4:0 

Fotos: Adler gewinnen Spiel 3 gegen Köln 

Playoff-Halbfinale: Die Adler Mannheim gewinnen Spiel 3 gegen die Kölner Haie
1 von 36
Playoff-Halbfinale: Die Adler Mannheim gewinnen Spiel 3 gegen die Kölner Haie
Playoff-Halbfinale: Die Adler Mannheim gewinnen Spiel 3 gegen die Kölner Haie
2 von 36
Playoff-Halbfinale: Die Adler Mannheim gewinnen Spiel 3 gegen die Kölner Haie
Playoff-Halbfinale: Die Adler Mannheim gewinnen Spiel 3 gegen die Kölner Haie
3 von 36
Playoff-Halbfinale: Die Adler Mannheim gewinnen Spiel 3 gegen die Kölner Haie
Playoff-Halbfinale: Die Adler Mannheim gewinnen Spiel 3 gegen die Kölner Haie
4 von 36
Playoff-Halbfinale: Die Adler Mannheim gewinnen Spiel 3 gegen die Kölner Haie
Playoff-Halbfinale: Die Adler Mannheim gewinnen Spiel 3 gegen die Kölner Haie
5 von 36
Playoff-Halbfinale: Die Adler Mannheim gewinnen Spiel 3 gegen die Kölner Haie
Playoff-Halbfinale: Die Adler Mannheim gewinnen Spiel 3 gegen die Kölner Haie
6 von 36
Playoff-Halbfinale: Die Adler Mannheim gewinnen Spiel 3 gegen die Kölner Haie
Playoff-Halbfinale: Die Adler Mannheim gewinnen Spiel 3 gegen die Kölner Haie
7 von 36
Playoff-Halbfinale: Die Adler Mannheim gewinnen Spiel 3 gegen die Kölner Haie
Playoff-Halbfinale: Die Adler Mannheim gewinnen Spiel 3 gegen die Kölner Haie
8 von 36
Playoff-Halbfinale: Die Adler Mannheim gewinnen Spiel 3 gegen die Kölner Haie

Mannheim - Die Adler Mannheim gewinnen am Sonntag (7. April) auch ihr drittes Playoff-Halbfinale gegen die Kölner Haie. Dabei tun sich die Blau-Weiß-Roten zu Beginn enorm schwer:

Die Adler Mannheim stehen kurz vor dem Einzug ins Finale der DEL-Playoffs. In der ausverkauften SAP Arena gewinnen die Blau-Weiß-Roten gegen die Kölner Haie deutlich mit 4:0 und bauen ihre Führung in der Serie somit auf 3:0 aus. 

Köln findet besser ins Spiel, Adler tun sich zunächst schwer 

Die Haie sind zu Beginn die aktivere Mannschaft und erarbeiten sich erste gute Möglichkeiten: Die Schüsse von Benjamin Hanowski (12.) und Morgan Ellis (18.) kann Dennis Endras klasse parieren. Von den Adlern ist im ersten Drittel offensiv wenig, bis nichts zu sehen. Aufgrund der mangelnden Chancenverwertung der Gäste geht es torlos in den Mittelabschnitt.  

Der Hauptrundensieger tut sich zunächst auch dort enorm schwer, geht dann aber überraschend in Führung: Mark Katic (29.) zieht aus der Distanz ab, Wesslau wird die Sicht genommen - 1:0. Weil Haie-Verteidiger Simon Despres (30.) sich in der Folge nicht im Griff hat und den Schiedsrichter angeht, bekommen die Mannheimer eine siebenminütige Überzahl. Diese wird letztlich aber nicht genutzt, es bleibt bei der knappen Führung. 

Adler im Schlussabschnitt wie im Rausch 

Kurz nach Beginn des Schlussabschnitts kann der siebenfache Meister dann in Überzahl erhöhen: Nachdem die Scheibe nicht geklärt wird nutzt Matthias Plachta (43.) das Durcheinander und netzt zum 2:0 ein. Zehn Minuten vor dem Ende sorgt Andrew Desjardins (51.) für die Vorentscheidung. Luke Adam (53.) macht mit dem 4:0-Endstand dann alles klar. Am kommenden Dienstag (9. April/19:30 Uhr) können die Adler Mannheim die erste Final-Teilnahme seit 2015 dann fix machen. 

mab 

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare