Corona-Krise

3. Liga: DFB beruft Außerordentlichen Bundestag ein

Die 3. Liga muss wegen Corona pausieren.
+
Die 3. Liga muss wegen Corona pausieren.

Kaiserslautern – Die 3. Liga steht vor einer ungewissen Zukunft. Die Entscheidung über das weitere Vorgehen während der Corona-Krise könnte erst Ende Mai fallen.

  • 1. FC Kaiserslautern: Zukunft der 3. Liga weiter ungewiss.
  • Entscheidungen könnte auf Außerordentlichem DFB-Bundestag Ende Mai fallen.
  • Saisonfortsetzung mit Geisterspielen wird diskutiert.

Der DFB beruft angesichts der derzeitigen Corona-Krise einen Außerordentlichen Bundestag* für den 25. Mai (13 Uhr) ein. Dieser wird wegen der Pandemie erstmals virtuell durchgeführt werden, wie der Verband am Donnerstag mitteilt. Die 262 Delegierten sollen in digitaler Form teilnehmen und so auch ihr Stimmrecht ausüben können. Zentrales Thema des Bundestages sind die Auswirkungen der Krise auf den deutschen Fußball. 

1. FC Kaiserslautern: DFB beruft Außerordentlichen Bundestag ein

Es wird daher Beratungen und Beschlussfassungen über die Durch- und Fortführung beziehungsweise den möglichen Abbruch von DFB-Spielklassen einschließlich der erforderlichen Entscheidungen über Auf- und Abstieg und die gegebenenfalls notwendigen Änderungen der Statuten geben“, heißt es. Dies betrifft unter anderem die 3. Liga, die Frauen-Bundesliga sowie die 2. Bundesliga der Frauen.

*MANNHEIM24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

dpa

Quelle: Ludwigshafen24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare