1. Mannheim24
  2. Sport
  3. FC Kaiserslautern

Trotz Unterzahl: 1. FC Kaiserslautern erkämpft Punkt in Heidenheim

Erstellt:

Von: Marco Büsselmann

Kommentare

Trotz Unterzahl hat sich der 1. FC Kaiserslautern am Sonntag ein Unentschieden beim 1. FC Heidenheim erkämpft. Terrence Boyd trifft dabei doppelt:

Update vom 18. September, 15:30 Uhr:: Einen Tag nach seinem 15-jährigen Dienstjubiläum hat Trainer Frank Schmidt mit dem 1. FC Heidenheim den Sprung auf den Aufstiegsrelegationsplatz in der 2. Bundesliga verpasst. Trotz einer einstündigen Überzahl sind die Heidenheimer am Sonntag daheim gegen den 1. FC Kaiserslautern nicht über ein 2:2 (2:1) hinausgekommen.

Mit 16 Punkten liegt der FCH auf dem fünften Rang, der Aufsteiger aus der Pfalz ist mit zwei Zählern weniger Siebter. Jan-Niklas Beste (18.) und Marnon Busch (44.) brachten die Hausherren zwei Mal in Führung, die Terrence Boyd jeweils egalisierte (20./60.). FCK-Torhüter Andreas Luthe sah die Rote Karte wegen einer Notbremse (41.).

2. Bundesliga: 1. FC Kaiserslautern gastiert heute beim 1. FC Heidenheim

Erstmeldung: Cheftrainer Dirk Schuster vom 1. FC Kaiserslautern hat vor dem Auswärtsspiel am Sonntag (18. September/13.30/Uhr) beim 1. FC Heidenheim für eine zusätzliche Motivation gesorgt. Wenn seine Profis eine gute Leistung vor der Länderspielpause bieten sollte, erhalten sie einige Tage frei. „Der Fahrplan ist, dass wir dann drei Tage frei machen und die Spieler mal kein Stadion sehen“, sagt Schuster. „Das hängt aber auch ein bisschen von dem Auftritt ab, den wir in Heidenheim zeigen.“ 

Vor dem Spiel muss der FCK aber zwei personelle Hiobsbotschaften verkraften. Ob Philipp Hercher in Heidenheim mitwirken kann, ist sehr fraglich. „Bei ihm ist eine alte Leistenverletzung wieder aufgebrochen. Es steht ein großes Fragezeichen hinter seinem Einsatz“, teilt Schuster mit.

Weiter gedulden muss sich der Coach auch bei der Rückkehr von Ben Zolinski, der sich Mitte Juli eine Knieverletzung zuzog. Er habe einen Rückschlag erlitten und sich erneut in ein zweiwöchiges Aufbautraining begeben. In Heidenheim muss der FCK auch auf die verletzten Angelos Stavridis, Anas Bakhat, Muhammed Kiprit und Maximilian Hippe sowie auf den gesperrten Aaron Opoku verzichten.

1. FC Heidenheim gegen Kaiserslautern: FCK-Partie heute live im TV und Live-Stream

1. FC Heidenheim gegen 1. FC Kaiserslautern wird am Sonntag nicht im Free-TV übertragen, sondern ist ausschließlich bei Pay-TV-Sender Sky live zu sehen. Die Live-Übertragung mit Moderatorin Nele Schenker startet um 13 Uhr, Anstoß ist um 13:30 Uhr.

Du kannst das FCK-Spiel entweder in der Konferenz (Sky Sport Bundesliga 1) oder in der Einzelspielfunktion (Sky Sport Bundesliga 3) schauen. Kommentator der Partie ist Christian Straßburger.

Der 1. FC Kaiserslautern gastiert beim 1. FC Heidenheim.
Der 1. FC Kaiserslautern gastiert beim 1. FC Heidenheim. © Uwe Anspach/dpa

Heidenheim gegen 1. FC Kaiserslautern: Live-Stream und Highlights im Free-TV

Einen kostenlosen und legalen Live-Stream wird es zur Partie des FCK nicht geben. Sky-Kunden haben allerdings die Möglichkeit, die Begegnung über die App Sky Go online im Stream zu verfolgen. Die erste Zusammenfassung im Free-TV gibt es am Sonntagabend um 19:15 Uhr in der ARD-Sportschau. (mab)

Auch interessant

Kommentare