1. Mannheim24
  2. Sport
  3. FC Kaiserslautern

Finanzspritze für den 1. FC Kaiserslautern? Bericht über möglichen neuen Investor

Erstellt:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

Erhält der 1. FC Kaiserslautern Geld von der PMG-Gruppe?
Erhält der 1. FC Kaiserslautern Geld von der PMG-Gruppe? © Uwe Anspach/dpa

Kaiserslautern - Der 1. FC Kaiserslautern ist in Gesprächen mit einem potenziellen weiteren Investor. Um welche Gruppe es sich handelt:

Beim 1. FC Kaiserslautern läuft es in den vergangenen Wochen sportlich gut. Nun darf der Traditionsverein aus der Pfalz womöglich auf eine Finanzspritze hoffen. Wie die „Sport Bild“ berichtet, hat der FCK Gespräche mit der amerikanisch-chinesischen „Pacific Media Group“ (PMG) über einen möglichen Einstieg geführt.

1. FC Kaiserslautern: Steigt die PMG-Gruppe beim FCK ein?

Die Gruppe hält unter anderem Anteile am FC Barnsley, AS Nancy und dem FC Thun. Folgt nun der Einstieg beim FCK? Diese Frage ist noch offen. Speziell mit Blick auf die 50+1-Regel erscheint ein Engagement der PMG-Gruppe um den US-Amerikaner Paul Conway zunächst eher unwahrscheinlich. Laut der „Rheinpfalz“ führen der 1. FC Kaiserslautern und die Gruppe seit rund einem halben Jahr Gespräche. Falls es wirklich zu einer Zusammenarbeit kommen würde, würde die PMG-Gruppe wie zuletzt die „Saar-Pfalz-Invest GmbH“ wohl über eine Kapitalerhöhung FCK-Aktien erhalten. (nwo)

Auch interessant

Kommentare