2:3-Heimschlappe

Ice Tigers verschärfen Adler-Krise

Die Adler Mannheim verlieren gegen die Thomas Sabo Ice Tigers mit 2:3.
1 von 50
Die Adler Mannheim verlieren gegen die Thomas Sabo Ice Tigers mit 2:3.
Die Adler Mannheim verlieren gegen die Thomas Sabo Ice Tigers mit 2:3.
2 von 50
Die Adler Mannheim verlieren gegen die Thomas Sabo Ice Tigers mit 2:3.
Die Adler Mannheim verlieren gegen die Thomas Sabo Ice Tigers mit 2:3.
3 von 50
Die Adler Mannheim verlieren gegen die Thomas Sabo Ice Tigers mit 2:3.
Die Adler Mannheim verlieren gegen die Thomas Sabo Ice Tigers mit 2:3.
4 von 50
Die Adler Mannheim verlieren gegen die Thomas Sabo Ice Tigers mit 2:3.
Die Adler Mannheim verlieren gegen die Thomas Sabo Ice Tigers mit 2:3.
5 von 50
Die Adler Mannheim verlieren gegen die Thomas Sabo Ice Tigers mit 2:3.
Die Adler Mannheim verlieren gegen die Thomas Sabo Ice Tigers mit 2:3.
6 von 50
Die Adler Mannheim verlieren gegen die Thomas Sabo Ice Tigers mit 2:3.
Die Adler Mannheim verlieren gegen die Thomas Sabo Ice Tigers mit 2:3.
7 von 50
Die Adler Mannheim verlieren gegen die Thomas Sabo Ice Tigers mit 2:3.
Die Adler Mannheim verlieren gegen die Thomas Sabo Ice Tigers mit 2:3.
8 von 50
Die Adler Mannheim verlieren gegen die Thomas Sabo Ice Tigers mit 2:3.

Mannheim – Die Lage bei den Adler Mannheim wird immer kritischer. Gegen die Thomas Sabo Ice Tigers setzt es bereits die fünfte Saisonniederlage im achten Spiel. 

Der Fehlstart des deutschen Meisters ist spätestens nach der Heimniederlage gegen die Thomas Sabo Ice Tigers endgültig perfekt.

Ausgeglichene Partie

Trotz einiger guten Offensivaktionen in der Anfangsphase kassieren die Adler in der 10. Minute den Rückstand. In Überzahl macht Daniel Heatley das 1:0 für die Franken.

Die Hausherren können jedoch schon wenige Augenblicke später antworten und erzielen durch Sinan Akdag (11.) den schnellen Ausgleich.

In der Folge entsteht ein echter Schlagabtausch zwischen den beiden Teams. Bis zur ersten Pause bleibt es aber beim 1:1.

Adler erstmals in Führung

Wie bereits beim ersten Adler-Treffer entsteht auch das zweite Tor aus einer Überzahlsituation heraus. Nach Vorlage von Danny Richmond bringt Glen Metropolit (28.) den Meister erstmals in Führung.

Die Partie bleibt auch im zweiten Drittel ausgeglichen. Gute Chancen gibt es schließlich auf beiden Seiten. Nach 37 Minuten spiegelt sich das dann auch im Ergebnis wider. 

Leonhard Pföderl bezwingt Dennis Endras im Adler-Tor und trifft zum 2:2.

Adler werden stärker, Ice Tigers kaltschnäuziger

Im letzten Drittel verpassen die Gastgeber dann die Führung nur knapp. Sowohl Jamie Tardif (47.) als auch Jochen Hecht (48.) lassen ihre guten Chancen liegen. Das Team von Trainer Greg Ireland wird immer stärker. Die Nürnberger lauern jetzt vor allem auf Konterchancen.

Nachdem die Adler zunehmend die Kontrolle über die Partie übernommen haben, sind dann allerdings die Ice Tigers vor dem Tor konsequenter. Derek Joslin (53.) jagt den Puck zum 2:3 in die Maschen.

Zwar drängen die Mannheimer noch einmal auf den Ausgleich, doch es bleibt beim 2:3 und somit verlieren die Adler das dritte Heimspiel in Folge.

nwo

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare