Spiel vier beim ERC Ingolstadt

Adler peilen Ausgleich in der Finalserie an 

+
Am Freitagabend können die Adler Mannheim mit einem Sieg gegen den ERC Ingolstadt in der Finalserie den Ausgleich erzielen. 

Ingolstadt - Die Adler Mannheim stehen nach zwei Niederlagen in der Finalserie unter Druck. Am Freitagabend wollen die Mannheimer beim ERC Ingolstadt den Ausgleich erzielen.

Bereits am Donnerstagnachmittag hat sich die Mannschaft um Trainer Geoff Ward nach Ingolstadt aufgemacht. Denn es steht Spiel vier in der Playoff-Finalserie „Best-of-Seven" gegen den ERC Ingolstadt an. 

„Viel zu sagen gibt es zum Dienstagsspiel nicht. Es ist suboptimal gelaufen und abgehakt", sagt Frank Mauer gegenüber dem Mannheimer Morgen. 

Mit der 1:6-Schlappe am Dienstagabend mussten die Mannheimer Adler die höchste Heimniederlage seit dem 30. Dezember 2013 einstecken. 

Doch es ist noch lange nichts verloren. „Es steht 1:2, da ist alles möglich. Das ist das Schöne an den Play-offs: Wenn es am einen Tag nicht läuft, bekommst Du schnell die Chance, es besser zu machen", sagt der 27-Jährige und blickt zuversichtlich auf das Spiel am Freitagabend. 

In der SAP Arena wird für das zweite Auswärtsspiel der Finalserie ein Public Viewing veranstaltet.

Die Partie beginnt um 19:30 Uhr.

lin

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare