1. Mannheim24
  2. Sport
  3. Adler Mannheim

Eiskalte Adler Mannheim düpieren Eisbären Berlin – und erzwingen Spiel 4

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

DEL-Playoffs - Die Adler Mannheim haben das Saison-Aus abgewendet und erzwingen gegen die Eisbären Berlin Spiel vier. So kam es zum wichtigen Auswärtssieg:

Die Adler Mannheim sind in der Halbfinal-Serie gegen die Eisbären Berlin angekommen! Am Sonntag (24. April) gewinnt das Team von Coach Bill Stewart in Berlin mit 5:3 (1:1, 1:0, 3:2) und wendet damit das Saison-Aus ab. Durch den Sieg der Adler Mannheim findet nun am Dienstag (26. April/19:30 Uhr) in der SAP Arena das vierte Aufeinandertreffen statt. Der EHC Red Bull München hat indes seine Halbfinale-Serie gegen die Grizzlys Wolfsburg bereits für sich entschieden und steht als erster Halbfinalist der DEL-Playoffs fest.

PartieEisbären Berlin - Adler Mannheim 3:5 (1:1, 0:1, 2:3)
Tore0:1 Hännikäinen (4.), 1:1 Nielsen (7.), 1:2 Dawes (31.), 1:3 Krämmer (47.), 1:4 Dawes (51.), 2:4 Byron (58.), 2:5 Dawes (60.), 3:5 Södergran (60.)
SpielortMercedes-Benz Arena in Berlin
Serie2:1

Adler Mannheim schlagen Eisbären Berlin – und erzwingen Spiel 4

Das erste Drittel in der Mercedes-Benz Arena gestaltet sich ausgeglichen. Auf die Gäste-Führung von Markus Hännikäinen (4.) folgt der Ausgleich von Frans Nielsen (7.). Im Mittelabschnitt beißen sich die Adler dann mehr und mehr ins Spiel. Kurz nachdem die Blau-Weiß-Roten eine Unterzahlsituation überstehen, ist es Nigel Dawes (31.), der zum 1:2 trifft.

Im letzten Drittel setzen die Mannheimer dann weitere Nadelstiche: Nico Krämmer (47.) und erneut Dawes (51.) bauen die Führung aus. Berlin kann zwar durch Blaine Byron (57.) verkürzen, doch Dawes (60.) schießt die Scheibe zur Entscheidung ins leere Tor. Johan Södergran (60.) gelingt kurz danach nur noch Ergebniskosmetik.

Eisbaeren Berlin - Adler Mannheim
Markus Hännikäinen bringt die Adler Mannheim gegen die Eisbären Berlin in Führung. © PIX-Sportfotos

Adler Mannheim gewinnen bei den Eisbären Berlin – Ticker zum Nachlesen

Jetzt ist Schluss! Die Adler Mannheim gewinnen mit 5:3 und erzwingen somit Spiel vier, das am Dienstag in Mannheim steigt.

60. Minute: Einer geht noch: Södergran kann für die Eisbären wieder verkürzen.

60. Minute: Das ist die Entscheidung! Dawes trifft ins leere Tor und lässt die Adler jubeln.

58. Minute: Und die Scheibe ist drin – Berlin meldet sich nochmal zurück. Byron ist der Torschütze.

57. Minute: Weiter geht es.

57. Minute: Die nächste Strafe: Larkin (Übertriebene Härte) muss raus. Die Eisbären nehmen eine Auszeit.

56. Minute: Wolf ist zurück.

55. Minute: Berlin komplett und kurzzeitig in Überzahl.

54. Minute: Auch Wolf (Behinderung) muss vom Eis.

53. Minute: Hördler (Haken) muss zwei Minuten raus.

53. Minute: Bast ist schon durch, kann den Angriff aber dann nicht vollenden.

51. Minute: Sekunden vor dem Ende der Berliner Unterzahl fällt das nächste Tooor für die Adler! Nach Zuspiel von Wolf macht Dawes sein zweites Tor im heutigen Spiel.

50. Minute: Niederberger hält die Eisbären im Spiel.

49. Minute: Boychuk (Halten) muss vom Eis – Powerplay für die Adler.

47. Minute: Die Antwortet lautet JA! Wohlgemuth hat das Auge für Krämmer, der zum 1:3 trifft.

46. Minute: Die Eisbären erhöhen die Schlagzahl. Überstehen die Adler diese Drangphase?

43. Minute: Die Eisbären tun sich momentan schwer, das Spiel zu machen. Die Adler stehen gut.

41. Minute: Direkt eine Chance für Krämmer – drüber.

41. Minute: Das letzte Drittel läuft!

Adler Mannheim düpieren Eisbären Berlin – Dawes trifft zur Führung

Zweite Pause in der Hauptstadt. Die Adler Mannheim führen inzwischen mit 2:1. Das Team von Coach Bill Stewart übersteht die Anfangsphase des zweiten Drittels und kann sich dann steigern. Nigel Dawes (31.) trifft schließlich zur Führung. Für Spannung im letzten Drittel ist also gesorgt!

39. Minute: Die Adler beißen sich die Zähne aus – Berlin wieder vollzählig.

37. Minute: Despres (Check gegen die Bande) muss auf die Strafbank. Powerplay für die Adler!

34. Minute: Rendulic mit dem nächsten guten Abschluss – Niederberger hat die Scheibe.

33. Minute: Berlin kann sich gerade nicht mehr richtig befreien. Gute Phase der Gäste.

31. Minute: Tooor für die Adler! Katic erarbeitet sich die Scheibe an der Bande und bedient Dawes, der sich nicht zweimal bitten muss und zum 1:2 trifft.

30. Minute: Ordentliches Unterzahlspiel der Gäste, Plachta ist zurück.

28. Minute: Die Adler sind zwei Minuten in Unterzahl – Plachta (Übertriebene Härte) muss raus.

27. Minute: Gute Konterchance für die Eisbären, Byron schießt letztlich am Tor vorbei.

25. Minute: Die Mannheimer kommen zu mehreren Schussmöglichkeiten. Wirklich zwingend war das Powerplay unter dem Strich aber nicht – Berlin wieder komplett.

23. Minute: Berlin in Unterzahl – Müller (Halten des Stocks) muss zwei Minuten in die Kühlbox.

21. Minute: Dziambor ist zurück.

21. Minute: Das zweite Drittel läuft, Mannheim kurzzeitig noch in Unterzahl.

Adler Mannheim jubeln früh, aber Berlin kommt stark zurück – So lief das 1. Drittel

Erste Pause in Berlin. Die Adler Mannheim gehen zunächst früh durch Markus Hännikäinen (4.) in Führung, doch die Eisbären Berlin sind vor heimischer Kulisse im ersten Drittel das aktivere Team. Nur drei Minuten nach dem Adler-Tor gleicht Frans Nielsen im Powerplay aus. Wir melden uns gleich mit dem Mittelabschnitt wieder!

19. Minute: Mannheim in Unterzahl: Dziambor (Haken) muss vom Eis.

17. Minute: Die Eisbären sind am Drücker, gefährliche Phase für die Adler.

15. Minute: Gute Schussposition für Fiore, doch Brückmann hat aufgepasst.

14. Minute: Bast scheitert an Niederberger.

13. Minute: Die Berliner versuchen gleich mehrmals die Scheibe aufs Tor zu bekommen, doch es wirft sich immer wieder ein Adler-Spieler in den Schuss.

10. Minute: Unterhaltsamer Beginn in der Mercedes-Benz Arena – so kann es gerne weitergehen!

Eisbären Berlin gleichen gegen Adler Mannheim aus

7. Minute: Tor für die Eisbären! Im Powerplay ist es Nielsen, der viel Platz hat und zum Ausgleich trifft.

6. Minute: Strafe gegen Mannheims Wolf (unerlaubter Körperangriff), Powerplay Berlin.

6. Minute: Konzentrierter Beginn der Adler. Plachta hat die Chance auf das zweite Tor, doch Niederberger rettet mit dem Schoner.

Traumstart für die Adler Mannheim – Hännikäinen schockt Eisbären Berlin

4. Minute: Traumstart für die Adler Mannheim! Die erste Chance sitzt! Die Adler erobern den Puck, Bast legt quer auf Hännikäinen, der das 0:1 macht.

1. Minute: Die Partie läuft – auf geht es!

16:57 Uhr: Die Mannschaften kommen auf das Eis. Spiel 3 wird gleich angepfiffen!

Eisbären Berlin gegen Adler Mannheim im Live-Ticker: Lineup

Update vom 24. April – 16:20 Uhr: Der erste Finalist der DEL-Playoffs 2022 steht bereits fest. Der EHC Red Bull München hat das dritte Spiel gegen die Grizzlys Wolfsburg mit 2:0 gewonnen und hat damit die Halbfinal-Serie mit 3:0 für sich entschieden. Um 17 Uhr wollen dann die Adler Mannheim bei den Eisbären Berlin ihr Saison-Aus abwenden und Spiel vier erzwingen. Im Lineup von Coach Bill Stewart gibt es eine Änderung: Für Markus Eisenschmid beginnt Ruslan Iskhakov.

DEL-Playoffs: Eisbären Berlin gegen Adler Mannheim – Spiel 3 heute im Live-Ticker

Erstmeldung vom 24. April – 9 Uhr: Um das Finale der DEL-Playoffs noch zu erreichen, müssen die Adler Mannheim eine Aufholjagd starten. Nachdem die Blau-Weiß-Roten die ersten beiden Halbfinal-Spiele gegen die Eisbären Berlin verloren haben, droht am Sonntag (24. April/17 Uhr) bei einer weiteren Niederlage das Saison-Aus.

„Wir spielen zwei Drittel überragend, haben aber viele Körner im Unterzahlspiel liegenlassen. Das tut weh. Wir müssen heute so schnell wie möglich abhaken und am Sonntag ein Spiel ziehen“, sagt David Wolf nach der jüngsten 3:6-Pleite der Adler Mannheim in der SAP Arena. Spiel 3 in Berlin wird von ServusTV im Free-TV übertragen, auch Magenta Sport zeigt die Partie. (nwo)

Auch interessant

Kommentare