauf.

42. Minute: Beermanns viel zu kurzer Rückpass wird von Kühn in letzter Not vor Hanslik geklärt.

41. Minute: Klingenburg kann nicht mehr weitermachen.

37. Minute: Der FCK lässt Osnabrück nun kommen.

34. Minute: Klingenburg bleibt nach einem Zweikampf benommen liegen, kann aber weitermachen.

31. Minute: Osnabrück erhöht nun die Schlagzahl, der FCK lässt aber keine Chancen zu.

25. Minute: Und diese führt zum 2:0! Kraus verlängert am kurzen Pfosten auf Hercher, der nur noch einschieben muss.

25. Minute: Gefährlich! Herchers Flanke wird zur Bogenlampe - Kühn reagiert stark und klärt zur Ecke.

20. Minute: Klingenburg setzt sich im Strafraum gegen zwei Gegenspieler durch, sein Schuss wehrt Kühn zur Seite ab.

19. Minute: Raab passt bei einer Flanke von Traoré auf und faustet diese weg.

16. Minute: Eine Viertelstunde ist rum. Nach einem schwachen Start kann sich Osnabrück langsam steigern, insgesamt geht die FCK-Führung bislang aber in Ordnung.

13. Minute: Beste Chance für die Gäste! Nach einem Freistoß köpft Bertram knapp vorbei.

12. Minute: Heider probiert es mal aus der Distanz - verzogen.

11. Minute: Von Osnabrück ist offensiv bislang noch nichts zu sehen.

7. Minute: ... und da ist die Führung! Nach Wunderlichs Flanke köpft Klingenburg artistisch ein.

6. Minute: Kaiserslautern macht den bissigeren Eindruck in den ersten Minuten.

2. Minute: Erste gute Chance für den FCK! Ritter legt ab für Sessa, dessen Distanzschuss knapp über die Latte geht.

1. Minute: Los gehts auf dem Betzenberg.

1. FC Kaiserslautern gegen VfL Osnabrück im Live-Ticker – Aufstellungen

13:25 Uhr: Die Aufstellung des 1. FC Kaiserslautern gegen den VfL Osnabrück ist da: Wie erwartet nimmt FCK-Trainer Marco Antwerpen keine Änderungen vor. Erfreulich aus FCK-Sicht: Felix Götze kehrt in den Kader zurück. Schiedsrichter der Partie ist Michael Bacher.

1. FC Kaiserslautern gegen VfL Osnabrück heute im Live-Ticker - Erste Infos zum FCK-Heimspiel

8:15 Uhr: Der 1. FC Kaiserslautern will am Samstag (25. September/14 Uhr) seinen zweiten Sieg in Folge einfahren. Die Aufgabe im Fritz-Walter-Stadion ist aber alles andere als einfach: Der FCK empfängt Zweitliga-Absteiger VfL Osnabrück, der aktuell auf Platz drei der 3. Liga steht. „Wir wissen, wie Osnabrück spielt und was auf uns zukommt, sind darauf aber vorbereitet“, sagt FCK-Trainer Marco Antwerpen vor der Partie.

Während der verletzte Kapitän Jean Zimmer und die gesperrten Kenny Prince Redondo und Marvin Senger weiter fehlen, könnte Felix Götze sein Comeback feiern. Der Defensivspieler ist in dieser Woche wieder ins Training eingestiegen. Das Heimspiel des FCK gegen den VfL Osnabrück wird übrigens nicht im Free-TV übertragen, sondern ist ausschließlich beim kostenpflichtigen Anbieter Magenta Sport zu sehen. (mab)

Auch interessant

Kommentare