1. Mannheim24
  2. Sport
  3. FC Kaiserslautern

Lautern vor Start gegen Braunschweig: Torwart-Frage offen - 7 Spieler fehlen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

Trainer Marco Antwerpen steckt mit dem FCK tief im Abstiegskampf.
Trainer Marco Antwerpen trifft mit dem FCK auf Braunschweig. © Danny Gohlke/dpa

Kaiserslautern - Der 1. FC Kaiserslautern muss zum Saisonstart gegen Eintracht Braunschweig auf zahlreiche Spieler verzichten. Das Torwart-Duell ist noch offen:

Nach einer völlig verkorksten Saison will Fußball-Drittligist 1. FC Kaiserslautern am Samstag (14 Uhr) zu Beginn der neuen Spielzeit gleich ein Ausrufezeichen setzen. Zu Gast ist mit Zweitliga-Absteiger Eintracht Braunschweig aber gleich einer der Favoriten der Liga. Für FCK-Cheftrainer Marco Antwerpen ist die Partie auch eine Reise in die Vergangenheit.

1. FC Kaiserslautern: Saisonauftakt gegen Eintracht Braunschweig - 15.000 Fans zugelassen

Der 49-Jährige schafft 2020 mit den Niedersachsen den Aufstieg in die 2. Bundesliga. „Ich freue mich auf das Wiedersehen, denn ich werde einige alte Wegbegleiter sehen. Bei uns ist die Euphorie in der Mannschaft aber spürbar, wir haben unheimliche Lust auf das Spiel am Samstag“, betont Antwerpen am Donnerstag.

Zum ersten Mal in seiner Amtszeit in Kaiserslautern findet eine Partie im Fritz-Walter-Stadion vor Publikum statt. Der FCK darf vor 15.000 Zuschauern spielen. Bereits 10.000 Tickets sind verkauft. „Die Mannschaft freut sich auf die Fans. Der Betzenberg ist immer noch ein Faustpfand, der uns nochmals antreibt, wenn wir führen oder zurückliegen. Das sind Situationen, die wir hier erleben wollen“, meint Antwerpen.

1. FC Kaiserslautern: So ist die personelle Situation vor dem Start

Ob gegen Braunschweig Avdo Spahic oder doch sein Herausforderer Matheo Raab das FCK-Tor hüten wird, hat der Coach noch nicht entschieden. „Wir holen uns noch die Meinung von unserem Torwarttrainer Andreas Clauß und werden dann einen guten Torhüter im Tor stehen haben“, betont Antwerpen.

Der FCK um Keeper Avdo Spahic muss nach Ingolstadt.
Bleibt FCK-Keeper Spahic die Nummer eins? © Yannick Rebholz/MANNHEIM24

Eine andere Entscheidung hat der Coach aber bereits getroffen: Kevin Kraus und Mike Wunderlich ergänzen den Mannschaftsrat um Spielführer Jean Zimmer und Vize-Kapitän Hendrick Zuck. In Gedenken an die Flutopfer in Deutschland wird Kaiserslautern am Samstag mit Trauerflor auflaufen. Zudem wird es vor dem Anpfiff eine Schweigeminute geben. Lucas Röser, Anas Bakhat, Anil Gözütok, Marvin Senger, Marius Kleinsorge und Hikmet Ciftci fehlen verletzt, Nicolas Sessa ist gesperrt. (dpa)

Auch interessant

Kommentare