1. Mannheim24
  2. Sport
  3. Adler Mannheim

Führung verspielt: Serie der Adler Mannheim reißt gegen ERC Ingolstadt

Erstellt:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

Die Adler Mannheim kassieren am Sonntag (16. Oktober) in der SAP Arena eine bittere Niederlage gegen den ERC Ingolstadt. So lief die Partie:

Die Serie der Adler Mannheim ist gerissen! Nach sieben Siegen in Folge kassiert das Team von Coach Bill Stewart in der DEL mal wieder eine Niederlage. Am Sonntag (16. Oktober) verlieren die Blau-Weiß-Roten in der SAP Arena gegen den ERC Ingolstadt mit 3:5 (2:0, 1:2, 0:3).

Serie endet: Adler Mannheim verlieren gegen ERC Ingolstadt

Das erste Drittel verläuft zunächst ganz nach dem Geschmack der Adler-Fans: Kapitän Denis Reul (3.) und Nigel Dawes (9.) bringen Mannheim auf Kurs. Ein Ingolstädter Doppelschlag sorgt im Mittelabschnitt für den Ausgleich. Brian Gibbons (24.) und Wojciech Stachowiak (28.) überwinden Adler-Goalie Felix Brückmann.

Die Hausherren können zwar noch im gleichen Drittel antworten. Auf das zweite Tor von Reul (37.) folgt aber im Schlussabschnitt der erneute Ausgleich durch Enrico Henriquez-Morales (42.).

Adler Mannheim - ERC Ingolstadt
Adler-Kapitän Denis Reul (M) trifft gegen den ERC Ingolstadt doppelt. © Ruffler/PIX-Sportfotos

Adler Mannheim patzen gegen ERC Ingolstadt – Reul wird zum tragischen Helden

In der 57. Minute wird es für die Mannheimer richtig bitter. Brückmann wehrt einen Schuss von Stachowiak ab und der Puck geht vom Schlittschuh von Doppelpacker Reul ins eigene Tor. Die Adler können nicht mehr antworten, Henriquez-Morales (59.) trifft kurz darauf ins leere Tor zum 3:5-Endstand.

Bereits am Mittwoch (19. Oktober/19:30 Uhr) sind die Adler Mannheim wieder gefordert. Dann gastiert die Düsseldorfer EG in der SAP Arena. (nwo)

Auch interessant

Kommentare