DEL im Live-Ticker

LIVE! 5:3! Adler-Wahnsinn gegen Augsburg

+
Adler Mannheim - Augsburger Panther

Mannheim – Am 27. Spieltag der DEL empfangen die Adler Mannheim die Augsburger Panther. Alle Infos zur Partie findest Du im MANNHEIM24-Ticker:

>>> AKTUALISIEREN <<<

Adler Mannheim – Augsburger Panther 5:3 (0:1, 2:1, 3:1)

Spielbeginn: Freitag, 14. Dezember, um 19:30 Uhr in der Mannheimer SAP Arena

Tore: 0:1 Schmölz (20.), 1:1 Kink (27.), 1:2 Holzmann (29.), 2:2 Festerling (33.), 2:3 Holzmann (42.), 3:3 Larkin (55.), 4:3 Kolarik (55.), 5:3 Festerling (60.)

Fotos vom Adler-Heimspiel gegen Augsburger Panther

>>> Adler-Boss Hopp lobt Talente-Trio und spricht über Kink-Zukunft

>>> Der Spielbericht

Schluss! Die Adler Mannheim gewinnen mit 5:3 gegen die Augsburger Panther.

60. Minute: 5:3!! Festerling trifft ins leere Tor, das ist die Entscheidung.

58. Minute: Augsburg muss jetzt natürlich alles nach vorne werfen. Mit Blick auf den Spielverlauf ist die drohende Niederlage extrem bitter.

56. Minute: Innerhalb von 33 Sekunden drehen die Hausherren das Spiel und übernehmen erstmals die Führung.

55. Minute: TOOOR FÜR DIE ADLER! Jetzt hebt die SAP Arena ab!!! Katic sieht den freistehenden Kolarik, der die Scheibe ins leere Tor schießt - 4:3, Wahnsinn!

55. Minute: TOOOOR FÜR DIE ADLER! Ausgerechnet Larkin, der beim 0:1 nicht gut ausgesehen hat, befördert die Scheibe mit einem strammen Schuss ins Gäste-Tor.

50. Minute: Die letzten zehn Minuten laufen, die Adler tun sich nach wie vor schwer.

49. Minute: Schwaches Powerplay der Gastgeber - Augsburg komplett.

47. Minute: Nächste Strafe gegen Ullmann (Haken) - Adler in Überzahl.

44. Minute: Gute Phase der Gäste, die Adler starten mit Problemen ins letzte Drittel.

42. Minute: Tor für Augsburg! Holzmann nimmt die Scheibe direkt aus der Luft und hämmert sie ins Tor - 2:3!

41. Minute: Das letzte Drittel ist angebrochen.

Das zweite Drittel ist vorbei! Nach 40 Minuten steht es in der SAP Arena 2:2. Wir melden uns gleich mit dem Schlussabschnitt wieder!

38. Minute: Augsburg wieder komplett - da war mehr drin für die Adler.

37. Minute: Ullmann zurück auf dem Eis.

36. Minute: Gleich die nächste Strafe: McNeil (Hoher Stock) muss vom Eis. Doppelte Überzahl für die Adler.

35. Minute: Strafe gegen Ex-Adler Ullmann (Beinstellen) - Augsburg zwei Minuten in Unterzahl.

34. Minute: Es geht im zweiten Drittel Schlag auf Schlag. Mal schauen, ob die Adler hier im weiteren Verlauf erstmals die Führung übernehmen.

33. Minute: TOOOOR FÜR DIE ADLER! 2:2! Katic leitet stark ein, Kolarik bedient Festerling, der zum erneuten Ausgleich trifft.

31. Minute: Ausgerechnet in der Drangphase der Hausherren geht Augsburg erneut in Führung. 

29. Minute: Augsburg eiskalt - 1:2! Wieder können die Gäste kontern, Stieler setzt Holzmann in Szene, der Endras bezwingen kann.

27. Minute: Der Schuss von Smith war definitiv nicht drin, deshalb ist der Treffer von Kink gültig - 1:1!

27. Minute: TOOOR FÜR DIE ADLER! Kink erzielt den Ausgleich, aaaber die Referees schauen sich nun erstmal den Schuss von Smith nochmal an.

26. Minute: Fast das 1:1! Smith hämmert den Puck an die Latte. Die Situation wird gleich von den Referees überprüft.

25. Minute: Brune mit der Nachschusschance - aber Roy ist zur Stelle.

23. Minute: Die Adler wieder komplett.

22. Minute: Endras vereitelt die erste Chance im Powerplay.

21. Minute: Strafe gegen die Adler: Larkin (Beinstellen) muss vom Eis.

21. Minute: Die Teams sind wieder da, Drittel Nummer zwei läuft!

Erste Drittelpause! Die Adler machen eigentlich ein ordentliches Spiel, scheitern jedoch mehrmals an Roy. In der Schlussphase werden die Panther etwas besser und gehen nach einem Konter mit 1:0 in Führung.

20. Minute: Tor für Augsburg! Nach einem Fehlpass von Katic können die Gäste blitzschnell kontern, Larkin wirkt etwas indisponiert und Schmölz macht schließlich das Tor.

17. Minute: Und plötzlich wird es vor dem Adler-Tor brenzlig! Nach einem Schuss von der blauen Linie rettet Endras vor Schmölz.

15. Minute: LeBlanc verliert die Scheibe leichtfertig, Larkin zieht ab, kann das Spielgerät aber nicht im Tor unterbringen.

13. Minute: Das Powerplay der Adler bleibt ohne Tor - Augsburg wieder komplett.

11. Minute: Strafe gegen Augsburg: Detsch (Cross-Check) muss in die Kühlbox.

7. Minute: Erneut starke Reaktion von Roy, der auch von Wolf nicht bezwungen werden kann.

6. Minute: Kolarik kommt nach toller Vorlage von Mikkelson zum Abschluss, Roy fängt die Scheibe.

5. Minute: Gute Schussposition für Akdag, aber ein Augsburger Verteidiger kann abblocken.

4. Minute: Schwungvoller Beginn der Adler, die die Gäste gleich unter Druck setzen.

1. Minute: Mit dem Rücken zum Tor hat Adam die erste Chance der Partie, Augsburg-Keeper Roy hat aber aufgepasst.

1. Minute: Das DEL-Spitzenspiel in der SAP Arena hat begonnen! 

+++ Vor dem Spiel gibt es eine Schweigeminute für den in dieser Woche verstorbenen Heinz Weisenbach, der 1980 als Trainer den ersten Meistertitel in die Quadratestadt geholt hat

+++ Kurzer Blick auf das Lineup: Krämmer kehrt zurück, Raedeke fällt ebenso aus wie Huhtala, Lehtivuori, Plachta und Goc. Seider ist noch bis Samstag bei der U20-WM. Im Tor steht erneut Endras, der gegen München seine beste Saisonleistung gezeigt hat.

+++ „Sie spielen konstant gut. Jede Reihe ist gefährlich“, warnt Pavel Gross im Gespräch mit Telekom Sport.

+++ Mit unserer Facebook-Seite „Meine Adler Mannheim“ verpasst Du keine Nachricht über die Adler

Vorbericht: Adler ohne Raedeke, aber mit Krämmer

Nachdem die Adler Mannheim am Sonntag bei Meister EHC Red Bull München gewonnen haben, wartet nun erneut ein Topspiel auf den siebenfachen Meister. Am Freitag (14. Dezember/19:30 Uhr, live im MANNHEIM24-Ticker) gastiert der neue Tabellenzweite Augsburg in der SAP Arena.

In der Vergangenheit haben wir uns verdammt schwergetan, in München zu gewinnen. Daher tut es sehr gut, dass wir uns am Sonntag durchsetzen konnten“, blickt Keeper Dennis Endras zurück. Der 33-Jährige hat mit zahlreichen Glanzparaden großen Anteil am Penalty-Sieg in München.

Durch den Erfolg haben die Adler auch ihre Niederlagen-Serie beendet. „Als Sportler will man immer gewinnen, das ist doch klar. Aber man muss die Kirche auch mal im Dorf lassen. Die Liga ist stark, und wir wussten, dass ein knapper Sieg notwendig ist, um in die Erfolgsspur zurückzufinden“, so Endras weiter.

Adler-Coach Pavel Gross zeigt sich erleichtert: „Ich bin heilfroh, dass wir gewonnen haben. Es war ein Spiel zwischen zwei starken Teams mit zwei starken Torhütern.“ Der Blick richtet sich nun auf das nächste Spitzenspiel gegen die Augsburger, bei denen seit dieser Saison Ex-Adler Christoph Ullmann unter Vertrag steht.

>>> Spielplan, Ergebnisse, TV-Übertragungen, Kader: Die Adler Mannheim in der DEL-Saison 2018/19

Von der Vergangenheit können wir uns nichts kaufen. Wir müssen lernen, dass wir schwer zu schlagen sind, wenn wir unsere Stärken ausspielen. In München haben wir die eine oder andere Torchance zu viel zugelassen. Das müssen wir minimieren“, fordert Gross.

Personell gibt es eine gute und eine schlechte Nachricht: Nico Krämmer wird nach überstandener Verletzungspause sein Comeback feiern, Brent Raedeke muss hingegen pausieren. 

Der Angreifer ist am Sonntag nach einem Check mit Verdacht auf Gehirnerschütterung ins Krankenhaus gebracht worden. „Brent ist zwar am Wochenende nicht dabei, die Befürchtungen haben sich aber zum Glück nicht bestätigt“, gibt Gross vorsichtig Entwarnung.

Adler Mannheim gegen Augsburger Panther heute live im TV, im Live-Stream und im Webradio

Das Heimspiel der Adler Mannheim gegen die Augsburger Panther wird wie gewohnt vom kostenpflichtigen Anbieter Telekom Sport live im TV und im Live-Stream übertragen. Auch im Adler-Webradio kannst Du die Partie verfolgen.

+++ Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker! Hier erfährst Du alles zum DEL-Spitzenspiel Adler Mannheim gegen Augsburger Panther (Freitag, 14. Dezember/19:30 Uhr).

nwo

Mehr zum Thema

Kommentare