Was wird jetzt aus Notzon?

Neuer Geschäftsführer Sport: Ex-Spieler Hengen übernimmt in Kaiserslautern

Thomas Hengen (3.v.l.) soll Sportchef beim 1. FC Kaiserslautern werden. (Archivfoto)
+
Thomas Hengen (3.v.l.) soll Sportchef beim 1. FC Kaiserslautern werden. (Archivfoto)

1. FC Kaiserslautern - Der FCK hat einen neuen Geschäftsführer Sport. Der frühere Kaiserslautern-Spieler Thomas Hengen soll künftig die Geschicke auf dem Betzenberg leiten:

Update vom 9. Februar - 16:30 Uhr: Jetzt ging alles ganz schnell! Der 1. FC Kaiserslautern gibt am Dienstagnachmittag bekannt, dass Thomas Hengen ab 1. März 2021 neuer Geschäftsführer Sport des FCK wird.  „Mit Respekt auf die am 26. Februar 2021 stattfindende Mitgliederversammlung und den damit verbundenen Wahlen des Aufsichtsrats wurde die vertragliche Vereinbarung mit beidseitig aufschiebender Wirkung getroffen“, teilt der FCK mit.

NameThomas Hengen
Geboren22. September 1974 (Alter 46 Jahre)
GeburtsortLandau in der Pfalz
Amt beim 1. FC KaiserslauternGeschäftsführer Sport (ab 1. März 2021)

1. FC Kaiserslautern: Thomas Hengen kehrt zum FCK zurück

Zuvor hat Hengen seinen bisherigen Verein Alemannia Aachen um Freigabe gebeten. „Mit Thomas Hengen bekommen wir langjährige sportliche Expertise und viel Erfahrung im Profifußball, die für die Weiterentwicklung und die große Zielsetzung unseres Vereins wichtig sind. Ich freue mich auf die gemeinsame Arbeit“, sagt Soeren Oliver Voigt, der die Geschäftsführer-Position im kaufmännischen Bereich ausführt.

1. FC Kaiserslautern bestätigt: Thomas Hengen neuer Geschäftsführer Sport des FCK

Hengen, der bereits als Spieler für den FCK aktiv gewesen ist, soll für die Lizenzfußballmannschaft (Profibereich), die U21-Mannschaft des FCK sowie den sportlichen Bereich und die Weiterentwicklung des Nachwuchsleistungszentrums verantwortlich sein.

Markus Merk hat sich im Namen des Beirates kurz zur Personalentscheidung geäußert. „Dynamisch, modern, frisch, innovativ, hungrig auf Erfolg...“, sagt Merk und fügt hinzu: „Thomas hat sich vom ersten Augenblick an überzeugend präsentiert. Wir glauben, mit ihm die großen Herausforderungen unseres FCK bewältigen zu können.“ Wie es mit dem Sportlichen Leiter Boris Notzon weitergeht, ist noch unklar.

1. FC Kaiserslautern: Thomas Hengen soll beim FCK übernehmen

Update vom 9. Februar - 15 Uhr: Die Suche nach einem neuen Sportchef steht beim 1. FC Kaiserslautern wohl kurz vor dem Abschluss. Wie der SWR berichtet, soll der ehemalige FCK-Profi Thomas Hengen den Posten übernehmen. Der 46-Jährige hat am Dienstag seinen bisherigen Verein Alemannia Aachen, für den er seit März 2020 als Manager tätig gewesen ist, verlassen. Der ehemalige Bundesligist liegt in der Regionalliga West nur auf Platz elf.

1. FC Kaiserslautern: Thomas Hengen soll neuer FCK-Sportchef werden

Von 1992 bis 1996 und von 2004 bis 2006 ist Thomas Hengen als Spieler für den FCK aktiv gewesen. Nach seinem Karriereende hat er unter anderem als Scout für PSV Eindhoven, West Ham United und den Hamburger SV gearbeitet. Offen ist noch, welche Rolle der aktuelle FCK-Sportdirektor Boris Notzon künftig einnehmen wird.

Wie die Zusammenarbeit mit Boris Notzon in Zukunft aussehen wird, werden wir in den nächsten Tagen genau analysieren“, hat der FCK-Beiratsvorsitzende Markus Merk in der vergangenen Woche angekündigt.

1. FC Kaiserslautern: Merk will neuen FCKSportchef holen

Erstmeldung vom 4. Februar: „Es sind schwere Tage“, leitet FCK-Beiratsvorstizende Markus Merk die Pressekonferenz zur Vorstellung des neuen Kaiserslautern-Trainers Marco Antwerpen am Mittwoch ein. Zugleich betont der ehemalige Schiedsrichter, dass es „ein Moment des Aufbruchs“ ist. Von Aufbruchsstimmung ist am Betzenberg vor dem Derby gegen den SV Waldhof Mannheim (live im Free-TV und Live-Ticker) aktuell allerdings nichts zu spüren.

1. FC Kaiserslautern: Antwerpen neuer Trainer - Sportdirektor Notzon in der Kritik

Zwar haben die Verantwortlichen nach der Trennung von Jeff Saibene schnell einen neuen Trainer präsentiert, der Ablauf dieser Entscheidung wirft allerdings Fragen auf. Schließlich ist der in die Kritik geratene FCK-Sportdirektor Boris Notzon nicht in den Entscheidungsprozess einbezogen worden. „Wir haben uns entschieden, ihn aus der Verantwortung herauszunehmen. Das heißt nicht, dass wir ein Misstrauen gegenüber Boris Notzon haben“, sagt Merk, der den Sportdirektor nach eigenen Aussagen „schützen“ wollte. Dennoch hat Notzon die Last-Minute-Transfers von Marvin Senger (FC St. Pauli) und Felix Götze (FC Augsburg) mit eingefädelt.

1. FC Kaiserslautern: Markus Merk spricht über FCK-Sportdirektor Boris Notzon

Klar ist: Die Pfälzer sind auf der Suche nach einem neuen Sportlichen Leiter.Wir sind auch da vorangekommen“, betont Merk, der hofft zeitnah eine Lösung zu präsentieren. Wie es mit Boris Notzon allerdings weitergeht, lässt der 58-Jährige offen.

Markus Merk äußert sich zur Zukunft des 1. FC Kaiserslautern.

Boris Notzon leistet hier eine sehr wertvolle Arbeit. Ich weiß, dass das nicht viele hören wollen. Wir wissen nach unserer Analyse, was seine positive Eigenschaften sind“, sagt Merk und fügt hinzu: „Wie die Zusammenarbeit mit Boris Notzon in Zukunft aussehen wird, werden wir in den nächsten Tagen genau analysieren.“ (nwo)

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare