Gegen Schwenninger Wild Wings

1:0-Sieg zum Auftakt! MacMurchy erlöst Adler

+
Adler-Neuzugang Ryan MacMurchy wird nach seinem goldenen Tor gefeiert.

Mannheim – Auftakt nach Maß für die Adler Mannheim! Beim 1:0-Heimsieg gegen die Schwenninger Wild Wings bleibt aber erneut die Chancenverwertung das große Manko.

Mit einer sehenswerten Choreo eröffnen die Fans der Adler Mannheim die neue DEL-Saison in der SAP Arena. Eben wie es sich für einen amtierenden DEL-Champion Meister gehört.

1:0-Sieg zum Auftakt! MacMurchy erlöst Adler

Goc vergibt Penalty

Auf dem Eis steht Adler-Neuzugang und Rückkehrer Marcel Goc gleich im Mittelpunkt. Der 32-Jährige scheitert in der zweiten Minute per Penalty am Gäste-Keeper Joseph MacDonald.

Davon lassen sich die Gastgeber aber nicht unterkriegen und sind im ersten Drittel die insgesamt spielbestimmendere Mannschaft, aber sowohl Jon Rheault (18.) als auch Denis Reul (19.) scheitern am glänzend aufgelegten Joseph MacDonald.

Gäste-Tor bleibt vernagelt

Im zweiten Drittel bleibt die Chancenverwertung weiterhin das große Manko der Adler. Das Spiel erinnert nun zunehmend an die Auftritte in der Champions Hockey League, bei denen die Mannheimer ebenfalls zu schlampig mit ihren Chancen umgegangen sind.

Die Choreo der Adler-Fans.

In der 22. Minute vergibt Sinan Akdag nach Vorlage von Marcel Goc im Powerplay erneut die Führung für die Hausherren. Es bleibt wie verhext. Sei es Andrew Joudrey (27.) oder auch Jamie Tardif (34.), der Puck will einfach nicht ins Tor gehen.

Neuzugang bricht den Bann

In der 45. Minute ist es dann ENDLICH soweit! Adler-Neuzugang Ryan MacMurchy überwindet Joseph MacDonald und erzielt das erste Tor der neuen DEL-Saison. Dabei nutzt MacMurchy eine Unsicherheit des Schwenningen-Keepers, der zu weit vor dem Tor steht, eiskalt aus.

Auch in der Schlussphase lässt das Team von Trainer Greg Ireland nicht nach und lässt beispielsweise durch Jon Rheault (58.) weitere Chancen liegen.

Letztlich bleibt es beim 1:0-Endstand, sodass die Adler standesgemäß mit einem Sieg in die Saison starten.

Am Sonntag, 13. September, geht es für das Team um Kapitän Marcus Kink dann zum EHC Red Bull München.

nwo

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare