1. Mannheim24
  2. Sport
  3. FC Kaiserslautern

1. FC Kaiserslautern empfängt Osnabrück: Götze fit - Kapitän Zimmer fehlt weiter

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

Felix Götze steht dem 1. FC Kaiserslautern wieder zur Verfügung.
Felix Götze steht dem 1. FC Kaiserslautern wieder zur Verfügung. © Uwe Anspach/dpa

Der 1. FC Kaiserslautern will am Samstag gegen den VfL Osnabrück nachlegen. Während Felix Götze wieder im Training ist, muss der Kapitän weiter passen:

Fußball-Drittligist 1. FC Kaiserslautern will den Schwung des ersten Auswärtssieges der Saison am vergangenen Wochenende beim SC Verl in das anstehende Heimspiel mitnehmen. Mit dem VfL Osnabrück wartet auf die zuhause seit zwölf Partien ungeschlagenen Pfälzer am Samstag (14.00 Uhr) im Fritz-Walter-Stadion allerdings ein starker Gegner. Der VfL hat seit sechs Spielen nicht mehr verloren.

1. FC Kaiserslautern empfängt VfL Osnabrück - 14.000 Zuschauer werden erwartet

Für das Spiel gegen den Zweitliga-Absteiger hat der FCK bislang rund 14.000 Tickets verkauft. „Wir haben da alle lange drauf gewartet und freuen uns, dass viele Fans kommen“, sagte FCK-Trainer Marco Antwerpen am Freitag. „Wir haben letzte Woche in Verl ein gutes Spiel gemacht und defensiv gut gestanden. Daran versuchen wir anzuknüpfen. Wir wissen, wie Osnabrück spielt und was auf uns zukommt, sind darauf aber vorbereitet.“

Da auch der zuletzt gegen Verl angeschlagen ausgewechselte René Klingenburg wieder im Training ist, will Antwerpen seine Startelf personell nicht verändern. „Er hat noch leichte Schmerzen, aber das bekommen wir hin“, sagte Antwerpen. Dagegen fällt Kapitän Jean Zimmer wegen Rückenproblemen weiter aus, Kenny Prince Redondo und Marvin Senger sind aufgrund ihrer Roten Karten im Derby gegen Waldhof Mannheim noch gesperrt.

1. FC Kaiserslautern - VfL Osnabrück: Felix Götze vor Comeback

Derweil ist Felix Götze nach seinem am 15. August in Berlin erlittenen Haarriss im Schädel erstmals wieder eine Option für den Kader. Der 23-Jährige trainierte in dieser Woche wieder mit der Mannschaft. „Felix wird uns in den nächsten Spielen wieder helfen. Er ist nach seiner Rehaphase schon in der Lage, eine halbe Stunde zu spielen. Das bekommt er ohne Weiteres hin“, meinte Antwerpen. (dpa)

Auch interessant

Kommentare