1. Mannheim24
  2. Sport
  3. FC Kaiserslautern

FCK gegen Gladbach doch nur vor 5000 Zuschauern – Inzidenz zu hoch

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marco Büsselmann

Kommentare

DFB-Pokal - Nun ist entschieden, wie viele Zuschauer beim Spiel 1. FC Kaiserslautern gegen Borussia Mönchengladbach ins Stadion dürfen. Alle Infos:

Update vom 6. August, 16 Uhr: Der 1. FC Kaiserslautern darf sein DFB-Pokalspiel gegen Borussia Mönchengladbach am Montag (20.45 Uhr/ARD) doch nur vor 5000 Zuschauern austragen. Ursprünglich waren durch eine Ausnahmegenehmigung 20 000 Zuschauer zugelassen, die neue Entscheidung der zuständigen Behörden der Stadt Kaiserslautern und des Ministeriums für Gesundheit und Wissenschaft teilt der FCK am Freitag mit.

FCK gegen Gladbach doch nur vor 5000 Zuschauern – Inzidenz zu hoch

In den vergangenen Tagen lag die Inzidenz der Stadt Kaiserslautern konstant über 35. Die in der 24. Corona Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz niedergeschriebene Regelung sieht dann vor, die Anzahl der zulässigen Zuschauerinnen und Zuschauer auf maximal 5000 zu reduzieren. Wie der FCK informiert, wurden die nun noch verfügbaren 5000 Plätze im Fritz-Walter-Stadion unter anderem nach dem Zeitpunkt der Bestellung und anhand der Verteilung der Plätze auf die einzelnen Blöcke und Tribünen vergeben.

1. FC Kaiserslautern: Corona-Alarm - Doch nur Mini-Kulisse gegen Gladbach?

Update vom 6. August: Der 1. FC Kaiserslautern freut sich auf den DFB-Pokalkracher gegen Borussia Mönchengladbach. Die Vorfreude auf das Spiel am Montag wird nun allerdings etwas getrübt. Eigentlich sind per Ausnahmeregelung 20.000 Zuschauer zugelassen worden. Da die Inzidenz in Kaiserslautern nun allerdings mehrere Tage über der Marke von 35 ist, steht dieses Vorhaben auf der Kippe

WettbewerbDFB-Pokal, 1. Runde
Partie1. FC Kaiserslautern - Borussia Mönchengladbach
Datum und UhrzeitMontag, 9. August um 20:45 Uhr
SpielortFritz-Walter-Stadion (Kaiserslautern)

1. FC Kaiserslautern: Corona-Alarm - Doch nur Mini-Kulisse gegen Gladbach?

Am Donnerstag beträgt die Inzidenz 47,8, am Freitag schon 51,0. Die mögliche Folge für den FCK: Gegen Borussia Mönchengladbach dürften maximal 5.000 Fans ins Fritz-Walter-Stadion.

Der 1. FC Kaiserslautern hofft auf die Unterstützung seiner Fans.
Der 1. FC Kaiserslautern hofft auf die Unterstützung seiner Fans. © Uwe Anspach/dpa

Wie der 1. FC Kaiserslautern mitteilt, sind bereits weit mehr als 5.000 Karten für das Pokalspiel verkauft worden. Weitere Informationen über das weitere Vorgehen will der FCK zeitnah bekanntgeben.

DFB-Pokal: 1. FC Kaiserslautern empfängt Borussia Mönchengladbach

Erstmeldung vom 3. August: Der 1. FC Kaiserslautern darf auch das zweite Heimspiel der Saison vor Zuschauern bestreiten. Das DFB-Pokal-Spiel gegen Bundesligist Borussia Mönchengladbach am kommenden Montag (20:45 Uhr) findet vor bis zu 20.000 Fans statt.

Das gibt der FCK am Dienstag bekannt. Die Entscheidung fiel auch dieses Mal nach intensivem Austausch zwischen Klub und den lokalen Sicherheitsbehörden sowie der Prüfung des Schutz- und Hygienekonzepts durch die Stadtverwaltung.

DFB-Pokal: FCK gegen Gladbach – 20.000 Fans dürfen ins Fritz-Walter-Stadion

Bereits den Saisonauftakt der 3. Liga durfte Kaiserslautern vor Zuschauern bestreiten. Das Spiel gegen Eintracht Braunschweig am 24. Juli haben 10.600 Besucher gesehen. Im Spiel gegen Mönchengladbach, das am Montagabend auch im Free-TV in der ARD gezeigt wird, müssen die Zuschauer im Fritz-Walter-Stadion wieder strenge Auflagen beachten. Unter anderem erhalten nur getestete, geimpfte oder genesene Personen Zutritt zum Stadion. Zudem soll auch am Sitzplatz die Mund-Nasen-Schutz getragen werden, wie der FCK mitteilt. Der Ticketverkauf für das Spiel ist bereits gestartet. Mitglieder und Dauerkarteninhaber der Saison 2021/22 haben ein Vorkaufsrecht. (dpa)

Auch interessant

Kommentare