1. Mannheim24
  2. Sport
  3. FC Kaiserslautern

FCK siegt trotz Corona-Chaos - Großer Kampf gegen Wehen Wiesbaden

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

1. FC Kaiserslautern - SV Wehen Wiesbaden
Der 1. FC Kaiserslautern empfängt am Samstag den SV Wehen Wiesbaden. © HEADLINE24

3. Liga - Der 1. FC Kaiserslautern beißt sich in der Spitzengruppe fest! Am Samstag feiert der FCK gegen den SV Wehen Wiesbaden einen knappen Heimsieg. So lief die Partie:

Der 1. FC Kaiserslautern hat das Corona-Chaos unter der Woche gut weggesteckt. Trotz der vielen Ausfälle holt der FCK am Samstag (20. November) im Heimspiel gegen den SV Wehen Wiesbaden drei Punkte. Das einzige Tor der Partie erzielt Marlon Ritter (68.) nach einem diskussionswürdigen Foulelfmeter.

Partie1. FC Kaiserslautern - SV Wehen Wiesbaden 1:0 (0:0)
1. FC KaiserslauternSpahic - Tomiak, Winkler, Hippe - Ritter, D. Schad, Wunderlich, Zuck, Sessa (61. Götze) - Hanslik (87. Huth), Redondo (90. Niehues)
SV Wehen WiesbadenStritzel - Fechner, Mockenhaupt, Gürleyen, Kempe - M. Kurt, Jacobsen (76. Farouk), Goppel (64. Lankford), Wurtz (64. Thiel), Hollerbach (76. Brumme) - Nilsson
Tor1:0 Ritter (68./FE.)
Zuschauer17.080
SchiedsrichterNico Fuchs (Bergisch Gladbach)

1. FC Kaiserslautern gewinnt gegen SV Wehen Wiesbaden - Ritter trifft per Elfmeter

In der ersten Halbzeit sind die Hessen das etwas aktivere Team, doch nach dem Seitenwechsel geben die Roten Teufel den Ton an. FCK-Coach Marco Antwerpen muss aufgrund der Personalsituation fünf Wechsel in seiner Startelf vornehmen. So kommt unter anderem Torhüter Avdo Spahic zu seinem Saisondebüt.

Nachdem der eingewechselte Felix Götze kurz vor dem Strafraum leicht von Dennis Kempe gezupft wird, entscheidet Schiedsrichter Nico Fuchs in der 67. Minute auf Strafstoß. Ritter verlädt Wehen-Keeper Florian Stritzel und schießt den FCK zum Heimsieg. „Meiner Meinung war es außerhalb“, sagt Wiesbadens Kempe gegenüber Magenta Sport.

FCK: Stimmen zum Sieg gegen Wehen Wiesbaden

Für mich war es vor dem Sechzehner, aber ohne den Video-Assistent ist es für den Schiedsrichter schwierig zu entscheiden“, fügt Wehen-Coach Markus Kauczinski hinzu. Durch die drei Punkte klettern die Roten Teufel zumindest vorübergehend auf Platz vier. „Man heute wieder gesehen, dass jeder an seine Grenze und darüber hinausgegangen ist“, freut sich Siegtorschütze Ritter. „Das hat heute richtig Spaß gemacht“, sagt FCK-Coach Antwerpen. „Wir hatten schon im Abschlusstraining eine super Stimmung“, verrät der 50-Jährige.

1. FC Kaiserslautern schlägt SV Wehen Wiesbaden - Live-Ticker zum Nachlesen

Und jetzt ist Schluss auf dem Betzenberg! Der 1. FC Kaiserslautern schlägt den SV Wehen Wiesbaden knapp mit 1:0 (0:0).

92. Minute: Nilsson sieht nach rüdem Einsteigen gegen Spahic Gelb.

90. Minute: Und noch ein Wechsel beim FCK: Niehues ersetzt Redondo.

90. Minute: Stritzel und Redondo rauschen da ineinander. Für beide geht es aber weiter.

87. Minute: Antwerpen wechselt nochmal: Huth kommt für Hanslik.

85. Minute: Wehen beißt sich die Zähne aus! Thiel zieht einfach mal ab, doch das ist ein dankbarer Ball für den starken Spahic.

84. Minute: Fieser Aufsetzer: Spahic hat aufgepasst und lenkt den Ball über das Tor zur Ecke.

80. Minute: 17.080 Zuschauer sind heute im Fritz-Walter-Stadion.

79. Minute: Wehen erhöht jetzt natürlich den Druck, doch die FCK-Defensive macht das weiterhin ordentlich.

76. Minute: Nächster Doppelwechsel bei Wiesbaden: Brumme und Farouk ersetzen Jacobsen und Hollerbach.

74. Minute: Redondo jubelt schon über sein Tor zum 2:0, aufgrund einer Abseitsposition wird der Treffer aber nicht gegeben.

70. Minute: Angesichts der Tatsache, dass der FCK nach der Pause den Ton angibt, ist die Führung nicht unverdient.

1. FC Kaiserslautern führt gegen Wehen Wiesbaden - Fragwürdiger Elfmeter

68. Minute: Tor für den 1. FC Kaiserslautern! Ritter verlädt Wehen-Keeper Stritzel und macht das 1:0.

67. Minute: Kempe hat Götze außerhalb des Strafraums leicht gezupft. Eine fragwürdige Entscheidung von Schiri Fuchs.

67. Minute: Elfmeter für den FCK! Kempe sieht nach Foul an Götze Gelb.

64. Minute: Doppelwechsel bei Wiesbaden: Thiel und Lankford kommen für Wurtz und Goppel.

62. Minute: Zuck mal wieder mit einer Abschlussmöglichkeit - rechts am Tor vorbei.

61. Minute: Erster Wechsel der Partie: Götze kommt für Sessa.

60. Minute: Gefühlt ist die Partie nach dem Seitenwechsel noch zäher. Wehen zieht sich mehr und mehr zurück, im Gegenzug sind die Angriffsbemühungen des FCK zu harmlos.

53. Minute: Der FCK tut sich in der Offensive sehr schwer, Chancen zu kreieren.

46. Minute: Weiter geht es mit der zweiten Halbzeit. Beide Teams haben nicht gewechselt.

1. FC Kaiserslautern gegen SV Wehen Wiesbaden - So lief die 1. Halbzeit

Pause auf dem Betzenberg! Wir warten noch auf das erste Tor. Wiesbaden ist etwas aktiver als die Roten Teufel, kann unter dem Strich aber auch nicht die entscheidenden Nadelstiche setzen. Redondo hat kurz vor der Pause die beste Chance der Partie vergeben. Wir melden uns gleich wieder!

45. Minute: Gelbe Karte gegen Hippe.

44. Minute: Fast das 1:0! Ritter flankt perfekt in den Strafraum, wo Redondo die Kugel ganz knapp verpasst.

42. Minute: Goppel hat das Auge für Wurtz, seine Flanke wird aber von Spahic abgefangen.

41. Minute: Wiesbaden kommt hier bislang zu mehreren Ecken, doch die FCK-Abwehr verteidigt das ordentlich.

38. Minute: Kempes Freistoß wird zur Ecke abgefälscht.

37. Minute: Gute Freistoßposition für die Gäste.

33. Minute Kurt holt sich die erste Gelbe Karte der Partie ab.

25. Minute: Redondo bedient Hanslik, der sofort abzieht, aber letztlich das Tor klar verfehlt.

19. Minute: Insgesamt ist das bisher eine ausgeglichene Partie. Allerdings sind die Gäste das etwas aktivere Team.

14. Minute: Jacobsen versucht es aus zentraler Position mit einem Fernschuss - Spahic lenkt den Ball zur Ecke. Diese bringt dann nichts ein.

10. Minute: Wiesbaden versteckt sich hier keinesfalls: Kempe hat per Kopf die nächste Chance. Der Ball segelt aber über das Gehäuse von Spahic.

7. Minute: Goppel setzt sich auf dem Flügel stark durch, seiner Hereingabe ist dann aber für Spahic kein Problem.

2. Minute: Hanslik kommt nach der Ecke zum Kopfball - vorbei.

1. Minute: Redondo holt direkt die erste Ecke für Lautern raus.

1. Minute: Anpfiff! Der FCK hat Anstoß und spielt im ersten Durchgang von links nach rechts.

13:58 Uhr: Die Mannschaften kommen auf das Feld - gleich geht es los!

1. FC Kaiserslautern - SV Wehen Wiesbaden: Das sind die Aufstellungen

13:20 Uhr: Die Aufstellungen für die Partie 1. FC Kaiserslautern gegen SV Wehen Wiesbaden sind da! Der FCK muss aufgrund der zahlreichen Ausfälle auf fünf Positionen umstellen. So kommt unter anderem Keeper Spahic zu seinem Saisondebüt. Er vertritt Stammtorhüter Raab, der krankheitsbedingt nicht mitwirken kann. Zudem starten Schad, Hippe, Sessa und Redondo für Kraus, Hercher, Zimmer und Kiprit.

1. FC Kaiserslautern gegen SV Wehen Wiesbaden heute im Live-Ticker - Das ist der Schiedsrichter

11:50 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker! Hier erfährst Du heute alles zum Drittliga-Spiel 1. FC Kaiserslautern gegen SV Wehen Wiesbaden, das um 14 Uhr im Fritz-Walter-Stadion angepfiffen wird. Schiedsrichter der Partie ist Nico Fuchs aus Bergisch Gladbach. Das FCK-Heimspiel wird nicht im Free-TV übertragen, sondern ist ausschließlich bei Magenta Sport live zu sehen.

1. FC Kaiserslautern gegen SV Wehen Wiesbaden heute im Live-Ticker - Erste Infos

8:30 Uhr: Der 1. FC Kaiserslautern will nach der Länderspielpause den Aufschwung der vergangenen Wochen bestätigen. Vor dem Heimspiel gegen den SV Wehen Wiesbaden hat der FCK allerdings große Personalsorgen. Nach dem Corona-Ausbruch zu Beginn der Woche fehlen mehrere Spieler. Neben den fünf infizierten Spielern fallen die Langzeitverletzten Lucas Röser, Anas Bakhat und Anil Gözütok auch Simon Stehle (Rotsperre) sowie Neal Gibs und Marius Kleinsorge (beide mit grippalem Infekt) sicher aus.

Zudem ist das Mitwirken der beiden Torhüter Matheo Raab und Lorenz Otto sowie der Feldspieler Felix Götze, Kevin Kraus, Philipp Hercher, Muhammed Kiprit, Hendrick Zuck und Jean Zimmer krankheitsbedingt noch offen. Beim SV Wehen Wiesbaden feiert indes Trainer Markus Kauczinski sein Debüt. Der 51-Jährige hat die Nachfolge von Rüdiger Rehm angetreten. (nwo)

Auch interessant

Kommentare