Gegen 1860 München

1. FC Kaiserslautern erleidet Heimschlappe - Saibene: „Von vorne bis hinten desolat“

Der 1. FC Kaiserslautern empfängt am Dienstag den TSV 1860 München (Archivfoto).
+
Der 1. FC Kaiserslautern empfängt am Dienstag den TSV 1860 München (Archivfoto).

Kaiserslautern - Der 1. FC Kaiserslautern hat am Dienstag eine deutliche Niederlage gegen den TSV 1860 München kassiert. FCK-Coach Jeff Saibene war nach Abpfiff bedient:

Update vom 15. Dezember, 21 Uhr: Der 1. FC Kaiserslautern hat sein letztes Heimspiel des Jahres gegen den TSV 1860 München mit 0:3 (0:2) verloren und bleibt nach dem 16. Spieltag weiter auf einem Abstiegsplatz der 3. Liga. Gegen die Löwen haben die Roten Teufel am Dienstagabend vor allem in den ersten 45 Minuten völlig desolat präsentiert.

1. FC Kaiserslautern verliert deutlich gegen den TSV 1860 München

Richard Neudecker per Freistoß (6. Minute) und 1860-Torjäger Sascha Mölders (36.) haben die Partie schon vor der Pause zugunsten der Gäste entschieden. Lauterns Janik Bachmann hat zudem in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit wegen groben Foulspiels die Rote Karte gesehen. Nach Wiederbeginn war der nun in Unterzahl spielende FCK zwar etwas besser im Spiel, bevor Mölders nach 80 Minuten für den Schlusspunkt zum 0:3-Endstand sorgt.

Defensivspieler Kevin Kraus war nach Abpfiff bedient. „Das war heute beschämend für den ganzen Verein. Es hat an allen Ecken und Enden gefehlt. Das war heute einfach nix. Das Spiel heute müssen wir so schnell wie möglich abhaken. Bis Samstag muss eine ganze Menge passieren“, sagt Kraus bei Magenta Sport.

1. FC Kaiserslautern erleidet Heimschlappe - Saibene: „Von vorne bis hinten desolat“

Auch Trainer Jeff Saibene ärgert die klare Heimschlappe. „Es fällt mir ehrlich gesagt schwer, die richtigen Worte zu finden. Vor allem nach der ersten Halbzeit, die wir gespielt haben. Man hat da die Verunsicherung und die Angst gesehen“, sagt der Coach. Die ersten 45 Minuten waren für ihn „von vorne bis hinten desolat“. (dpa)

1. FC Kaiserslautern gegen TSV 1860 München live im TV und online im Stream

Erstmeldung: Nach 15 Spieltagen steckt der 1. FC Kaiserslautern als Tabellen-Siebzehnter mitten im Abstiegskampf der 3. Liga. Im letzten Heimspiel des Jahres empfängt der FCK am Dienstag (15. Dezember/19 Uhr) den TSV 1860 München. So kannst Du die Partie live im Free-TV und Live-Stream verfolgen.

Wettbewerb3. Liga - 16. Spieltag
Partie1. FC Kaiserslautern - TSV 1860 München
Anstoß und Uhrzeit Dienstag, 15. Dezember um 19 Uhr.
ÜbertragungMagenta Sport (Free-TV)

Das Heimspiel des 1. FC Kaiserslautern gegen 1860 München wird am Dienstag ausschließlich vom kostenpflichtigen Anbieter Magenta Sport übertragen. Gute Nachrichten für alle Fans: Die Partie wird ohne Paywall für alle frei zu sehen sein- Wenn Du Magenta TV hast, findest Du Magenta Sport bei Standardbelegung ab Kanal 301. Kommentar der Partie ist Franz Büchner, durch die Sendung führt Moderatorin Anett Sattler.

Die Übertragung aus Kaiserslautern beginnt um 18:45 Uhr, Anstoß ist um 19 Uhr. Du hast zudem die Möglichkeit, die Partie auch online im Live-Stream zu schauen. Die App ist für Smart-TVs, aber auch für Smartphones und Tablets (iOS/Android) verfügbar.

1. FC Kaiserslautern gegen 1860 München: Bilanz

Zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und dem TSV 1860 München hat es bereits 62 Begegnungen gegeben. 27 Spiele hat der FCK gewonnen, 17 Partien gingen an die Löwen, bei 18 Remis. (mab)

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare