1. Mannheim24
  2. Sport
  3. Eishockey

Große Trauer im Eishockey: Horror-Sturz gegen Bande – Nachwuchsspieler Kaus (18) tot

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

Coronavirus - Eishockey-Saison vorzeitig beendet
Der Nachwuchsspieler Niclas Kaus stirbt nach einem Sturz in die Bande. © Daniel Karmann/dpa

Frankfurt - Eishockey-Deutschland trauert um Niclas Kaus! Der 18-jährige Nachwuchsspieler der Löwen Frankfurt ist nach einem Sturz in die Bande gestorben.

Schreckliche Nachricht von den Löwen Frankfurt! Wie am Freitag (23. Dezember) bekannt wird, ist der erst 18-jährige Nachwuchsspieler Niclas Kaus aus dem U20-Team der Hessen gestorben. Kaus ist am vergangenen Samstag beim Spiel gegen Bad Nauheim so unglücklich gegen die Bande gestürzt, dass er sich eine schwere Kopfverletzung zugezogen hat. Trotz intensiver medizinischer Betreuung im Krankenhaus stirbt der Verteidiger am Mittwoch.

Schock im Eishockey: Nachwuchsspieler (18) stirbt nach Sturz in Bande

Die tragische Todesmeldung löst in der Eishockey-Szene große Bestürzung aus. In den Sozialen Medien kondolieren schnell die DEB-Spitze und Bundestrainer Toni Söderholm sowie viele Profis und Clubs der DEL.

Für sämtliche Profispiele in Deutschland über die Weihnachtstage wurde eine Schweigeminute angekündigt. Auch die Adler Mannheim habe ihre Bestürzung via Social Media zum Ausdruck gebracht. (nwo/dpa)

Auch interessant

Kommentare