Überraschende Heimpleite

Fotos: Adler verlieren gegen Bremerhaven

Adler Mannheim gegen Fischtown Pinguins.
1 von 48
Adler Mannheim gegen Fischtown Pinguins.
Adler Mannheim gegen Fischtown Pinguins.
2 von 48
Adler Mannheim gegen Fischtown Pinguins.
Adler Mannheim gegen Fischtown Pinguins.
3 von 48
Adler Mannheim gegen Fischtown Pinguins.
Adler Mannheim gegen Fischtown Pinguins.
4 von 48
Adler Mannheim gegen Fischtown Pinguins.
Adler Mannheim gegen Fischtown Pinguins.
5 von 48
Adler Mannheim gegen Fischtown Pinguins.
Adler Mannheim gegen Fischtown Pinguins.
6 von 48
Adler Mannheim gegen Fischtown Pinguins.
Adler Mannheim gegen Fischtown Pinguins.
7 von 48
Adler Mannheim gegen Fischtown Pinguins.
Adler Mannheim gegen Fischtown Pinguins.
8 von 48
Adler Mannheim gegen Fischtown Pinguins.

Mannheim – Im dritten Saisonspiel haben die Adler Mannheim ihre erste Saison-Niederlage kassiert. Gegen die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven verspielt das Simpson-Team eine 2:1-Führung.

Wer hätte das gedacht? Vor heimischer Kulisse verlieren die Adler Mannheim am Freitagabend zum ersten Mal überhaupt gegen die Fischtown Pinguins, die erst seit der vergangenen Saison in der DEL spielen. 

Die Adler beginnen in den ersten Minuten zwar ordentlich, das Tor fällt in der fünften Minute aber auf der anderen Seite. Jordan Owens zieht ab, Cody Lampl hält seinen Schläger rein und fälscht zur überraschenden Gäste-Führung ab

>>> Alle News zu den Adler Mannheim findest Du auf unserer Facebook-Seite „Meine Adler Mannheim“

Die Mannheimer lassen sich nicht beirren und agieren nach dem Gegentor zunächst weiter offensiv. Nach dem Powerbreak haben die Gäste die Partie etwas besser im Griff, in der Schlussphase des ersten Drittels erhöht das Simpson-Team dann die Schlagzahl wieder. 

Bremerhaven schockt Adler

Gute Chancen von Chad Kolarik (16.) und Garrett Festerling (18./19.) bleiben aber ungenutzt, sodass die Adler mit einem Rückstand in die Pause gehen. Nach der Pause zappelt die Scheibe aber im Netz der Gäste. Luke Adam bedient Chad Kolarik (26.), der nicht lange fackelt und zum verdienten Ausgleich trifft

Im letzten Drittel scheinen sich die Adler nach dem Treffer von Luke Adam (48.) schon auf der Siegerstraße zu befinden, doch die Gäste aus dem hohen Norden schlagen gleich doppelt zu. Ross Mauermann (51.) und Cory Quirk (53.) bringen Bremerhaven wieder in Führung. 

Auch aufgrund einer Strafe für Matthias Plachta haben die Blau-Weiß-Roten in den letzten Minute keine Antwort parat. Die Pinguins können zwei Minuten vor dem Ende sogar noch erhöhen. Ryland Schwartz trifft zum 2:4-Endstand.

Am Sonntag (17. September/17 Uhr) gastieren die Adler Mannheim bei der Düsseldorfer EG.

Adler Mannheim – Fischtown Pinguins 2:4 (0:1/1:0/1:3)

Tore: 0:1 Lampl (5.), 1:1 Kolarik (26.), 2:1 Adam (48.), 2:2 Mauermann (51), 2:3 Quirk (53.), 2:4 Schwartz (58.)

nwo

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare