0:3 gegen Ice Tigers

Playoff-Triumph: Adler holen in Nürnberg dritten Sieg!

+
Jochen Hecht erzielt in der 24. Spielminute den wichtigen Führungstreffer und bereitet Christoph Ullmanns 3:0 mit viel Übersicht vor.

Nürnberg –Mit einem 3:0-Auswärtssieg gehen die Adler in der Viertelfinalserie gegen die Thomas Sabo Ice Tigers mit 3:1 Siegen in Führung. Damit fehlt den Quadratestädtern nur noch ein Sieg zum Erreichen des Halbfinales.

Das fünfte Match der Serie findet am Freitagabend in Mannheim statt.

Die Abgebrühtheit und Souveränität, mit der die Adler Spiel drei der Serie gegen die Thomas Sabo Ice Tigers mit 6:1 gewonnen haben, lässt das ohnehin schon stark ausgeprägte Selbstvertrauen des X-TiP-Hauptrundensiegers noch weiter wachsen. 

Doch anders als in den vorangegangenen Partien zeigen sich die Franken im ersten Durchgang bissiger und setzten die Adler durch schnelle Kombinationen unter Druck. Tim Schüles abgefälschter Schuss landet am Lattenkreuz (2.), Leonhard Pföderl scheitert aus aussichtsreicher Position an Dennis Endras im Tor der Adler (7.). 

Zwei Minuten zuvor hat Stürmer Jon Rheault die beste Chance für die Blau-Weiß-Roten, doch sein Direktschuss tifft nur den Außenpfosten. In Minute zehn zieht Patrick Reimer von der blauen Linie ab, Adler-Keeper Dennis Endras kann die Scheibe erst im Nachfassen parieren. 

Die Hausherren haben das Momentum auf ihrer Seite und drücken weiter auf den Führungstreffer, aber sowohl Evan Kaufmann (11.) als auch Steven Reinprecht (13.) können die Scheibe nicht ins Tor befördern. Ebenfalls in Minute dreizehn verpasst Jochen Hecht das erste Tor der Partie, als der Stürmer mit der Rückennummer 55 alleine auf das Nürnberger Tor zuäuft, aber in Jochen Reimer seinen Meister findet. Kurz darauf wird Ice Tigers-Stürmer Yasin Ehliz wegen eines hohen Stocks vorzeitig zum Duschen geschickt. Doch die Adler können die resultierende fünfminütige Überzahl nicht zum Torerfolg nutzen.

Im zweiten Drittel finden die Adler zu ihrem gewohnt starken Spiel und gehen in der 24. Spielminute in Führung. Jochen Hecht word bei einem Alleingang regelwidrig am Schuss gehindert, den fälligen Penalty verwandelt Hecht zum 1:0. 

Die Schiedsrichter bemühen zwar noch einmal den Videobeweis, aber der Treffer zählt. Sichtlich beflügelt spielen die Gäste aus Mannheim weiter druckvoll nach vorne. Kai Hospelt (24.), Christoph Ullmann (25.) und Brandon Yip nach starker Vorarbeit von Glen Metropolit (28.) verpassen es, die Führung weiter auszubauen. Dies gelingt den Adlern dann in der 29. Spielminute: Denis Reul wird mustergültig in Szene gesetzt und überwindet Jochen Reimer mit einem satten Handgelenkschuss zum 2:0. 

Die Adler haben das Spiel fest im Griff, müssen allerdings bei gefährlichen Kontern der Ice Tigers auf der Hut sein. Steven Reinprecht hat in der 31. Spielminute nach einem Gegenstoß den Anschlusstreffer auf der Kelle, aber Endras vereitelt diese gute Chance mit der Fanghand. Auf der anderen Seite könnten Ronny Arendt und Matthias Plachta (beide 36.) das Ergebnis sogar noch besser gestalten, doch das Glück bleibt ihnen verwehrt. Kurz vor Ende des zweiten Drittels muss Adler-Goalie Dennis Endras noch einmal sein ganzes Können gegen Evan Kaufmann aufbringen (37.), um den Anschlusstreffer zu verhindern.

Im Schlussdrittel agieren die Adler defensiver, um für das letzte Aufbäumen der Hausherren gewappnet zu sein. Die Mannheimer Defensive steht auch sehr solide, zudem zeigt Dennis Endras im Tor erneut eine herausragende Leistung. Die beste Chance zum Anschlusstreffer hat Derek Joslin vier Minuten vor Schluss, doch Endras krönt seine Leistung mit einer Glanzparade. Im direkten Gegenzug sorgt Christoph Ullmann für die Entscheidung und erzielte das 3:0 (56.).

Die Gastgeber versuchen in den letzten beiden Minuten mit sechs Feldspielern noch einmal ins Spiel zurückzukommen, doch das Team von Trainer Geoff Ward lässt keinen Zweifel mehr am Sieg aufkommen und keinen Gegentreffer mehr zu.

Vorverkauf für 4. Playoff-Heimspiel startet am Mittwoch

Durch den Sieg steht fest, dass es ein 4. Playoff-Heimspiel geben wird. Dieses wird entweder am Dienstag, 24. März (Viertelfinale Spiel 7) oder am Freitag, 27. März (Halbfinale Spiel 1) stattfinden.

Der Vorverkauf für das 4. Playoff-Heimspiel beginnt am Mittwoch ab 9:00 Uhr im Adler City Store, im Ticketshop der SAP Arena, an allen bekannten Vorverkaufsstellen und auch online unterwww.saparena.de.

Adler Mannheim/sag

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare