Brutalo-Check gegen Plachta

Nach Adler-Antrag: DEL verhängt Strafe gegen Pinizzotto!

+
Steve Pinizzotto (r.) wird für fünf DEL-Spiele gesperrt (Archivfoto).

Neuss – Die Entscheidung ist gefallen! Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) hat Münchens Steve Pinizzotto gesperrt. Die Details:

Über diese Szene redet ganz Eishockey-Deutschland!

Im ersten Halbfinal-Spiel zwischen dem EHC Red Bull München und den Adler Mannheim (Endstand 4:2) hat Münchens Steve Pinizzotto Adler-Angreifer Matthias Plachta mit dem Ellenbogen umgecheckt. Zum Entsetzen der Adler-Verantwortlichen hat das Schiedsrichter-Gespann trotz bester Sicht KEINE Strafe verhängt.

Fotos: Adler verlieren Spiel 1 gegen Meister München 

Die Adler haben in der Folge bei der DEL ein Ermittlungsverfahren beantragt. „Pinizzotto hat bewusst versucht, einen unserer Topscorer vorsätzlich zu verletzen und aus dem Spiel zu nehmen. Das lassen wir nicht auf uns sitzen“, sagt Adler-Gesellschafter Daniel Hopp am Freitag

Nun hat die DEL ein Urteil gefällt! Pinizotto wird lediglich für fünf Spiele gesperrt und könnte somit noch in dieser Halbfinal-Serie wieder zum Einsatz kommen.

Die Videobilder zeigen, dass der scheibenführende Spieler Plachta, verfolgt von dem Münchener Verteidiger Abeltshauser, hinter dem gegnerischen Tor an der Bande in Richtung Ecke läuft. Der Spieler Pinizzotto schneidet von vor dem Tor kommend Plachta den Weg ab und checkt diesen mit hoher Geschwindigkeit. Pinizzotto zieht kurz vor dem Kontakt seinen Ellenbogen und seinen Körper nach oben und trifft mit dem Ellenbogen wuchtig Plachtas rechte Gesichtshälfte. Plachtas Kopf wird dadurch zudem hart gegen die Bande geworfen“, heißt es in der Mitteilung der DEL.

Plachta hat sich inzwischen via Instagram an die Fans gerichtet. Ein Einsatz in Spiel zwei am Ostersamstag (31. März/19 Uhr, SAP Arena) ist allerdings unwahrscheinlich.

>>> Adler-Coach Bill Stewart tobt nach Pinizzottos Horror-Check

+++ So siehst Du die DEL Playoffs 2018 live im TV und im Live-Stream

+++ Spielplan, Modus, Ergebnisse: Alle Infos zu den DEL Playoffs 2018

nwo

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare