4:3

Fotos vom Adler-Heimsieg gegen Wolfsburg

DEL, 27. Spieltag: Adler Mannheim gegen Grizzlys Wolfsburg.
1 von 50
DEL, 27. Spieltag: Adler Mannheim gegen Grizzlys Wolfsburg.
DEL, 27. Spieltag: Adler Mannheim gegen Grizzlys Wolfsburg.
2 von 50
DEL, 27. Spieltag: Adler Mannheim gegen Grizzlys Wolfsburg.
DEL, 27. Spieltag: Adler Mannheim gegen Grizzlys Wolfsburg.
3 von 50
DEL, 27. Spieltag: Adler Mannheim gegen Grizzlys Wolfsburg.
DEL, 27. Spieltag: Adler Mannheim gegen Grizzlys Wolfsburg.
4 von 50
DEL, 27. Spieltag: Adler Mannheim gegen Grizzlys Wolfsburg.
DEL, 27. Spieltag: Adler Mannheim gegen Grizzlys Wolfsburg.
5 von 50
DEL, 27. Spieltag: Adler Mannheim gegen Grizzlys Wolfsburg.
DEL, 27. Spieltag: Adler Mannheim gegen Grizzlys Wolfsburg.
6 von 50
DEL, 27. Spieltag: Adler Mannheim gegen Grizzlys Wolfsburg.
DEL, 27. Spieltag: Adler Mannheim gegen Grizzlys Wolfsburg.
7 von 50
DEL, 27. Spieltag: Adler Mannheim gegen Grizzlys Wolfsburg.
DEL, 27. Spieltag: Adler Mannheim gegen Grizzlys Wolfsburg.
8 von 50
DEL, 27. Spieltag: Adler Mannheim gegen Grizzlys Wolfsburg.

Mannheim – Die Adler Mannheim kämpfen sich nach einem 0:2-Rückstand gegen die Grizzlys Wolfsburg zurück und entscheiden die packende Partie in der Schlussminute für sich.

Zum Auftakt der zweiten Saisonhälfte gewinnen die Adler Mannheim am Freitagabend ihr Heimspiel gegen die Grizzlys Wolfsburg. Dabei läuft zunächst alles für die Niedersachsen. 

Durch die Treffer von Tyson Mulock (3.) und Christoph Höhenleitner (15.) gehen die Gäste aus Wolfsburg mit 2:0 in Führung - die Stimmung in der SAP Arena erreicht früh ihren Tiefpunkt.

Das zweite Gegentor ist aber die Initialzündung für die Blau-Weiß-Roten! Innerhalb von 20 Sekunden können die Mannheimer ausgleichen. Brent Raedeke (16.) und Matthias Plachta (16.) überwinden Wolfsburgs Keeper Felix Brückmann, sodass es mit 2:2 in die erste Pause geht.

Im Mittelabschnitt steht vor allem Adler-Keeper Dennis Endras im Fokus, der mehrere gute Chancen der Grizzlys vereitelt. Auf der anderen Seite sind die Adler effektiver als in den vergangenen Wochen. Nach einem Zusammenspiel mit Luke Adam befördert Chad Kolarik (33.) die Scheibe zum 3:2 ins Tor.

Kolarik erlöst Adler

Kurz nachdem Garrett Festerling zu Beginn des letzten Drittels den Pfosten trifft, gleichen die Wolfsburger aus. Brent Aubin (45.) bezwingt Endras mit einem klasse Fernschuss. Auch in der Folge erspielen sich beide Teams gute Chancen, doch die starken Torhüter lassen die Stürmer verzweifeln. 

In der letzten Minute werden die Adler dann doch noch erlöst! Chad Kolarik krönt seine starke Leistung und trifft zum 4:3-Endstand. Am Sonntag (3. Dezember/19 Uhr) gastieren die Adler Mannheim beim Tabellenletzten Straubing Tigers.

Adler Mannheim – Grizzlys Wolfsburg 4:3 (2:2; 1:0; 1:1)

Tore: 0:1 Mulock (3.), 0:2 Höhenleiter (15.), 1:2 Raedeke (16.), 2:2 Plachta (16.), 3:2 Kolarik (33.), 3:3 Aubin (45.), 4:3 Kolarik (60.)

nwo

Mehr zum Thema

Kommentare