1. Mannheim24
  2. Sport
  3. FC Kaiserslautern

3. Liga: Große Erleichterung beim 1. FC Kaiserslautern - FCK ist gerettet

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

Der 1. FC Kaiserslautern steckt in der 3. Liga im Abstiegskampf.
Der 1. FC Kaiserslautern hat den Klassenerhalt fast sicher. © Uwe Anspach/dpa

3. Liga - Der 1. FC Kaiserslautern hat den Klassenerhalt sicher. Nachdem der FC Bayern II gegen 1860 München nicht gewinnt, ist der FCK offiziell gerettet

Update vom 16. Mai: Jetzt ist es offiziell: Der 1. FC Kaiserslautern spielt auch in der kommenden Saison in der 3. Liga. Da der FC Bayern München II 2:2 gegen den TSV 1860 München gespielt, kann der FCK am letzten Spieltag nicht mehr auf einem Abstiegsplatz rutschen. Damit feiern die Roten Teufel ein versöhnliches Ende einer turbulenten Drittliga-Saison. Gefeiert wird der FCK auch von Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf.

1. FC Kaiserslautern feiert Klassenerhalt in der 3. Liga

Update vom 15. Mai: Der 1. FC Kaiserslautern hat den Klassenerhalt noch nicht sicher, ist dem Verbleib in der 3. Liga aber ein gutes Stück näher gekommen. Am Samstag (15. Mai) kommt der FCK bei Viktoria Köln nach einem 1:3-Pausenstand noch zu einem 3:3. Durch den Punkt steht fest: Sollte der FC Bayern München II am Sonntag gegen den TSV 1860 München nicht gewinnen, spielt der FCK definitiv auch in der kommenden Saison in der 3. Liga.

FC Viktoria KölnMielitz - Koronkiewicz (86. Kyere), Rossmann, Schultz, Holthaus (22. Fritz) - Klefisch, Lorch, Risse (74. Holzweiler), Wunderlich, Handle - Thiele (74. Seaton)
1. FC KaiserslauternSpahic - Rieder (46. Senger), K. Kraus, Sickinger - Hercher, Redondo, Götze, Ouahim, J. Zimmer (71. Ritter), Hanslik - Pourié (46. Huth)
Tore0:1 Hanslik (15.), 1:1 Thiele (18.), 2:1 Thiele (19.), 3:1 Klefisch (32.), 3:2 Huth (71.), 3:3 Hanslik (88.)
SchiedsrichterFlorian Lechner (Hornstorf)

1. FC Kaiserslautern holt Punkt bei Viktoria Köln

Nachdem Daniel Hanslik (15.) zur Führung trifft, kann der frühere Lauterer Timmy Thiele (18./19.) die Partie schnell drehen. Kai Klefisch (32.) trifft noch in der ersten Halbzeit zum 3:1. In der Schlussphase werfen die Roten Teufel alles nach vorne - und wird belohnt. Der eingewechselte Elias Huth (71.) und Hanslik besorgen den 3:3-Endstand - sehr zur Freude der mitgereisten FCK-Fans, die sich vor dem Stadion versammelt haben.

FC Viktoria Köln - 1. FC Kaiserslautern: Live-Ticker zum Nachlesen

Jetzt ist Schluss! Der FCK und Viktoria Köln trennen sich 3:3 (3:1).

93. Minute: Lautern schlägt den Freistoß von Wunderlich aus dem Strafraum.

93. Minute: Es gibt nochmal Freistoß für Köln.

90. Minute: Die Nachspielzeit läuft.

88. Minute: Tor für den FCK! Hanslik drückt das Ding per Kopf über die Linie.

88. Minute: Es spielt hier nur noch der 1. FC Kaiserslautern.

85. Minute: Das wäre es gewesen! Nach einem groben Fehlpass von Holzweiler umkurvt Huth Mielitz, doch am Ende spielt es der FCK zu kompliziert. Hercher verpasst das 3.3.

84. Minute: Schafft der FCK noch den Ausgleich? Die Schlussphase läuft.

80. Minute: Hanslik ist im Strafraum von einem Ellenbogen getroffen worden. Zum dritten Mal in dieser Partie fordert der FCK einen Elfmeter, wieder lässt Lechner weiterspielen.

77. Minute: Lautern muss langsam alles nach vorne werfen. Die Zeit wird immer knapper.

74. Minute: Holzweiler und Seaton kommen für Thiele und Risse.

73. Minute: Der KFC Uerdingen ist übrigens inzwischen beim 1. FC Magdeburg in Führung gegangen.

71. Minute: Und da ist der Hoffnungsschimmer! Der eingewechselte Huth verkürzt auf 3:2.

71. Minute: Wechsel beim FCK: Für Zimmer kommt Ritter.

70. Minute: In Köln fängt es nun an kräftig zu regnen - typisches Fritz-Walter-Wetter.

65. Minute: Hercher beschwert sich lautstark beim Schiri und bekommt Gelb. Der FCK-Profi reklamiert ein Handspiel im Strafraum.

60. Minute: Senger sieht nach Foul an Thiele die Gelbe Karte.

60. Minute: Eine Stunde ist gespielt. Lautern findet in den letzten Minuten zwar etwas besser ins Spiel, das ist aber bislang zu wenig, um hier eine Aufholjagd zu starten.

53. Minute: Scharfer Freistoß von Sessa, Mielitz reagiert stark und rettet zur Ecke.

52. Minute: Jetzt bekommt der FCK zwei Ecken nacheinander, beide bringen aber nicht den gewünschten Erfolg.

49. Minute: Klefisch legt quer auf Wunderlich, dessen Schuss zur Ecke abgefälscht wird.

46. Minute: Halbzeit zwei läuft. Der FCK nimmt gleich drei Veränderungen vor: Huth, Sessa und Senger kommen für Pourie, Sickinger und Rieder.

Viktoria Köln gegen 1. FC Kaiserslautern: So lief die 1. Halbzeit

Pause in Köln: Der FCK liegt nach 45 Minuten mit 1:3 zurück. Hanslik (15.) bringt die Gäste zunächst in Führung, ehe der Ex-Lauterer Thiele (18./19.) per Doppelpack trifft und schließlich Klefisch (32.) auf 3:1 erhöht. Da muss von der Antwerpen-Elf im zweiten Durchgang mehr kommen!

45. Minute: Zwei Minuten werden nachgespielt.

36. Minute: „Wir wollen euch kämpfen sehen“, skandieren die FCK-Fans, die sich vor dem Stadion versammelt haben.

35. Minute: Antwerpen muss dringend die Abwehr in den Griff bekommen, die hier sehr verunsichert agiert.

32. Minute: Und schon steht es 3:1! Spahic mit einem schwachen Abschlag, Köln ist sofort hellwach, letztlich köpft Klefisch den Ball in die Maschen.

30. Minute: Die Gäste lassen unter dem Strich zu viel zu. Köln erhält immer wieder Freiräume.

24. Minute: Turbulenter Beginn hier in Köln. Mal schauen, wie der FCK auf die zwei schnellen Gegentore reagiert.

22. Minute: Köln muss schon wechseln: Holthaus geht vom Platz, Fritz ist neu dabei.

1. FC Kaiserslautern: Thiele-Doppelschlag schockt FCK

19. Minute: Wahnsinn! Nur wenige Augenblicke später ist es erneut Thiele, der trifft. Wieder lupft der Stürmer den Ball über Spahic - 2:1.

18. Minute: Da fällt der direkte Ausgleich! Ausgerechnet der Ex-Lauterer Thiele kann Spahic bezwingen - 1:1.

16. Minute: Lautern wäre nach aktuellem Stand gerettet.

1. FC Kaiserslautern führt bei Viktoria Köln - Hanslik trifft

15. Minute: Tor für den FCK! Pourie bedient Hanslik, der aus zentraler Position präzise zur Führung trifft.

12. Minute: Pourie taucht plötzlich vor dem gegnerischen Tor auf, doch Rossmann ist im letzten Moment zur Stelle und klärt.

8. Minute: Lautern agiert in den ersten Minuten noch etwas abwartend.

5. Minute: Hartes Foul von Lorch an Ouahim, Schiri Lechner verzichtet allerdings auf eine Gelbe Karte.

4. Minute: Die Viktoria mit dem ersten Angriff: Risses Abschluss ist aber zu harmlos, sodass Spahic die Kugel ohne Probleme aufnimmt.

1. Minute: Anpfiff in Köln! Die Gäste aus Kaiserslautern haben Anstoß und spielen im ersten Durchgang von links nach rechts.

1. FC Kaiserslautern bei Viktoria Köln im Live-Ticker: Aufstellungen

13:15 Uhr: Soeben sind die Aufstellungen für die Partie Viktoria Köln gegen 1. FC Kaiserslautern veröffentlicht worden. Auf diese Spieler setzen die beiden Trainer:

1. FC Kaiserslautern beim FC Viktoria Köln im Live-Ticker: Das ist der Schiedsrichter

Update vom 15. Mai - 11:20 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker! Hier erfährst Du heute alles zur Drittliga-Partie Viktoria Köln gegen 1. FC Kaiserslautern, die um 14 Uhr in Köln angepfiffen wird. Der FCK will mit einem Sieg bereits einen Spieltag vor Saisonende den Klassenerhalt perfekt machen. Übertragen wird das Spiel sowohl von Magenta Sport als auch vom SWR. Geleitet wird die Partie des 1. FC Kaiserslautern von Schiedsrichter Florian Lechner aus Hornstorf.

1. FC Kaiserslautern beim FC Viktoria Köln im Live-Ticker: Erste Infos zum FCK-Spiel

Erstmeldung vom 14. Mai: Macht der 1. FC Kaiserslautern schon am Samstag (15. Mai) alles klar? Sollte der FCK sein Auswärtsspiel beim FC Viktoria Köln gewinnen, spielen die Roten Teufel definitiv auch in der kommenden Saison in der 3. Liga. Dass die Pfälzer das Ziel bereits vor dem letzten Spieltag erreichen können, war noch vor einigen wenigen Wochen kaum für möglich gehalten worden.

„Diesen vorzeitigen Matchball haben wir uns hart erkämpft. Und am besten nutzt man diesen gleich, um nicht noch am 38. Spieltag in ein Endspiel hineingehen zu müssen“, sagt FCK-Trainer Marco Antwerpen selbstbewusst. Hendrick Zuck wird aufgrund einer Gelbsperre ebenso nicht dabei wie die weiterhin verletzten Marius Kleinsorge und Hikmet Ciftci. Elias Huth könnte indes wieder eine Option für den Sturm sein. (nwo)

Auch interessant

Kommentare