1. Mannheim24
  2. Sport
  3. FC Kaiserslautern

1. FC Kaiserslautern in großer Not - Mega-Frust nach Pleite bei Hansa Rostock

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marco Büsselmann

Kommentare

Der 1. FC Kaiserslautern verliert am Samstag bei Hansa Rostock.
Der 1. FC Kaiserslautern verliert am Samstag bei Hansa Rostock. © Danny Gohlke/dpa

Last-Minute-Pleite für den 1. FC Kaiserslautern. Am Samstag verliert der FCK bei Hansa Rostock. Der Frust ist entsprechend groß. Die Reaktionen zum Spiel:

Update vom 7. März: Die Situation des 1. FC Kaiserslautern wird in der 3. Liga immer prekärer. Trotz einer guten Leistungen verliert der FCK am Samstag nach einem Gegentor in der 96. Minute 1:2 beim F.C. Hansa Rostock. „Das ist schwer in Worte zu fassen. Eigentlich haben wir über das gesamte Spiel immer Zugriff auf den Gegner gehabt. So eine Partie musst du eigentlich gewinnen“, sagt FCK-Trainer Marco Antwerpen, der mit Rot auf die Tribüne geschickt worden ist.

PartieF.C. Hansa Rostock – 1. FC Kaiserslautern 2:1 (0:1)
Hansa RostockKolke - Neidhart , Löhmannsröben , Roßbach , Schwede - Bahn , Rother (88. SOnnenberg) , Omladic (56. Breier) , Herzog (46. Rhein) , Türpitz (56. Lauberbach) - Verhoek (90. Schulz)
1. FC KaiserslauternSpahic - J. Zimmer , K. Kraus , Winkler , Hercher (78. Bakhat) - Ciftci , Redondo (74. Gözütok) , Ouahim (60. Hlousek) , Ritter , Zuck - Huth
Tore0:1 Kraus (25.), 1:1 Omladic (47.), 2:1 Roßbach (96.)
SchiedsrichterManuel Gräfe (Berlin)

1. FC Kaiserslautern nach Rostock-Pleite in Not

Auch Kaiserslautern-Kapitän Jean Zimmer ist der Frust klar anzumerken. „Es fühlt sich total beschissen an. In der Situation, in der wir gerade sind, ist es umso bitterer, wie wir dann die Spiele verlieren. Es ist einfach scheiße gerade. Irgendwann habe ich auch keinen Bock mehr darüber zu reden, dass wir die Chancen nicht nutzen. Wir müssen einfach anfangen, die Buden zu machen“, sagt Zimmer bei Magenta Sport. Mit 26 Punkten steht der 1. FC Kaiserslautern auf Platz 16. Die Abstiegskonkurrenten Unterhaching, Lübeck und Uerdingen haben zudem allesamt weniger Spiele als die Roten Teufel absolviert.

1. FC Kaiserslautern verliert bei Hansa Rostock

Meldung vom 6. März: Der 1. FC Kaiserslautern hat am Samstag eine höchst unglückliche 1:2 (1:1)-Niederlage bei Hansa Rostock kassiert. Nachdem Kevin Kraus (25.) die Pfälzer zunächst verdient in Führung gebracht hat, können Nik Omladic (47.) kurz nach dem Seitenwechsel und Damian Roßbach (90.) in der sechsten Minute der Nachspielzeit die Partie drehen. Zu allem Übel ist FCK-Trainer Marco Antwerpen mit Rot auf die Tribüne geschickt worden.

1. FC Kaiserslautern geht verdient gegen Hansa Rostock in Führung

Beim FCK gibt es drei Wechsel: Kraus, Hercher und Huth ersetzen Rieder (nicht im Kader), Kleinsorge und Hanslik (beide Bank). Rostocks Coach Jens Härtel wirft hingegen die Rotationsmaschine an und nimmt acht Änderungen vor. Die Pfälzer kommen besser ins Spiel und haben in der Anfangsphase durch Hercher (14.) und Zuck (15.) erste gute Möglichkeiten.

Nach einer knappen halben Stunde sorgt Kraus (25.) dann für die hochverdiente Führung der Gäste. In der Folge hätte Huth (40.) noch erhöhen können, letztlich bleibt es aber bei der knappen 1:0-Pausenführung aus FCK-Sicht. Rostock kommt mit Schwung aus der Kabine und gleicht 80 Sekunden nach Wiederanpfiff durch Omladic aus.

Antwerpen-Rot und Last-Minute-Schock: FCK verliert spät bei Hansa Rostock

In der Schlussphase kann der eingewechselte Gözutok zwei Großchancen nicht nutzen, danach wird es wild: Nachdem Gözütok im Strafraum fällt, lässt Gräfe weiterspielen. Antwerpen ist außer sich und wird mit Rot auf die Tribüne geschickt. In der 96. Minute trifft Roßbach schließlich nach einem Freistoß zum glücklichen 2:1-Sieg für Hansa.

1. FC Kaiserslautern verliert bei Hansa Rostock – Der Ticker zum Nachlesen

Schlusspfiff! Es bleibt bei der 1:2-Niederlage für den FCK.

90.+6. Minute: Unfassbar! Roßbach trifft in der 96. Minute per Kopf zum 2:1

90.+6. Minute: Antwerpen ist außer sich und muss mit Rot auf die Tribüne.

90.+4. Minute: Gözütok kommt gegen Neidhart im Strafraum zu Fall, Gräfe gibt aber keinen Elfmeter.

90. Minute: Ein Freistoß von Ritter geht knapp übers Tor.

87. Minute: Der Sieg für die Pfälzer wäre mittlerweile verdient.

82. Minute: Gözutok scheitert erst an Kolke und schießt die Kugel wenig später knapp am Tor vorbei. Doppel-Großchance für den FCK!

75. Minute: Gözütok kommt für Redondo.

74. Minute: Auf der Gegenseite pariert Kolke einen Schuss von Redondo.

73. Minute: Riesenchance für Rostock! Spahic pariert gegen Breier und Schwede.

70. Minute: Die letzten 20 Minuten laufen. der FCK hat nun wieder die Oberhand.

65. Minute: Ein Freistoß von Ciftci geht knapp am Tor vorbei.

60. Minute: Hlousek kommt für Ouahim rein.

56. Minute: Lauberbach und Breier ersetzen Türpitz und Omladic.

51. Minute: Gute Konterchance über Ouahim, Schwede klärt aber zur Ecke.

47. Minute: 80 Sekunden nach Wiederanpfiff trifft Omladic zum Ausgleich! Bitterer Start der Gäste.

46. Minute: Durchgang zwei läuft.

1. FC Kaiserslautern führt gegen Hansa Rostock – So lief die 1. Halbzeit

Pause in Rostock. Der 1. FC Kaiserslautern führt völlig verdient durch den Treffer von Kraus mit 1:0 bei Hansa Rostock. Die Pfälzer sind deutlich gefährlicher und hätten durch Huth sogar erhöhen können. Letztlich ist es aber bei der knappen Halbzeitführung geblieben. Wir melden uns gleich zurück.

40. Minute: Huth köpft die Kugel nach einer Ecke von Redondo an den Pfosten!

38. Minute: Omladic sieht nach einem Foul an Zimmer die erste Gelbe Karte der Partie.

37. Minute: Guter Freistoß von Türpitz, Spahic lenkt die Kugel um den Pfosten.

32. Minute: Ritter hat die große Chance zum 2:0, Roßbach klärt in letzter Not!

28. Minute: Rostock will den schnellen Ausgleich, kommt aber bislang kaum durch die kompakte Defensive der Gäste.

25. Minute: Der FCK führt! Eine Flanke von Zuck köpft Kraus ein.

23. Minute: Erste gute Chance für die Gastgeber! Roßbachs Kopfball aus kurzer Distanz ist jedoch zu unplatziert.

20. Minute: Gute Anfangsphase der Pfälzer, die Partie hat sich nun aber etwas neutralisiert.

15. Minute: Guter Schuss von Zuck - knapp vorbei.

14. Minute: Kolke pariert einen Schuss von Hercher, die anschließende Ecke bringt nichts ein.

12. Minute: Ein Rostocker Konter über Verhoek verläuft im Sand.

8. Minute: Engagierter Beginn der Gäste: Eine Flanke von Zuck findet keinen Abnehmer.

5. Minute: Redondos Schuss wird noch abgefälscht, sodass Kolke keine Probleme hat.

4. Minute: Ein langer Einwurf von Ciftci wird von Löhmannsröben geklärt.

1. Minute: Los gehts in Rostock.

Hansa Rostock gegen 1. FC Kaiserslautern – Aufstellungen

Die Aufstellung des 1. FC Kaiserslautern gegen Hansa Rostock ist da. Im Vergleich zum Remis gegen Meppen nimmt FCK-Trainer Antwerpen drei Änderungen vor: Kraus, Hercher und Huth ersetzen Rieder (nicht im Kader), Kleinsorge und Hanslik (beide Bank). Bei Rostock gibt es hingegen acht Wechsel: Lediglich Torwart Kolke, Bahn und Neidhart bleiben in der Mannschaft.

1. FC Kaiserslautern zu Gast bei Hansa Rostock – Vorbericht

Der 1. FC Kaiserslautern hofft im Auswärtsspiel beim Tabellendritten Hansa Rostock auf wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg aus der 3. Liga. „In dieser Liga ist viel möglich. Man kann auch gegen Rostock gewinnen“, sagt FCK-Trainer Marco Antwerpen am Donnerstag. In der Partie am Samstag (6. März/14 Uhr, live im Free-TV) sei dafür aber eine erhebliche Steigerung nötig. „Wir müssen dort in der Defensive wieder konzertierter stehen, offensiv besser agieren und unsere Fehler abstellen“, fordert der 49-Jährige.

Seit Wochenbeginn haben die Pfälzer, die mit 26 Punkten derzeit den 16. Rang belegen, mit dem neuen Geschäftsführer Thomas Hengen zusätzliche sportliche Kompetenz in ihren Reihen. Antwerpen arbeitet bereits eng mit dem Neuzugang zusammen. „Ich freue mich, dass er jetzt auch offiziell dabei ist. Wir brauchen jede Unterstützung und sind übereingekommen, dass er bei den Spielen auch auf der Bank sitzt und so nah an der Mannschaft dran bleibt“, berichtet der Trainer.

1. FC Kaiserslautern wohl ohne Stürmer Marvin Pourie bei Hansa Rostock

Zusammen mit Hengen versucht Antwerpen sein Team in Gesprächen weiter auf den Abstiegskampf einzuschwören: „Wir müssen die Spieler immer wieder sensibilisieren, dass die Spiele jetzt weniger werden. Das wird ein weiter Weg, geht über die verbleibenden zwölf Spiele und kann am letzten Spieltag entschieden werden. Wir versuchen die ganze Gruppe zu erreichen“, so Antwerpen.

Marvin Pourie (re.) hat derzeit mit Fitnessproblemen zu kämpfen.
Marvin Pourie (re.) hat derzeit mit Fitnessproblemen zu kämpfen. © Uwe Anspach/dpa

Erneut nicht zum Aufgebot gehören wird in Rostock wohl Stürmer Marvin Pourié. Grund dafür seien Fitnessprobleme. Kapitän Jean Zimmer ist trotz erhöhter Entzündungswerte im Blut dabei. (mab)

Auch interessant

Kommentare