Heimsieg

Fotos: Adler gewinnen 4:2 gegen ERC Ingolstadt

Die Adler Mannheim gewinnen das Heimspiel gegen den ERC Ingolstadt mit 4:2.
1 von 45
Die Adler Mannheim gewinnen das Heimspiel gegen den ERC Ingolstadt mit 4:2.
Die Adler Mannheim gewinnen das Heimspiel gegen den ERC Ingolstadt mit 4:2.
2 von 45
Die Adler Mannheim gewinnen das Heimspiel gegen den ERC Ingolstadt mit 4:2.
Die Adler Mannheim gewinnen das Heimspiel gegen den ERC Ingolstadt mit 4:2.
3 von 45
Die Adler Mannheim gewinnen das Heimspiel gegen den ERC Ingolstadt mit 4:2.
Die Adler Mannheim gewinnen das Heimspiel gegen den ERC Ingolstadt mit 4:2.
4 von 45
Die Adler Mannheim gewinnen das Heimspiel gegen den ERC Ingolstadt mit 4:2.
Die Adler Mannheim gewinnen das Heimspiel gegen den ERC Ingolstadt mit 4:2.
5 von 45
Die Adler Mannheim gewinnen das Heimspiel gegen den ERC Ingolstadt mit 4:2.
Die Adler Mannheim gewinnen das Heimspiel gegen den ERC Ingolstadt mit 4:2.
6 von 45
Die Adler Mannheim gewinnen das Heimspiel gegen den ERC Ingolstadt mit 4:2.
Die Adler Mannheim gewinnen das Heimspiel gegen den ERC Ingolstadt mit 4:2.
7 von 45
Die Adler Mannheim gewinnen das Heimspiel gegen den ERC Ingolstadt mit 4:2.
Die Adler Mannheim gewinnen das Heimspiel gegen den ERC Ingolstadt mit 4:2.
8 von 45
Die Adler Mannheim gewinnen das Heimspiel gegen den ERC Ingolstadt mit 4:2.

Mannheim - Der ERC Ingolstadt erwischt in der SAP Arena einen Blitzstart - und die Adler auf dem völlig falschen Fuß. Angeführt von Rückkehrer Ryan MacMurchy drehen die Mannheimer dann eindrucksvoll die Partie.

Die Adler waren heiß auf die Partie gegen den ERC Ingolstadt!

Gegen den Tabellensiebten gab es in der aktuellen Saison zwei - wenn auch knappe - Niederlagen. Am Mittwoch sollten nun mit dem spektakulären Sieg beim DEL Winter Game vor 25.000 Zuschauern im Rücken also die ersten Punkte gegen die Bayern und der insgesamt fünfte Heimsieg in Serie her.

ERC mit Blitzstart

Doch das Team von Sean Simpson verschwitzt den Start in die Partie und gerät nach vier Minuten durch einen Treffer von Thomas Oppenheimer mit 0:1 in Rückstand. Gerade einmal eine Minute später vertändelt Mannheims Colaiacovo während eines Wechsels ohne Not den Puck – Danny Irman bedankt sich und netzt locker zum 0:2 für die Gäste ein.

In der Folge finden die Hausherren zwar immer besser in die Partie - vor allem Rückkehrer Ryan MacMurchy gefällt mit seinem Drive -, doch die (wenigen) Chancen bleiben ungenutzt. Auch dank der starken Leistung von ERC-Keeper Marco Eisenhut, der etwas überraschend vor Timo Pielmeier im Tor der Bayern steht.

Adler drehen Partie im zweiten Abschnitt

Im zweiten Drittel platzt schließlich der Knoten! Adam, Kolarik, Wolf und Co. nehmen Ingolstadts Eisenhut unter Dauerbeschuss, doch der 22-Jährige macht den Adlern ein ums andere Mal das Leben schwer.

Als Mathieu Carle die Scheibe aufs Tor der Gäste drischt und Adler-Kapitän Marcus Kink den Schläger dazwischen hält und abfälscht, ist auch der ERC-Keeper machtlos und endlich geschlagen (1:2, 30.

Und dann legen die Adler los wie die Feuerwehr: erst schnappt sich Dominik Bittner den Abpraller von MacMurchy und macht seinen ersten Treffer der Saison klar (2:2, 32.), dann macht Carlo Colaiacovo seinen Patzer zu Beginn der Partie mit seinem Treffer zum 3:2 (34.) wett. 

Wahnsinn: Innerhalb von vier Minuten drehen die Adler die Partie! Und an allen Treffern ist der Wiedergenesene MacMurchy beteiligt. Was für ein Comeback!

Im Schlussabschnitt zeigen sich die Gäste wieder wacher und setzen die Blau-Weiß-Roten unter Druck - die zwingenden Chancen bleiben jedoch aus. Im Gegenzug macht dann Niki Goc (!) nach Vorlage seines Bruders Marcel den Sack zu (4:2, 49.). Die Bayern werfen zwar noch einmal alles nach vorne, aber an Schlussmann Dennis Endras ist kein Vobeikommen.

Am Ende brechen die Adler den ‚Mini-Fluch‘ und fahren wohlverdient den ersten Saison-Sieg gegen den ERC Ingolstadt ein.

Übersicht

Adler Mannheim – ERC Ingolstadt 4:2 (0:2 ; 3:0 ; 1:0)

Tore: 0:1 Oppenheimer (4.), 0:2 Irmen (5.), 1:2 Kink (30.), 2:2 Bittner (32.), 3:2 Colaiacovo (34.), 4:2 N. Goc (49.)

Zuschauer: 8.163

-----------------------

Am Freitag, 13. Januar, wartet schon das nächste Heimspiel auf die Adler Mannheim. Um 19:30 Uhr geht es in der SAP Arena gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven.

rob

Mehr zum Thema

Fotos vom Adler-Sieg gegen Wolfsburg

Fotos vom Adler-Sieg gegen Wolfsburg

Kommentare