5. DEL-Sieg in Folge

Verrückte Schlussphase! Adler drehen Partie gegen DEG

+
Adler Mannheim – Düsseldorfer EG

Mannheim - Die Adler Mannheim setzen ihre Siegesserie fort und gewinnen am Sonntag (1. Dezember) gegen die Düsseldorfer EG. Im Schlussdrittel entwickelt sich eine irre Partie: 

  • 23. Spieltag in der DEL. 
  • Adler Mannheim  gewinnen irre Partie gegen Düsseldorfer EG. 
  • Es ist der fünfte DEL-Sieg in Folge. 

Die Adler Mannheim bestätigen ihre derzeit starke Form und fahren gegen dieDüsseldorfer EG einen bis zum Schlussabschnitt kaum für möglich gehaltenen 5:3 (1:1, 0:1, 4:1)-Heimsieg ein. Nach zwischenzeitlichem Zwei-Tore-Rückstand bringen vier Treffer in den letzten acht Minuten die knapp 12.000 Adler-Fans in der SAP Arena zum ausrasten.

Adler tun sich schwer, Düsseldorf dreht die Partie

Die Mannschaft von Pavel Gross findet zunächst besser ins Spiel und kommt durch Plachta (5.) und Wirth (11.) zu ersten Gelegenheiten. Nach einer guten Viertelstunde gehen die Mannheimer dann verdient in Führung: Järvinen sieht Hungerecker (13.), der seinen Premierentreffer in der laufenden Saison erzielt

Fotos vom Adler-Heimsieg gegen Düsseldorfer EG

Nur vier Minuten später kann Düsseldorf mit der ersten guten Chance durch Barta (17.) überraschend ausgleichen - mit dem 1:1 geht es in die erste Drittelpause. Im Mittelabschnitt dreht Jahnke (28.) die Partie zugunsten der Gäste. Das Spiel ist in der Folge aufgrund von vielen Unterbrechungen äußerst zerfahren. 

Irrer Schlussabschnitt! Adler Mannheim schlagen Düsseldorfer EG

Aufgrund der konsequenten Düsseldorfer Abwehrarbeit tun sich die Mannheimer äußerst schwer und kommen kaum zu Chancen. Im Schlussabschnitt legt Düsseldorf nach und erhöht durch Flaake (45.) auf 1:3.

Acht Minuten vor dem Ende folgt die kaum für möglich gehaltene Aufholjagd der Blau-Weiß-Roten: Stützle (52.), Lehtivuori (55.), Rendulic (56.), und Desjardins (59.) verwandeln die SAP Arena mit ihren Treffern zum 5:3-Endstand in ein Tollhaus. 

Adler Mannheim – Düsseldorfer EG 5:3 (1:1, 0:1, 4:1)

Spielbeginn

Sonntag, 1. Dezember um 14 Uhr in der SAP Arena

Tore

1:0 Hungerecker (13.), 1:1 Barta (17.), 1:2 Jahnke (28.), 1:3 Flaake (45.), 2:3 Stützle (52.), 3:3 Lehtivuori (55.), 4:3 Rendulic (56.), 5:3 Desjardins (59.)

Zuschauer

12.194

Aktualisieren

Adler Mannheim gewinnen gegen Düsseldorfer EG – Der Ticker zum Nachlesen

60. Minute: Schlusspfiff! Die Adler Mannheim gewinnen ein irres Spiel gegen die DEG! 

59. Minute: Die Entscheidung! Desjardins trifft ins leere Tor zum 5:3! 

56. Minute: TOOOOOOOOOOOOOR FÜR MANNHEIM! Rendulic bringt die SAP Arena zum kochen! 4:3! 

55. Minute: TOOOOOOOOOOOR FÜR DIE ADLER! Wahnsinn! Lehtivuori zieht einfach mal ab, Niederberger ist die Sicht versperrt - 3:3! 

55. Minute: Nächste Strafe für die DEG, diesmal muss Zanetti (Übertriebene Härte) vom Eis. 

54. Minute: Die Adler machen nun Druck, Düsseldorf wackelt. 

52. Minute: TOOOOOOR! Da ist der Anschluss! Stützle hat alle Zeit der Welt und tunnelt Niederberger.

50. Minute: Flaake muss wegen Hakens runter – Powerplay Mannheim. 

49. Minute: 12.194 Zuschauer sind heute in der SAP Arena.

47. Minute: Können die Adler noch zurückkommen?

45. Minute: 1:3! Über Umwege landet die Scheibe bei Flaake, der aus der Distanz trifft. 

43. Minute: Strafe gegen Goc (Stockschlag) - Mannheim erstmals in Unterzahl. 

41. Minute: Der Schlussabschnitt läuft. 

Adler Mannheim gegen Düsseldorfer EG – 1:2 nach dem Mittelabschnitt

Ein aufgrund von vielen Unterbrechungen äußerst zerfahrener Mittelabschnitt. Düsseldorf kann die Partie zunächst durch Jahnke drehen (28.) und verteidigt in der Folge konsequent. Die Mannheimer tun sich damit schwer und kommen kaum zu Chancen. Wir melden uns gleich zurück. 

37. Minute: Die Adler tun sich weiterhin mit der harten Abwehrarbeit der Gäste schwer. 

34. Minute: Aufgrund von vielen Unterbrechungen ist das Match derzeit äußerst zerfahren. 

31. Minute: Düsseldorf ist in der Defensive gut organisiert, sodass Mannheim kaum zu Chancen kommt.

28. Minute: Die Gäste können die Partie drehen! Jahnke dreht sich geschickt und lässt Endras keine Chance.

25. Minute: Noch ist nicht viel im zweiten Drittel passiert. 

22. Minute: Düsseldorf wieder komplett.

21. Minute: Der Mittelabschnitt läuft. 

Adler Mannheim gegen Düsseldorfer EG – So lief das erste Drittel

Die Adler sind im ersten Drittel über weite Strecken das spielbestimmende Team und durch Hungerecker (13.) verdient in Führung gegangen. Der Düsseldorfer Ausgleich durch Barta (17.) kommt etwas überraschend. Wir melden uns zum Beginn des Mittelabschnitts zurück. 

20. Minute: Zanetti (Haken) muss kurz vor der Pause vom Eis.

17. Minute: Ausgleich! Barta bekommt zu viel Platz und hämmert die Scheibe unter die Latte. 

13. Minute: TOOOOOOOR FÜR DIE ADLER! Järvinen sieht Hungerecker, der seinen ersten Saisontreffer erzielt! 

11. Minute: Wirth setzt sich gut durch, Niederberger rettet jedoch klasse.

9. Minute: Gutes Unterzahlspiel der Gastgeber, die nun wieder vollzählig sind. 

7. Minute: Lampl muss wegen eines Stockschlags für zwei Minuten auf die Strafbank. 

6. Minute: Düsseldorf wieder komplett.

5. Minute: Gute Gelegenheit für Plachta, bei dessen Schuss nicht viel gefehlt hat. 

4. Minute: Erste Strafe der Partie: Düsseldorfs Bukarts (Stockschlag) muss vom Eis - Powerplay Mannheim. 

3. Minute: Die Adler sind zu Beginn spielbestimmend, bislang steht die Defensive der Gäste aber gut. 

1. Minute: Erste gute Chance für Düsseldorf durch den Ex-Adler Luke Adam, Endras ist jedoch zur Stelle.

1. Minute: Los gehts in der SAP Arena.

Adler Mannheim gegen Düsseldorfer EG - Lineup 

Im Vergleich zum Auswärtssieg in Wolfsburg gibt es lediglich eine Änderung im Adler-Lineup: Dennis Endras ersetzt Johan Gustafsson im Tor.

Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker! Hier erfährst Du alles zur DEL-Partie Adler Mannheim gegen Düsseldorfer EG.  

mab

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare