Heimniederlage

Fotos: Adler verlieren klar gegen Köln

Adler Mannheim gegen Kölner Haie.
1 von 46
Adler Mannheim gegen Kölner Haie.
Adler Mannheim gegen Kölner Haie.
2 von 46
Adler Mannheim gegen Kölner Haie.
Adler Mannheim gegen Kölner Haie.
3 von 46
Adler Mannheim gegen Kölner Haie.
Adler Mannheim gegen Kölner Haie.
4 von 46
Adler Mannheim gegen Kölner Haie.
Adler Mannheim gegen Kölner Haie.
5 von 46
Adler Mannheim gegen Kölner Haie.
Adler Mannheim gegen Kölner Haie.
6 von 46
Adler Mannheim gegen Kölner Haie.
Adler Mannheim gegen Kölner Haie.
7 von 46
Adler Mannheim gegen Kölner Haie.
Adler Mannheim gegen Kölner Haie.
8 von 46
Adler Mannheim gegen Kölner Haie.

Mannheim – Das war ein ganz bitterer Abend für die Adler Mannheim! Vor 13.231 Zuschauern verliert das Simpson-Team in der SAP Arena deutlich gegen die Kölner Haie. 

Die Adler Mannheim haben den Schwung aus der starken Schlussphase gegen die Krefeld Pinguine nicht mitnehmen können und kassieren am Freitagabend eine bittere 2:6-Heimniederlage gegen die Kölner Haie. 

In der Mannheimer SAP Arena ist eigentlich alles angerichtet. Die Fans sorgen mit einer tollen Choreographie für die perfekte Einstimmung auf den Klassiker. 

Auf dem Eis läuft es für die Adler hingegen überhaupt nicht rund. Mit relativ einfachen Mitteln hebeln die Gäste zweimal die Adler-Abwehr aus und gehen durch die Tore von Blair Jones (9./15.) verdient mit 2:0 in Führung

Erst in den letzten drei Minuten des ersten Drittels werden die Blau-Weiß-Roten etwas offensiver. Marcel Goc (19.) hat nach einer starken Einzelaktion die beste Chance, trifft aber nur den Pfosten. Eine Überzahlsituation bleibt zudem ungenutzt.

Vier Tore im Mitteldrittel

Zu Beginn des zweiten Drittels machen die Hausherren richtig Dampf. Nach einem tollen Zuspiel von Carlo Colaiacovo erzielt Devin Setoguchi (24.) den Anschlusstreffer. Der Ausgleich liegt in der Luft, doch dann verlieren die Adler nach eine Strafe für Marcus Kink erneut den Faden.

Dennis Endras wehrt den Puck ab, Ryan Jones (28.) ist zur Stelle und stellt den alten Abstand wieder her. Die Mannheimer agieren in der Folge völlig verunsichert, was den selbstbewussten Haien natürlich entgegenkommt. Fredrik Eriksson (37.) erhöht auf 4:1. Kurz vor der letzten Pause keimt aus Adler-Sicht noch einmal Hoffnung auf. Kapitän Marcus Kink verwandelt einen Penalty gegen Gustaf Wesslau und verkürzt auf 2:4.

Haie machen alles klar

Wirklich Auftrieb gibt der Treffer dem Team von Sean Simpson aber nicht. Vorne fehlen die Ideen und die Abwehr um Mathieu Carle und Sinan Akdag ist einfach zu anfällig. In Unterzahl kassieren die Gastgeber den fünften Gegentreffer. Justin Shugg (50.) bezwingt Dennis Endras - 2:5!

Bitterer Schlusspunkt: Felix Schütz trifft drei Minuten vor dem Ende zum 2:6-Endstand. Viele Fans haben nach dieser Darbietung genug gesehen und verlassen die Arena bereits frühzeitig. Am Sonntag (1. Oktober/14 Uhr) muss eine deutliche Leistungssteigerung her, wenn die Adler bei den Eisbären Berlin punkten wollen.

Adler Mannheim – Kölner Haie 2:6 (0:2; 2:2; 0:2)

Tore: 0:1 B. Jones (9.), 0:2 B. Jones (15.), 1:2 Setoguchi (24.), 1:3 R. Joney (28.), 1:4 Eriksson (37.), 2:4 Kink (39., P.), 2:5 Shugg (50.), 2:6 Schütz (57.)

Zuschauer: 13.231

nwo

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare