Adler-Keeper Endras verletzt

Adler kassieren dritte Pleite in Folge

+
Die Adler verlieren auch das vierte Duell gegen die Thomas Sabo Ice Tigers. (Archivfoto)

Nürnberg – Die Adler Mannheim müssen im Kampf um die Playoff-Plätze einen weiteren Rückschlag hinnehmen. Gegen die Thomas Sabo Ice Tigers gibt es die dritte Pleite in dieser Woche.

Die bayerische Woche hätte für Greg Ireland und die Adler Mannheim nicht viel schlechter laufen können. Nach den Heimniederlagen gegen Straubing und München gibt es für den Meister auch in Nürnberg nichts zu holen.

Endras muss verletzt raus

Die Nürnberger sind vor heimischer Kulisse im ersten Drittel die dominantere Mannschaft, doch den ersten Treffer der Partie machen die Gäste aus Mannheim. Nach einem Konter bezwingt Sinan Akdag (9.) Tigers-Keeper Tyler Beskorowany und trifft zum 1:0.

Die Quadratestädter können dem Druck der Franken allerdings nicht lange standhalten und kassieren fünf Minuten später den Ausgleich. Marius Möchel ist der Torschütze für die Ice Tigers.

Bitter für die Adler: Nach 24 Minuten muss Dennis Endras verletzungsbedingt vom Eis. Wie lange der Keeper ausfällt, ist aktuell noch offen.

Drei Tore in drei Minuten

Nach einer halben Stunde geht es dann Schlag auf Schlag. Zunächst gehen die Hausherren durch die Tore von Leonhard Pföderl (31.) und Daniel Heatley (32.) mit 3:1 in Führung, ehe Danny Richmond (33.) nach überstandener Unterzahl auf 2:3 verkürzen kann.

Doch anstatt auszugleichen kassiert der Meister zu Beginn des letzten Drittels das vierte Gegentor. Mit seinem zweiten Treffer erhöht Leonhard Pföderl (42.) auf 4:2 für die Ice Tigers. Zwar gelingt Mathieu Carle (47.) noch einmal der Anschluss, doch die Nürnberger sind im Endeffekt einfach zu effektiv.

Marco Nowak (48.) und Steven Reinprecht (58.) besorgen den 6:3-Endstand für die Thomas Sabo Ice Tigers.

Durch die dritte Niederlage in Folge liegen die Adler Mannheim dadurch weiterhin nur auf Rang sieben. Am Freitag, 5. Februar, geht es dann zum Tabellennachbarn Wolfsburg.

nwo

Kommentare