Ward-Nachfolger

Adler präsentieren Coach Greg Ireland

+
Greg Ireland stellt sich bei den Adler Mannheim vor.

Mannheim – Nach der wochenlangen Trainersuche haben die Adler Mannheim ihren neuen Trainer Greg Ireland nun vorgestellt. Die Philosophie von Vorgänger Ward soll fortgeführt werden.

Adler-Geschäftsführer Daniel Hopp gibt bei der Präsentation des neuen Trainers Greg Ireland zunächst zwar zu, dass der plötzliche Abgang von Meistermacher Geoff Ward zunächst „keine einfache Situation war“, doch man habe mit Ireland nun die Wunschlösung auf der Trainerposition gefunden.

Adler präsentieren Coach Greg Ireland

Passt menschlich wie sportlich 

„Wir freuen uns, dass sich Greg Ireland für uns entschieden hat“, freut sich Hopp über die Verpflichtung des Kanadiers. Der ausschlaggebende Punkt, warum die Entscheidung auf Greg Ireland gefallen ist, soll dabei vor allem dessen Spielphilosophie sein, die fast deckungsgleich mit der von Meistercoach Geoff Ward ist. 

„Er soll den von Geoff Ward eingeschlagenen Weg fortführen“, so die Vorgabe von Daniel Hopp, der sich schon beim ersten Treffen drei Stunden lang mit Greg Ireland ausgetauscht hat. Neben der sportlichen Komponente passe vor allem auch der Charakter des 49-Jährigen, der in den vergangenen Jahren bei den Owen Sound Attack in der OHL tätig gewesen ist, perfekt zum amtierenden deutschen Meister.

Neuer Coach, alte Werte

Ireland, der die Mannschaft bereits beim Teambuilding in Vermont kennengelernt hat, spricht zwar noch kein Deutsch, bringt aber seine Spielphilosophie dennoch in der Sprache seines neuen Arbeitgeber in einem Wort auf den Punkt: „Leidenschaft!“

„Wir wollen für jede Mannschaft schwer zu bespielen sein“, so die erste Vorgabe des neuen Adler-Trainers. Noch offen bleibt allerdings, wer dem Kanadier in der kommenden Saison assistieren wird.

nwo

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare