1. Mannheim24
  2. Sport
  3. Adler Mannheim

Da ist der 1. Sieg: Adler Mannheim schlagen Bietigheim Steelers

Erstellt:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

DEL - Im vierten Anlauf hat es geklappt! Die Adler Mannheim feiern gegen Bietigheim ihren ersten Saisonsieg. Dieser ist ein hartes Stück Arbeit:

Am vierten Spieltag holen die Adler Mannheim zum ersten Mal in dieser DEL-Saison drei Punkte. In der SAP Arena feiert das Team von Coach Bill Stewart gegen die Bietigheim Steelers einen 4:2-Heimsieg.

PartieAdler Mannheim – Bietigheim Steelers 4:2 (1:0, 2:2, 1:0)
Tore1:0 Wohlgemuth (12.), 2:0 Szwarz (22.), 2:1 Keränen (25.), 3:1 Eisenschmid (36.), 3:2 Wilkie (37.), 4:2 Gaudet (41.)
SpielortSAP Arena in Mannheim
Zuschauer7.550

Da ist der 1. Sieg: Adler Mannheim schlagen Bietigheim Steelers

Die Adler reißen das Geschehen direkt an sich und gehen durch Tim Wohlgemuth (12.) und Jordan Szwarz (22.) in Führung. Die Steelers kämpfen sich vor 7.550 Zuschauern aber in die Partie.

Michael Keränen (25.) und Chris Wilkie (37.) können jeweils verkürzen. Markus Eisenschmid (36.) hat zwischenzeitlich wieder den alten Abstand hergestellt. Im letzten Drittel ist es dann Neuzugang Tyler Gaudet (41.), der zum Endstand trifft. 

Adler Mannheim gegen Bietigheim Steelers – Live-Ticker zum Nachlesen

Schluss! Die Adler gewinnen mit 4:2.

60. Minute: Keränen muss auf die Strafbank.

59. Minute: Die Adler stehen kurz vor ihrem ersten Saisonsieg, Bietigheim tut sich schwer.

55. Minute: Mannheim wieder vollzählig.

53. Minute: Die Adler in Unterzahl, Wolf (Beinstellen) muss raus.

49. Minute: Die Adler drängen auf die Entscheidung.

43. Minute: Mannheim wieder komplett.

42. Minute: 7.550 Zuschauer sind heute in der SAP Arena.

41. Minute: Dawes (Haken) muss zwei Minuten raus.

41. Minute: 17 Sekunden sind im letzten Drittel gespielt, da fällt das nächste Adler-Tor: Über Wolf und Plachta kommt die Scheibe zu Neuzugang Gaudet, der sein erstes Tor für die Adler erzielt.

41. Minute: Das letzte Drittel läuft.

Verrücktes 2. Drittel – Adler Mannheim wackeln gegen Bietigheim

Zweite Pause in Mannheim! Die Adler dürfen dank Szwarz (22.) und Eisenschmid (36.) zweimal jubeln, doch Bietigheim bietet den Hausherren Paroli und jeweils verkürzen. Es ist also noch alles offen – wir melden uns gleich mit dem letzten Drittel wieder.

37. Minute: 3:2! Brückmann kann einen Schuss von Renner abprallen, Wilkie steht dann goldrichtig und verkürzt.

36. Minute: Das Powerplay läuft gerade ab, da machen die Adler doch noch das Tor. Eisenschmid stellt den Abstand wieder her – 3:1.

34. Minute: Strafe gegen Bietigheim: Renner (Beinstellen) muss zwei Minuten zuschauen.

32. Minute: Bietigheim ist nach dem Anschlusstor besser im Spiel, die Adler agieren momentan etwas zu passiv.

28. Minute: Das ist hier übrigens bisher ein sehr faires Spiel, es gab bislang noch keine einzige Strafe.

25. Minute: Von den Steelers ist nach der ersten Pause kaum etwas zu sehen, trotzdem dürfen die Gäste nun jubeln. Nach einem Fehlpass von Dawes trifft Keränen zum Anschluss.

22. Minute: Direkt das Tor für die Adler – und was für eins! Nach einem tollen Querpass von Rendulic macht Szwarz sein zweites Saisontor – 2:0.

21. Minute: Auf geht es ins zweite Drittel!

Adler Mannheim gegen Bietigheim auf Kurs – so lief das 1. Drittel

Erste Pause in der SAP Arena: Die Adler Mannheim gehen mit einer verdienten 1:0-Führung in die Kabine. Wir melden uns gleich mit dem zweiten Drittel wieder!

17. Minute: Krämmer hat das 2:0 auf dem Schläger, doch Aittokallio ist zur Stelle.

15. Minute: Die Führung der Adler ist hier absolut verdient. Konzentrierter Beginn der Blau-Weiß-Roten!

12. Minute: Toooor für die Adler Mannheim! Der Bann ist gebrochen. Wohlgemuth drückt die Scheibe aus zentraler Position über die Linie, Aittokallio ist geschlagen.

10. Minute: Bietigheim wird in den letzten Minuten etwas mutiger. Die erste Drangphase der Hausherren ist vorbei.

4. Minute: Mannheim drückt auf das frühe Tor. Rendulic lässt die nächste gute Möglichkeit liegen.

1. Minute: Plachta mit dem ersten Schuss der Partie, die Scheibe segelt am Tor vorbei. Der Stürmer ist übrigens von den Adler-Fans vor Spielbeginn mit einer Choreographie gefeiert worden.

1. Minute: Auf geht es! Die Partie läuft.

18:49 Uhr: Auf dieses Lineup setzt Adler-Coach Bill Stewart:

Adler Mannheim heute gegen Bietigheim Steelers unter Druck

Drei Spiele, kein Sieg! Den Saisonstart haben sich die Adler Mannheim ganz anders vorgestellt. Das Team von Trainer Bill Stewart hat die hohen Erwartungen zum DEL-Auftakt noch nicht erfüllen können. Am Freitag holen die Blau-Weiß-Roten in Bremerhaven zwar ihren ersten Zähler, am Ende kassieren sie in der Overtime aber trotzdem eine 3:4-Niederlage.

„Wir müssen über die gesamten 60 Minuten als Team auftreten, von Anfang bis Ende. Wir müssen uns noch mehr auf unsere Stärken konzentrieren. Wir sind alle Profi genug, um endlich einen Erfolg einzufahren“, sagt Neuzugang Tyler Gaudet, der am Freitag erstmals in einem Pflichtspiel für die Adler zum Einsatz kam (Zitat via Adler-Homepage).

Adler Mannheim gegen Bietigheim Steelers heute live im Stream

Am Sonntag (25. September) wollen es die Adler Mannheim besser machen: Dann geht es in der SAP Arena gegen die Bietigheim Steelers. Die Partie wird nicht im Free-TV übertragen, sondern ist ausschließlich beim kostenpflichtigen Anbieter Magenta Sport live zu sehen. (nwo)

Auch interessant

Kommentare