Ticker

1. FC Kaiserslautern: Wer kommt? Wer geht? Alle Transfer-News und Gerüchte zum FCK

Der 1. FC Kaiserslautern spielt auch 2021/22 in der 3. Liga.
+
Der 1. FC Kaiserslautern spielt auch 2021/22 in der 3. Liga.

1. FC Kaiserslautern - Wer kommt? Wer geht? Alle Transfer-News und Gerüchte rund um den FCK findest Du hier bei uns im großen Ticker:

Update vom 11. Juni: Der FCK verkündet am Freitag noch eine weitere Personalie. Abwehrspieler Marvin Senger wird für ein Jahr vom FC St. Pauli ausgeliehen. Der 21-Jährige hat bereits in der abgelaufenen Rückrunde auf Leihbasis für den 1. FC Kaiserslautern gespielt. „Marvin hat in den vergangenen Monaten in einer schweren Situation und unter viel Druck sehr schnell in unserer Mannschaft reingefunden und unsere Defensive, auch durch seine Schnelligkeit, stabilisiert. Wir freuen uns, dass wir einen jungen Spieler mit diesen Qualitäten weiterhin in unserem Kader haben und sind sicher, dass er mit uns den nächsten Schritt in seiner Entwicklung gehen kann“, sagt FCK-Sportgeschäftsführer Thomas Hengen.

Neuzugänge 1. FC Kaiserslautern Abgänge 1. FC Kaiserslautern
Neal Gibs (eigene Jugend)Daniel Hanslik (Leih-Ende/Holstein Kiel)
Lucas Röser (Leih-Ende/Türkgücü München)Anas Ouahim (Leih-Ende/SV Sandhausen)
Mohamed Morabet (Leih-Ende/VfR Aalen)Felix Götze (Leih-Ende/FC Augsburg)
Boris Tomiak (Fortuna Düsseldorf II)Jean Zimmer (Leih-Ende/Fortuna Düsseldorf)
René Klingenburg (Viktoria KölnCarlo Sickinger (SV Sandhausen)
Marvin Senger (Leihe/FC St. Pauli)Marvin Pourie (Leih-Ende/Karlsruher SC)
Lukas Gottwalt (Ziel unbekannt)
Simon Skarlatidis (Ziel unbekannt)

1. FC Kaiserslautern: René Klingenburg kommt von Viktoria Köln

Update vom 11. Juni: Der 1. FC Kaiserslautern hat am Freitag seinen nächsten Neuzugang vorgestellt. Der FCK verpflichtet René Klingenburg von Liga-Konkurrent FC Viktoria Köln. „Ich habe bereits in Münster erfolgreich mit Marco Antwerpen zusammengearbeitet. Ich freue mich, dass ich jetzt hier in Kaiserslautern erneut die Chance bekomme. Bei der Anfrage eines solch großen Clubs wie dem FCK musste ich natürlich nicht lange überlegen“, sagt René Klingenburg über seinen Wechsel an den Betzenberg.

René Klingenburg ist ein Box to Box-Spieler mit einer hohen körperlichen Präsenz, der unseren Kader optimal ergänzt. Trotz seiner Größe hat er eine hohe fußballerische Qualität. Wir sind überzeugt, dass uns als Spieler, aber auch als Persönlichkeit weiterbringen wird“, sagt FCK-Sportgeschäftsführer Thomas Hengen nach der Verpflichtung des Mittelfeldspielers.

1. FC Kaiserslautern: Ex-Kapitän Carlo Sickinger wechselt zum SV Sandhausen

Update vom 8. Juni: Carlo Sickinger hat einen neuen Klub gefunden. Der 23-jährige Defensivspieler, der seit 2012 für den 1. FC Kaiserslautern spielt und aus dem eigenen Nachwuchs über die Reserve den Sprung in die Profmannschaft geschafft hat, wechselt zum Zweitligisten SV Sandhausen. Der Vertrag von Sickinger beim FCK läuft zum 30. Juni aus.

„Ich habe neun Jahre in Kaiserslautern gespielt, war davor aber auch schon zwei Jahre in der Jugend in Sandhausen. Also ich kenne den Verein und das Umfeld, ich freue mich riesig, wieder hier zu sein“, sagt Sickinger. Über die Länge der Vertragslaufzeit hat der Klub keine Angaben gemacht.

1. FC Kaiserslautern präsentiert 1. Neuzugang: Boris Tomiak kommt von Fortuna Düsseldorf

Update vom 8. Juni: Der 1. FC Kaiserslautern hat mit Boris Tomiak seinen ersten Neuzugang für die kommende Saison präsentiert. Der Verteidiger wechselt ablösefrei von Fortuna Düsseldorf II an den Betzenberg. „Mit Boris Tomiak konnten wir einen Spieler verpflichten, der in der Regionalliga schon über 60 Spiele bestritten hat und in der Rückrunde bei Fortuna Düsseldorf bereits Erfahrungen bei der Profimannschaft gesammelt hat. Er ist kopfballstark und bringt die richtige Mentalität und eine hohe Flexibilität im Defensivbereich mit, kann in der Dreier- und Viererkette spielen. Wir sind sehr froh, dass er sich für den FCK entschieden hat“, erklärt FCK-Sportgeschäftsführer Thomas Hengen.

„Als ich den Namen 1. FC Kaiserslautern gehört habe, war mir klar, dass ich diesen Schritt unbedingt gehen möchte. Das ist ein großer und traditionsreicher Verein. Ich brenne darauf, dass es losgeht und freue mich schon auf die kommenden Wochen. Ich möchte hier alles geben, um mit dem FCK eine erfolgreiche Saison zu gestalten“, erklärt Boris Tomiak seinen Wechsel in die Pfalz.

1. FC Kaiserslautern: Wer kommt? Wer geht? Alle News in der Übersicht

Erstmeldung: Der 1. FC Kaiserslautern hat mit viel Mühe den Klassenerhalt in der 3. Liga geschafft. Anstatt um den Aufstieg zu spielen, haben die Roten Teufel bis kurz vor Saisonende um den Verbleib kämpfen müssen. Unter Trainer Marco Antwerpen soll es für den FCK in der Saison 2021/22 wieder nach oben gehen. Personell gibt es am Betzenberg noch einige Fragen.

Können die beiden Leihspieler Jean Zimmer (Fortuna Düsseldorf) und Felix Götze (FC Augsburg) womöglich gehalten werden? Das Duo hat sich im Abstiegskampf als wichtiger Bestandteil im Team von Antwerpen erwiesen. Sogar die TV-Stars Joko und Klaas haben sich für einen Verbleib von Zimmer und Götze ausgesprochen. Auch die Leihen von Daniel Hanslik (Holstein Kiel), Anas Ouahim (SV Sandhausen), Adam Hlousek (FC Viktoria Pilsen) Marvin Senger (FC St. Pauli) und Marvin Pourie (Karlsruher SC) laufen zum 30. Juni aus. Lukas Gottwalt und Simon Skarlatidis werden den FCK verlassen.

Externe Neuzugänge hat der 1. FC Kaiserslautern bislang noch keine präsentiert. Jugendspieler Neal Gibs hat einen Profivertrag unterschrieben, zudem kehren zunächst die beiden ausgeliehenen Lucas Röser (Türkgücü München) und Mohamed Morabet (VfR Aalen) nach Kaiserslautern zurück. Auf den neuen Geschäftsführer Sport Thomas Hengen kommt im Sommer viel Arbeit zu. Das Transferfenster öffnet am 1. Juli. (nwo)

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare